Thema: Gibt es "Vorlagen" für Blogs?  (Gelesen 2347 mal)

NRW

« am: 26. Januar 2013, 14:05 »
Hallo zusammen,

am 15.09. gehts bei meiner Freundin und mir los. Während unserer Reise wollen wir für Familie und Freunde aber auch für uns als Reisetagebuch als Erinnerung für später einen kleinen Blog schreiben. Nichts großartiges, nur jeweils Berichte vom jeweiligen Ort und einige Fotos dazu.

Jetzt frage ich mich ob es für diese "kleinen Ansprüche" vielleicht Vorlagen im Netz gibt ohne sich selbst an Wordpress etc. versuchen zu müssen?

Als Beispiel fallen mir die Reiseberichte bei umdiewelt.de ein. Die vorgegebene Navigationsleiste (Menü mit besuchten Ländern inkl Untermenü mit Zwischenstationen) finde ich eigentlich ganz gut. Allerdings stören mich die Werbeeinblendungen und das die Fotos nicht angeklickt werden können um diese größer zu betrachten.

Kennt ihr ähnliche Angebote bzw. könnt ihr was empfehlen?

Viele Grüße
0

Marco75

« Antwort #1 am: 26. Januar 2013, 15:51 »
Ich habe meinen Blog aus ähnlichen Gründen beim Google-Dienst www.blogger.com Der ist kostenlos und man braucht keinerlei Ahnung von irgendwas zu haben, um den nutzen zu können. Optisch kann man den Blog geradezu nach belieben anpassen. Als Beispiel, hier meiin Blog:

http://wege-und-abwege.blogspot.com

Allerdings liegen deine Daten dann eben bei Google, was ja auch nicht jedem schmeckt.
0

Panchorizo

« Antwort #2 am: 26. Januar 2013, 16:37 »
Googles blogger.com ist auch meiner Einschätzung nach das Blog-System, das für Laien am einfachsten handzuhaben ist. Egal ob es ums Layout/Design geht oder darum Blogeinträge zu verfassen. In ein paar Klicks kannst du dir einen Blog anlegen und losbloggen.

tumblr.com wäre noch eine einfach Alternative. Ist zwar eher wie Twitter gedacht, ein Freund von mir hatte so aber auch einen Reiseblog geschrieben.
 
(Mein Blog läuft mit Wordpress, was aber etwas kompizierter ist, denke ich)
0

Jens

« Antwort #3 am: 27. Januar 2013, 21:04 »
Du kannst hier unter www.rtwblog.de erstellen
0

WilleValle

« Antwort #4 am: 28. Januar 2013, 03:06 »
War zuerst auf Blogger, bin dann auf Wordpress umgestiegen weil ich das Layout besser fand. Hinzu kommt, dass man dort auch Unterseiten erstellen kann und einem mehr Übersicht bietet. Außerdem hast du noch 8 Monate Zeit dich damit vertraut zu machen. Sobald man den Dreh draussen hat machts unheimlich Spaß.
0

Entdecker

« Antwort #5 am: 28. Januar 2013, 15:34 »
Blogger ist eine gute und einfache Plattform, aber an eurer Stelle würde ich von Anfang an Wordpress nutzen; die Einarbeitungszeit ist nicht so hoch wie man denkt und wenn man den Dreh erst raus hat, kann man damit viel mehr verwirklichen als mit Blogger (ich meine nicht überflüssige Funktionen, die ihr sowieso nicht braucht, sondern sinnvolle Extras, die ihr irgendwann einmal sicher benutzen wollen werdet).
Die Community ist auch sehr groß und hilft gerne, es gibt unglaublich viele Anpassungsmöglichkeiten, jede Menge professioneller, kostenloser Vorlagen, von denen viele auch extra auf Reiseblogs zugeschnitten sind und so viele Addons, das sich nahezu jede Funktion, die man sich wünscht, mit einem Klick umsetzen lässt.
1

Tomsn

« Antwort #6 am: 30. April 2013, 11:56 »
Jop wordpress oder tumblr.. beides ganz gut, auch für den einstieg! Viel Spaß bei der reise und beim bloggen!  ;)
0

Vada

« Antwort #7 am: 30. April 2013, 13:07 »
War auch zuerst auf Blogger, was ziemlich einfach zu bedienen ist, aber eben man darf dann auch keine grösseren Ansprüche erwarten. Ich bin mittlerweile auch bei wordpress.
0

FliegenOhneFallschirm

« Antwort #8 am: 30. April 2013, 15:01 »
Kann auch nur wordpress empfehlen. Eigentlich bekommst du ja so eine Art Vorlage, indem du dort ein Design deiner Seite wählst. Damit ist im Groben festgelegt, wo dein Header ist, Seiten etc..

Es gibt auch gute Online Tutorials bei Youtube dazu. Guck doch 1 oder 2 und entscheide dann.

Liebe Grüße Foffi
0

Jens

« Antwort #9 am: 30. April 2013, 19:58 »
www.rtwblog.de läuft mit Wordpress!! Ist so mit das beste System und das einfachste dazu!
0

Tags: