Thema: Neuseeland im April mit Zelt ???  (Gelesen 2941 mal)

ki-bun

« am: 05. Januar 2013, 18:16 »
Hallo Zusammen,

ich (wir) habe vor im April für 2-4 Wochen nach Neuseeland zu gehen.
Ist es in dieser Zeit noch möglich auf der Nordinsel zu zelten, oder wird das ne sehr kalte angelegenheit?
Ist es auch möglich ohne eigenen Mietwagen, also nur trampen und öffentliche Verkersmittel von A nach B zu kommen?

Bin sehr an euren Erfahrungen Interessiert.

Mfg Manu
0

vadasworldtrip

« Antwort #1 am: 05. Januar 2013, 19:48 »
ich war zwar noch nicht da (in Planung), aber betr. öv hab ich das gefunden, diese Linie hat ein grosses Netz www.nakedbus.com

ich würde zwar auch gerne mit Auto gehen, aber es ist zu lange her seit ich das letzte mal ein Auto hatte, und hab ne sehr starke Brille. Evtl kannst du dich mit jem. zusammentun, der Fahrer ist. Vielleicht hab ich da ja auch glück.

0

alex

« Antwort #2 am: 05. Januar 2013, 21:58 »
Ich war jetzt im November und Dezember mit dem Zelt unterwegs und habe auf den Campingplätzen einige mal statt dem Zelt ein Zimmer gebucht. Vor allem wenn es mal ein paar Tage am Stück regnet, dann macht es keinen Spass mehr im Zelt zu schlafen. Ich hatte auch einige recht kalte Nächte auf der Südinsel mit ca. 5 Grad nachts. War nicht gerade sehr angenehm aber ich habs überlebt. Wie die Termperatur auf der Nordinsel im April ist kann dir leider nicht sagen. Aber du kannst ja wenns zu kalt ist einfach ein Zimmer nehmen. In der Nebensaison ist immer was frei und es ist auch nicht so teuer.

Mit dem Bus kommst du recht gut durch. Da gibts einige Anbieter mit unterschiedlichen Gebührenmodellen.
0

laax

« Antwort #3 am: 06. Januar 2013, 13:47 »
War letztes Jahr im April auf der Nordinsel und bin es war problemlos möglich per Anhalter unterwegs zu sein. Auch in den entlegensten Ecken.
In Auckland wurde ich vor den Maoris in Northland gewarnt, was aber quatsch ist. Die Maoris waren die einzigen die mich auch eingesammelt haben oder von selbst gefragt haben ob sie mir eine Mitfahrgelegenheit geben dürfen!


0

ki-bun

« Antwort #4 am: 10. Januar 2013, 19:31 »
Hi,

danke für eure Antworten  ;D.

Hab auch gleich noch mal ne Frage.
Ist es eurer Meinung nach möglich ohne Rückreiseticket in Neuseeland einzureisen.
Habe da mal auf der der Seite der Botschaft gelesen, dass es auch möglich ist einzureisen wenn man genügend Finanzelle Mittel nachweisen kann.

Wie seht ihr das?

Will mir eigentlich nicht gleich ein Weiterreiseticket oder ein voll stornierbares Ticket kaufen.

Mfg Manu
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 10. Januar 2013, 19:43 »
0

Lippasti

« Antwort #6 am: 10. Januar 2013, 19:45 »
Hallo,

Erstmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung nach Neuseeland zu gehen. Ein super Land!

Ich selbst war zwei Mal, das erste Mal von Ende März bis Ende August 2010 (Bachelorthesis) und das zweite Mal im März 2012. Zelten sollte zu dieser Jahreszeit eigentlich kein Problem (also von den Temperaturen her, es regnet aber nicht gerade selten).

Wie du (ihr) ganz Neuseeland in 2-4 Wochen sinnvoll bereisen wollt ist mir dagegen ein Rätsel. Das Land hat unglaublich viele schöne und wirklich sehenswerte Ecken. Wenn ihr ganz Neuseeland in den 2-4 Wochen bereisen wollt wird das eine seeeehr stressige Angelegenheit.

Wir haben wie gesagt im März 2012 Neuseeland einmal komplett von der Südinsel aus (Ankunft in Christchurch) bis komplett an die Südspitze und dann ganz hoch in den Norden (Rückflug von Auckland nach Christchurch, von dort dann Heimflug) in 3 Wochen gemacht. Das war eine einzige Rennerei und trotz eigenem Mietwagen nicht unbedingt zu empfehlen.

Ich kann euch daher nur davon abraten, ganz Neuseeland in 2-4 Wochen bereisen zu wollen (und das auch noch per Anhalter und Bus  ???). Meine Entscheidung wäre entweder Nordinsel ODER Südinsel aber das dann ausgiebig. Würde ich selbst beim nächsten Mal auch so machen.

Zu deiner Frage mit der Ticketkontrolle: Wie ich 2010 das halbe Jahr da war wurde es, wegen des Visas, kontrolliert. Letztes Jahr dagegen nicht (sofern ich mich erinnern kann, bin mir aber eigentlich zu 95% sicher).
0

ki-bun

« Antwort #7 am: 10. Januar 2013, 20:05 »
Hi,

ich glaube dann traue ich mich nicht ohne Rückflugticket, oder ???

@Lippasti: Ich will ja auch nur auf die Nordinsel.
0

Lippasti

« Antwort #8 am: 10. Januar 2013, 20:32 »
Nur Nordinsel ist eine gute Wahl.  8)

Naja also ich muss sagen ich habe die Grenzbeamten in Neuseeland als sehr freundlich empfunden. Du könntest natürlich probieren ohne Ticket einzureisen. Worst case: Sie lassen dich nicht einreisen, bis du ein Ticket vorweisen kannst. Sprich: Du musst vor Ort direkt eins buchen. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sie dich gar nicht einreisen lassen würden.

Wo soll es denn danach hingehen? Wenn du glaubhaft versichern kannst (evtl. durch Unterlagen, etc.) dass du auch wirklich wieder ausreist könnte es ohne Rückflugticket klappen.

Sicherer fährst du aber definitiv mit einem Rückflugticket.
0

alex

« Antwort #9 am: 11. Januar 2013, 02:31 »
Nur Nordinsel ist eine gute Wahl.  8)

Bitte was??? Die Nordinsel ist verglichen mit der Südinsel einfach nur langweilig! Gut, wenn man auf Strandurlaub steht ist es hier vlt. besser aber sonst? Ich war echt froh als ich endlich auf der Südinsel war.
0

n_rtw

« Antwort #10 am: 11. Januar 2013, 10:26 »
Also da tust du der Nordinsel echt unrecht. Man kann dort wunderschoene und unterschiedliche Natur sehen und erleben, Treks machen, hat auch noch 2 groessere Staedte zu besichtigen.  Ich habe dort eine wunderbare intensive Zeit verbracht und keinen Tag am Strand gelegen. Die Suedinsel ist ohne Frage auch schoen...
0

White Fox

« Antwort #11 am: 11. Januar 2013, 12:26 »
Ganz im Ernst: mir waer's im April auch hier in Australien schon zu kalt zum Zelten, da moecht ich garnicht wissen wie's in Neuseeland ist. Wuerd ich maximal in der Zeit Dez - Maerz machen und auf der Suedinsel wirklich nur im Hochsommer.
0

Wookie

« Antwort #12 am: 13. Januar 2013, 13:48 »
Naja also ich muss sagen ich habe die Grenzbeamten in Neuseeland als sehr freundlich empfunden. Du könntest natürlich probieren ohne Ticket einzureisen. Worst case: Sie lassen dich nicht einreisen, bis du ein Ticket vorweisen kannst. Sprich: Du musst vor Ort direkt eins buchen. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sie dich gar nicht einreisen lassen würden.
...
Sicherer fährst du aber definitiv mit einem Rückflugticket.

Meiner Meinung nach ist das größerer Problem die Fluggesellschaft, die einen nur Einchecken lassen, wenn man ein entsprechendes Ticket vorweisen kann. (Müsste dann aber eigentlich in deren Beförderungsbedingungen stehen "Mitnahme nur wenn xy vorgewiesen werden kann") Bei den netten Grenzbeamten würde ich auch sagen, dass man durchkommt wenn man ausreichend Mittel vorweisen kann (außer es steht was anderes auf deren Seite?).

Ich habs vorher schonmal das klassische Vorgehen gepostet: Teures Ticket einer Fluggesellschaft besorgen. Bei Einreise falls gewünscht vorlegen (also Ausdruck mitnehmen). Nach der Einreise das Ticket stornieren. Da man sich/Wenn man das richtige teure Ticket genommen hat bekommt man 100% der Kosten rückerstattet.

Gruß
Wk
0

helen

« Antwort #13 am: 13. Januar 2013, 19:36 »
Hallo!

Wir sind zZ auf der Südinsel unterwegs und ich würde hier zumindest max. im Hochsommer campen.
Nachts wird es manchmal empfindlich kalt und es regnet doch häufiger. Wenn es im April, was ich stark vermute, mehr regnet als jetzt würde ich es nicht machen. Aber da spricht wohl auch meine Bequemlichkeit durch (wir hatten mit dem Campervan 4 Tage heftigen Regen und wenn dann alle Klamotten erstmal nass sind nach zwei Tagen ist es nur noch eine Qual - das mag ich mir im Zelt gar nicht vorstellen).
Wie genau die Temperaturen auf der Nordinsel sind weiß ich nicht, aber soooo viel anders wird es nicht sein, bei der kurzen Entfernung.

Wir wurden bei der Einreise im Dezember kontrolliert bzw. hätten ohne Ausreiseticket nicht aufs Flugzeug gedurft.

Grüße  :)

Tags: