Thema: Peking nach Moskau per Zug (Silkroute train)  (Gelesen 1073 mal)

travelaround

« am: 05. Januar 2013, 15:07 »
Hat jemand Erfahrung mit der Zugstrecke von Asien nach Europa? Ich hab gesehen, dass es einen Silkroute Train gibt. Habe aber keine Preise entdeckt.

Hat das schon jemand gemacht? Waere fuer Tipps dankbar. Sind in SO Asien und moechten mit dem Zug nach Europa. Kosten? Ablauf?

Danke,

lg Nathalie
0

Skraal

« Antwort #1 am: 05. Januar 2013, 22:02 »
The man in seat 61 hat Info zu der Strecke.

Ich bin von China über Kasachstan, Kirgistan, Uzbekistan und die Ukraine zurück nach Europa und kann Zentralasien nur wärmstens empfehlen!
Ich bin relativ wenig mit den Zügen gefahren, aber die Strecke ist definitiv auch mit Zügen möglich. Wenn es Euch nur darum geht, über Land zurück zu kommen, dann ist das alles ziemlich einfach mit Bussen und Zügen zu machen.
Auch wenn es einen kleinen Umweg bedeutet, würde ich den Schlenker von Kasachstan über Uzbekistan machen, das Land ist eines der schönsten und herzlichsten (dicht gefolgt von Kasachstan).

Typische Route wäre Ürümqi − Almaty, dann entweder über Astana direkt nach Rußland oder (eventuell über Kirgistan) nach Tashkent, durch Uzbekistan und dann via Kasachstan nach Rußland.
Es gibt auch eine Fähre von Kasachstan nach Azerbaican, die ist aber nicht sehr zuverlässig, böte aber noch eine Alternative.
www.stantours.com kann mit Visa helfen und hat auch insgesamt hilfreiche Tipps.
Kasachisches Visum kriegt man problemlos in Hong Kong, Kirgisisches in Ürümqi. Uzbekisches über Stantours hatte ich in Almaty geholt.
Die Visa sind ein wenig teuer, aber nicht so schlimm zu bekommen, wie man denkt.

Für die zentralasiatischen Länder würde ich ca. 2 Wochen für Kirgistan (länger wenn Ihr trekken wollt), 2-3 Wochen für Uzbekistan und 2-3 Wochen für Kasachstan empfehlen.

Hab ich schon erwähnt, daß Kasachen und Uzbeken die gastfreundlichsten Menschen überhaupt sind?
1

travelaround

« Antwort #2 am: 02. März 2013, 09:00 »
Vielen Dank fuer die Antwort und die nuetzlichen Tipps.

lg
0

Reisekerl

« Antwort #3 am: 03. März 2013, 01:30 »
Die Route ist bestimmt toll. Ich fände es nur enorm schade den Baikalsee zu verpassen. Wenn ihr genug Zeit habt, fahrt doch nach Zentralasien und dann "zurück" zum Baikalsee und erst dann Richtung Europa. Das Russlandvisum bräuchtet ihr ja vermutlich eh und der Baikalsee ist das Beste was ich auf der ganzen Transsib gesehen habe.
0

Tags: