Thema: Meine erste Weltreise- könnte Hilfe gebrauchen =)  (Gelesen 1032 mal)

Ninsche30

« am: 26. Januar 2013, 20:35 »
Hallo Zusammen,

ich stehe ganz am Anfang meiner Weltreise-Planung und würde zunächst gerne eure Meinung zu meiner geplanten Route hören....Insegsamt möchte ich ca. 6 Monate unterwegs sein und habe mich für die Bereiche Nordamerika und Neuseeland/Australien entschieden. Zeitraum soll Mitte Juli bis Mitte Januar sein und im auf 3 Monate USA/Kanada und 3 Monate Neuseeland/Australien rauslaufen.

Hier meine Strecke in groben Zügen.

Düsseldorf -> New York (1-2 Wochen) -> Toronto
von Toronto mit dem Grey Hound nach Vancouver hier habe ich an den 60 Tage Discovery Pass gedacht. Wo ich die Zwischenstops machen werde, habe ich nocht nicht genau geplant.
Vancouver -> San Francisco (ca. 1-2 Wochen).
San Francisco -> Auckland
In Neuseeland möchte ich die Nord und Südinsel bereisen und habe an den Magic Bus gedacht. Da ich alleine reise denke ich, dass es die beste Möglichkeit das Land und gleichzeitig neue Leute kennenzulernen. Hier habe ich 1,5 Monate eingeplant.
Christchurch-> Cairns
Von Cairns möchte ich ebenfalls mit dem Bus bis runter nach Sydney- hier habe ich ebenfalls 1,5 Monate eingeplant.
Sydney -> Düsseldorf.

Wie gesagt die einzelnen Stops in Kanada, Neuseeland und Australien habe ich noch nicht festgelegt, da werde ich bestimmt auch einiges spontan entscheiden. Wichtig für mich ist, dass ich das Land kennenlerne, neue Leute kennenlerne, die Natur erlebe....
Ich denke vom Zeitraum haben ich für alle Orte die optimale Jahreszeit und von der Zeitplanung sollte es auch nirgendwo zu knapp werden oder? Klar länger geht immer ;) Die Flüge habe ich mir im Internet zunächst mal selbst aus Einzelflügen zusammengebastelt, weil ich bisher noch kein RTW-Ticket für diese Strecke gefunden habe, das deutlich günstiger wäre....

Das einzige was mir sorgen macht wäre mein Budget.....weil ich mir ja leider die teuersten Ziele ausgesucht habe....meint ihr da würde ich mit 10.000€ auskommen? Flüge wären da jetzt schon rausgenommen. Vom Reisestill würde ich mich auf Hostels beschränken wollen, also eher low budget....wenn möglich vielleicht auch einige Wochen arbeiten gegen Unterkunft und Verpflegung, aber da kann ich mich ja nicht 100%ig drauf verlasssen dann auch was zu finden in der Art.

Sooo viel geschrieben ;) Würde mich jetzt einfach über Feedback jeglicher Art freuen. Da dies meine erste selbstgeplante Reise ist bin ich über jeden Tip dankbar :)

Vielen Dank schonmal.

Liebe Grüße
Nina
0

NRW

« Antwort #1 am: 27. Januar 2013, 15:35 »
Hallo Nina,

ich denke leider, dass dein Budget von 10000 € für diese Länderkombination wirklich zu knapp ist. Bei 180 Tagen sind dies 55 € pro Tag. Insbesondere in Australien wird es damit schwierig, aber auch Neuseeland und USA/Kanada tun sich da nicht allzu viel. Ich würde mindestens 70€ pro Tag ansetzen und einen größeren Puffer für Ausflüge/Extra-Ausgaben planen.

Natürlich kannst du versuchen unterwegs zu arbeiten, insbesondere in Australien. Wie schaut es mit Arbeitsvisa in USA/Kanada aus? Allerdings bleibst du ja in jedem Land nur knapp 2 Monate, die Zeit die du arbeitest wird dir also sehr stark für das Reisen fehlen...

Wenn du genau DIESE Route machen möchtest, würde ich versuchen mehr Geld anzusparen bzw. die Reise zu verschieben. Die Alternative wäre, dass du dich mit einem anderen Ziel anfreundest. Du könntest dir z.B. die USA/Kanada für eine weitere Reise aufheben und z.b. durch Südostasien ersetzen. Hier hättest du deutlich niedrigere Kosten und wärst auch als Frau sicher unterwegs. Oder du machst nur Australien und Neuseeland mit einem Work&Travel Part in Australien. Vorteil wäre dazu noch, dass du nicht RTW fliegen müsstest und noch einiges an Flugkosten sparen könntest...

Beste Grüße







0

Ninsche30

« Antwort #2 am: 27. Januar 2013, 19:46 »
Hi,

ja das habe ich befürchtet :( Südostasien wäre auch mein Plan B gewesen, würde sich in Zusammenhang mit Neuseeland/Australien natürlich anbieten.
Da ich über 30 bin wäre ein Working Visum nur in Kanada möglich.  Wahrscheinlich wäre es wirklich das Beste mich entweder nur für Nordamerika in Zusammenhang mit einem Working-Visum zu entscheiden oder für die Strecke Südostasien, Neuseeland und Australien. Welche Strecke wäre denn für eine absolute-Backpacker Anfängerin ratsamer? Was für ein Tagesbudget würdet ihr in SOA ansetzen?
Ich muss sagen es fällt mir schon verdammt schwer Abschied von meinen Amerika-Plänen zu nehmen...was man sich einmal in den Kopf gesetzt hat ;) Vielleicht hat ja noch jemand Erfahrung mit meiner Wunsch-Route?

Viel Grüße Nina
0

NRW

« Antwort #3 am: 27. Januar 2013, 22:42 »
Hey,

Südostasien (insbesondere Thailand) gilt ja als das Einsteiger-Backpackerland schlechthin. Die touristische Infrastruktur ist gut bzw. teilweise auch zu gut ausgebaut! :-) Vielleicht bietet sich ja eine Runde durch die Mekong Region (Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam) an, wird auch hier auf der Seite unter "Surface Etappen" vorgestellt.

Die Kosten variieren pro Land. Schau mal auf das Kosten-Tool hier auf der HP. Aber mit 1000€ pro Monat wirst du gut auskommen...

Schwierig wäre nur wenn du im Juli zuerst nach SOA wolltest (Regenzeit)...



0

Ninsche30

« Antwort #4 am: 27. Januar 2013, 23:32 »
Ok dann werde ich mich hier im Forum mal näher mit SOA beschäftigen - vielleicht komme ich ja dann auch über meinen Nordamerika-Wunsch hinweg ;)
Vielen Dank schonmal für die Tips.

Viele Grüße
Nina
0

Tags: