Thema: Mein RTW Plan - eure Meinung ist gefragt  (Gelesen 1238 mal)

bunt-reisen

« am: 19. Januar 2013, 21:43 »
hallo leute, bin neu hier, heisse Thomas, bin 26 und bin schon recht viel herumgekommen. Nun steht ein RTW an! Habe schon die Infos der Website durchgewalzt, dennoch will ich euch gerne um um eure meinung bitten:

Zuerst ein paar Details: 1 Jahr, Beginn Juni 2013, Budget 15.000, wahrs. StarAlliance,

Vorgestellte Reiseroute:
 - EU-BRA(RIO)-[per externen Flug nach Mexico City] -
 - Mexico, 1 monat
 -  Cuba, 1 monat
 - Über den Landweg durch Mittelamerika - bis Feuerland (Chile), ca. 4 Monate [ich weiss, keine direkte Landverbindung, nur grob der Plan]
 - RIO-HAWAII, ca 2 wochen
 - FJTJ, ca 2 wochen
 - Neuseeland, 1 Monat
 - Australien, ca. 2 Wochen [sydney, melbourne]
 - PHILIPPINEN, Indonesien, Malaysien, Thaliand, ca. 3 Monate
 - mögliche, geplante reiseroute http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=mx-n/32,mx-s/32,bz-mx-y/32,cu/64,gt-hn/128,sv-ni/128,cr-pa/128,pe-c/256,pe-w/256,bo-e/256,cl-n/512,cl-c/512,cl-ipc/512,ar-c/1024,ar-n/1024,us-hawaii/2048,fj/2048,nz-n/1,nz-s/2,au-n/4,au-s/4,ph/8,my-o/16,id/16,th-sw/32

folgendes gibt mir kopfzerbrechen:
 - der start deswegen in RIO beginnen, weil das ticket only one-way zulässt. d.h. wenn ich über den Landweg von mittel-bis südamerika durchwill, brauche ich mind. einen externen flug.
 - das wetter scheint im juni, juli in mittelamerika nicht gut zu sein
 - weiss nicht, ob hawaii und fjtj sinnvoll sind.
 - hab ich mir insgesamt zuviel vorgenommen?
 - das ticket kostet so berechnet 4.500 euro, d.h. noch ca.10.000 übrig zum reisen
 - alternativ route wäre die gleiche, bloss umgekehrt - hier  berechnet 86e3-3702-cb73-6cca (staralliance)
 - http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=ar-n/16,ar-c/8,cl-c/4,cl-ipc/4,cl-n/4,pe-w/2,pe-c/2,sv-ni/1,cr-pa/1,gt-hn/1,cu/2048,bz-mx-y/1024,mx-n/1024,mx-s/1024,us-hawaii/512,fj/512,nz-n/256,nz-s/256,au-n/128,au-s/128,ph/64,my-o/64,id/32,th-sw/32

Wäre euch dankbar um ein sponatnes feedback! ;)
0

BineKa

« Antwort #1 am: 19. Januar 2013, 22:48 »
Hallo Thomas,
ich will ab August los, auch über RTW und hab auch ne ganze Weile an meiner Route gebastelt 
Cuba find ich superspannend, hab ich aber aus zwei Gründen weggelassen: ungünstig von der Jahreszeit (wäre im August dort gewesen), und (angeblich?) schwer in ein RTW zu basteln.
Hawaii wollte ich auch so gerne, habs aber letztendlich auch weggelassen, weil es das Ticket so verteuert hat (ca. 500€)
Beides hebe ich mir für später mal auf  :)
Deine Route finde ich schön, aber du hast dir ganz schön viel vorgenommen, und ich finde dein Budget für ein Jahr ein bisschen knapp, zumal du Länder wie Chile und Australien dabei hast.
An deiner Stelle würd ich mich beim Ticket beschränken.
Gruß Bine
0

Mooni

« Antwort #2 am: 20. Januar 2013, 00:35 »
Es kommt natürlich sehr auf deinen Reisestil an, aber insgesammt sind 10.000€ für 12 Monate bei deiner Route sehr knapp.

Hast du vor zu tauchen? Viele Touren? Willst du dir ein Auto/Camper in Neuseeland/Australien mieten? Denke dann wird das Geld sicher nicht reichen. Du hast momentan 830€ pro Monat, und einige teure Länder dabei, aber höchstens die Philippinen und Indonesien mit (geringem) Einsparpotential.

Die Flüge sind insgesammt auch eher teuer, bzw. die Route wirkt auf mich nicht so günstig gelegt. Vllt verstehe ich aber auch deine Erklärung, warum du in Rio beginnen musst, einfach nicht?
Was möchtest du denn sehen in ZA/SA? Dann könnte man die Route vllt etwas optimieren.
4 Monate von Guatemala nach Chile ist auf jedenfall nicht machbar, ich würde mich für einen der beiden Teile entscheiden. Entweder in 3 Monaten gemütlich ZA und dann den Monat wo anders verwenden oder halt in 4 Monaten einen Teil SA. Für die ganze Route Kolumbien, Ecuador, Peru, Chile und dann wieder nach Rio (wo du ja vllt auch sonst noch was in Brasilien sehen willst?) sind 4 Monate wohl zu knapp, dann könntest du eher überlegen ob du Mexiko oder Kuba dafür rauslässt.

Fazit: Hängt natürlich stark von deinen Präferenz ab, aber bei nur 15.000€ kannst du es dir mMn nicht leisten fast ein Drittel für Flüge auszugeben und solltest da wohl noch ein paar Optimierungen/Vereinfachungen vornehmen.
0

knuffels

« Antwort #3 am: 20. Januar 2013, 01:14 »
Hmm....4500 € für ein RTW scheint mir happig. Da kommst Du mit Einzeltickets sicher günstiger und bist auf jeden Fall flexibler.
0

Bobsch

« Antwort #4 am: 20. Januar 2013, 13:47 »
Also....

1.) 4 Monate um von Mexico bis nach Patagonien zu kommen und dann ja quasi wieder hoch bis Rio (von wo dein Weiterflug gehen würde wenn ich es richtig verstehe) ist meiner Meinung nach schlichtweg nicht möglich wenn du mal für ein paar Tage an einem Ort bleiben möchtest.

2.) Die restlichen Zeitangaben finde ich ganz ok. Australien wird dann natürlich nur ein kurzer Abstecher, aber das ist vermutlich gewollt und aus Budgetgründen auch durchaus zu empfehlen. In Asien könnte man sich durchaus mehr Zeit lassen, finde ich aber ganz ok.

3.) Das Budget ist viel zu knapp angesetzt! Ich denke nicht, dass du damit hinkommst. Chile, Hawai sind teuer! Neuseeland und Australien noch teurer würde ich meinen. Mit unter 1000€ im Monat kommst du wenn überhaupt nur in Asien hin!

Mein Fazit wäre: Entweder sparst du noch ne weile und realisierst die Reise so wie du sie dir vorgenommen hast oder du änderst deine Route massiv (u.a. um Flugkpsten zu sparen). Als Möglichkeit hättest du durch das günstige Südostasien bis nach Neuseeland zu reisen und dann den Heimflug anzutreten. Oder du fliegst nach Mittelamerika und reist gen Süden nach Südamerika und dann Heim. Dann hast du geschätzte 1500€ Flugkosten und kommst mit 13500€ bei sparsamer Reiseart evtl. 12 Monate hin.

Nur mal so als Anhaltspunkt meine Budgetplanung bei zumindest zum Teil ähnlicher Reiseroute: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7794.0

Gruß Boris
0

Stecki

« Antwort #5 am: 20. Januar 2013, 13:53 »
Mit unter 1000€ im Monat kommst du wenn überhaupt nur in Asien hin!

Wie bitte?!? Habe ausser in Australien, Neuseeland, Kanada und den USA noch in keinem Land ausserhalb Europas 1'000 Euro im Monat gebraucht. Auch ohne Couchsurfing. Schon gar nicht in Mittelamerika, Mexiko und auch nicht in Chile.

4 Monate von Guatemala nach Chile ist auf jedenfall nicht machbar, ich würde mich für einen der beiden Teile entscheiden.

Also ich habe die Strecke in 2 Monaten gemacht. Soll nicht heissen dass ich das empfehlen würde.
0

Bobsch

« Antwort #6 am: 20. Januar 2013, 14:08 »
Zitat
Also ich habe die Strecke in 2 Monaten gemacht. Soll nicht heissen dass ich das empfehlen würde.

Hattest du Flüge eingebaut? Viel Zeit um was von den Ländern zu sehen bleibt da aber nicht. In deinem Fall könnte ich mir vorstellen war das Ziel die einzelnen Stadien oder Fußballpartien. Mit so einem epliziten Ziel wäre das ja ok. Aber einfach nur durchrauschen und zich tausende Kilometer zurückzulegen kann ja nicht Sinn der Sache sein.

Und bei so einer Reisegeschwindigkeit hast du dann trotzdem noch unter 1000€ ausgegeben? Ich rechne da natürlich die Flüge/Busse innerhalb Mittel- und Südamerikas mit ein.

Gruß
0

Stecki

« Antwort #7 am: 20. Januar 2013, 14:13 »
Ich hatte 2 Flüge (von Panama Nach Medellin und von Caracas nach Buenos Aires). Der Flug Cartagena nach Caracas nahm ich aus Sicherheitsgründen, der hat kaum Zeit gespart.

Flüge sind natürlich in den 1'000 Euro nicht dabei (die sind im Beispiel oben ja im RTW-Ticket dabe bzw. er/sie will ja nicht fliegen in Lateinamerika), aber in eminem Fall  Busse und sonstige Transportmittel. Die sind natürlich in Brasilien, Argentinien und Chile recht hoch, fallen aber in Mittelamerika und im Norden Südamerikas kaum ins Gewicht. In Brasilien fliegt man sehr billig.

Ja, mir war natürlich auch wichtig viele Fussballspiele zu sehen, trotzdem habe ich viel gesehen.
0

Bobsch

« Antwort #8 am: 20. Januar 2013, 14:22 »
Also wenn ich es richtig verstanden habe, würde er mit dem RTW nach Rio fliegen. Mit einem extra Flug (nicht im RTW enthalten) von Rio nach Mexiko, um dann wieder in Rio zu enden von wo der Weiterflug des RTWs gehen würde.  D.h. von Mexiko über Patagonien nach in Rio in nur 4 Monaten bei einem Budget von 1000€ im Monat (davon müssten ja die ggf. anfallenden Flüge auch mit abgedeckt werden)! Das halte ICH für nicht wirklich realisierbar und v.a. nicht sinnvoll...
0

Stecki

« Antwort #9 am: 20. Januar 2013, 14:24 »
Habe nie gesagt dass es sinnvoll wäre... Ich halte die ganze Route für wenig durchdacht.
0

arivei

« Antwort #10 am: 07. Februar 2013, 08:33 »
Hallo Thomas,
ich bin jetzt seit über 5 Monaten mit meinem Freund unterwegs. Bisher haben wir unser Budget von 1000EUR/Monat noch nie ausgereizt - auch in Australien (da waren wir ca. 7 Wochen, zu lang im Nachhinein) und Neuseeland (1 Monat,zu kuuuurz!) nicht.
Wir reisen zwar auch immer relativ langsam, haben insbesondere in Malaysia und Indonesien viel couchgesurft, und haben in Neuseeland auch auf die 'hippen' Sachen wie Jetboat, Bungee-Jumping etc. verzichtet (ist nicht unser Ding...). DAfür haben wir in Malaysia unseren Tauchschein gemacht und auch mal für 2 Wochen ein Mietauto in Australien genommen...Gerade in teuren Ländern wie Aus und NZ geht man meist in Hostels statt in Doppelzimmer, oder? Daher macht es da auch keinen so großen Unterschied, ob man allein oder zu zweit ist.

Zu Beginn unserer Planung wollten wir auch gern nach Kuba und Nord-/Zentralamerika. Aber ein Jahr ist einfach zu kurz, um all das zu sehen, was man will. Für Südamerika hatten wir unsprünglich so 4 Monate angedacht. Jetzt denke ich schon, ich würde gern mindestens 2 Monate in Brasilien verbringen - da müssen wir wohl noch ein bisschen länger unterwegs sein :) Ich würde mich deshalb mooni anschließen und empfehlen, weniger Regionen zu bereisen.

Was die Tickets angeht würde ich immer wieder die Flüge einzeln buchen. Es kann sich unterwegs mal was ändern an deinen Wüschen/Plänen und dann? Außerdem ist es meiner Meinung nach die günstigere Variante. Es gibt so viele Billig-Airlines auf den kürzeren Strecken (und teilweise auch auf den längeren), sich das entgehen zu lassen?  (spiel mal ein paar Ideen durch was die Flüge angeht, immerhin spielt das bei niedrigem Budget schon eine große Rolle; dabei hilft http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6068.msg35191#msg35191)
Wenn du dir ein genaueres Bild machen willst davon, wie wir reisen, kannst du ja auf unserem Blog vorbeischauen (mariflor.rtwblog.de).


Viele Grüße aus Thailand,
maria

Tags: