Thema: 24 Wochen Mittel- und Südamerika! Zu wenig?  (Gelesen 1226 mal)

Bäda

« am: 26. Februar 2008, 19:16 »
Hallo,
wollt mal fragen, was ihr für Tips bezüglich AMERICA habt. reichen 6 Monate Südamerika?
Wollt in Anitgua(Guatemala) nen Sprachkurs machen der schon ca. 2-3 Monate dauert.
Was kostet mich der ungefähr?

Meine route sieht ungefähr so aus:
San Francisco - Mexico - Guatemala - dann so alles was dazwischen liegt ^^- Panama da wollt ich aus "Angst" vor der Mafia irgendwo mitn Boot richtung Peru (geht sowas überhaupt?) dann quer durchs Land nach rio und Buenos Aires.

Hab mal was von nem GringoTrail gehört. Wie verläuft der? Was gibts da schönes zu sehen?^^.

Wie kommt man in Südamerika voran? Geht des mit nem Zug/Bus oder muss ich mir ein Auto kaufen? Was ist da besser?

Sorry das des gleich soviele  Fragen sind, aber des wär so alles was mich an AMERICA interressiert xD.

mfg
0

karoshi

« Antwort #1 am: 26. Februar 2008, 22:05 »
Hallo Bäda,

die meisten Deiner Fragen werden hier auf der Seite schon beantwortet --> am besten auch mal unter "Reiseziele" nachsehen.
6 Monate ist ok für Mittel- und Südamerika, aber 8-9 Monate würden auch nicht schaden. Wenn Du von Norden kommst, solltest Du versuchen, etwa im April/Mai von Mittelamerika nach Südamerika zu wechseln, dann erwischst Du die besten Reisezeiten.

Falls Du den Spanischkurs nur für die Reise brauchst und nicht noch irgendwie beruflich, würde ich ihn kürzer machen. Am Anfang reichen auch 3-4 Wochen, Du kannst ja jederzeit unterwegs noch mal einen Kurs machen.

LG, Karoshi
0

Tags: