Thema: Ticket Wien-Honduras-Wien  (Gelesen 1539 mal)

method

« am: 18. Dezember 2012, 17:00 »
Hi@all!
Ich plane für nächsten Sommer (Juli) 5 Wochen eine tour durch Zentralamerika (1-3 Länder). Nun sieht es so aus, dass ich Start und Ziel in Honduras habe. Dementsprechend bin ich auf der Suche nach einem Flug-Ticket.
Geplant ist der ganze Monat Juli; somit könnte ich rein theoretisch bereits am Samstag 29.06.2013 (vielleicht auch schon den Freitag davor) wegfliegen. Der späteste direkte Rückflug nach Wien könnte am Sasmtag 03.08.2013 sein.

Mittlerweile bin ich etwas am Verzweifeln, weil ich das Gefühl habe, nix Gescheites zu finden. Wenn ich dann bedenke, dass ich bei einer Weltreise nur einen Monat vorher buche, wird mir schlecht (bezogen auf die Kosten).
Ich hab folgendes bereits versucht:
- Suche über skyscanner, opodo, swoodoo, kayak & matrix
- Hin- & Retourticket zusammen
- one way Flüge
- Stopover & Gabelflüge
- verschiedene Flughäfen Europas statt Wien

Das billigste Ergebnis waren knapp 1200€ (VIE-MAD-MIA-TGU) hin- und retour.

Nun zu meinen Fragen:
1.) Sind 1200€ echt die günstigste Variante? Hab eher mit 1000€ gerechnet.  :-\
2.) Wenn ich one-way Flüge nehme, kostet eine Richtung alline ca. 1000€. Gibt's da einen Trick, den ihr anwendet, um günstiger zu werden?
3.) Wenn ich schon über 3 Flughäfen muss, wie schaff ich es, dass ich 1-2 Nächte dort bleiben kann?
4.) Mir ist bewusst, dass Wochenendflüge auch teurer sind, aber nur Mittwochs fliegen bedeutet etwa eine Woche Zeit zu verlieren. Was sind da eure Erfahrungen?

5.) Die für mich wohl wichtigste Frage an die "alten Hasen": Wie würdet ihr buchen & vorallem welches Ticket? Ich weiss schon nicht mehr, welche Variante ich noch ausprobieren könnte.


Bitte nicht falsch verstehen. Ich suche hier nicht jemanden, der mir den Flug bucht, aber etwas Unterstützung wäre schon cool.  ;)
Der eine oder andere Tipp & Trick würd mich freuen!  ;D
Danke schon mal im Vorraus!
0

Stecki

« Antwort #1 am: 18. Dezember 2012, 20:13 »
Eine Alternative könnte condor.de sein, vor allem wenn sie mal wieder Fliegenpreise haben. Haber aber dort auf die Schnelle auch nichts Gescheites gefunden.

Fliegst Du ab Frankfurt kannst Du für glaube ich 19 Euro pro Weg ein Rail & Fly-Ticket kaufen mit dem Du ab Salzburg mit der Bahn fahren könntest (gilt bei allen Airlines).

München - Tegucigalpa gibts auch für 1'000 Euro mit KLM/Delta.

Weiter möglich wäre Wien - Cancun mit Air Berlin für ca. 1'000 Euro. Von Cancun bist Du in 4h mit dem Bus in Belize, von da schnell in Guatemala etc.

Oder zum Beispiel ein Flug nach Miami oder direkt nach Fort Lauderdale und dann eine separate Buchung mit Spirit Airlines von Fort Lauderdale nach San Pedro Sula.

München - Panama gäbe es für 743 Euro mit Delta (1 Mal umsteigen in Atlanta). In meinen Augen das beste Angebot. Mit dem Bus ist man dann schnell in Honduras.

Ansonsten sind Flüge nach Mittelamerika leider kein billiges Vergnügen. Zudem sind Flüge ab Wien sowieso sauteuer wenn Du nicht gerade Richtung Osten fliegst.

Die Stopps mit Aufenthalt buchst Du über die Multistoppsuche, indem Du die Flüge einzeln eingibst und eben die Daten änderst.
1

method

« Antwort #2 am: 19. Dezember 2012, 09:04 »
Klingt alles so einfach bei Dir Stecki.  ;)

Danke!!
0

gerhard4310

« Antwort #3 am: 19. Dezember 2012, 10:25 »
opodo, swoodoo, kayak, matrix verwenden alle den selben Datenpool und somit wirst Du nicht viel Unterschiede im Preis finden.
0

method

« Antwort #4 am: 19. Dezember 2012, 13:10 »
Gibts denn heutzutage noch brauchbare Suchmaschienen, oder gibts 'nen anderen Trick, um die Flugkosten etwas zu reduzieren? Suchen & Buchen scheint nicht mehr sinnvoll zu sein...
0

gerhard4310

« Antwort #5 am: 20. Dezember 2012, 04:36 »
Es hat sogesehen noch niemals brauchbare Suchmaschinen gegeben da jeder der Flüge verkauft auf den Datenbestand von 4 großen GDS Systemen angewiesen ist die alleinig weltweit agieren davon teilen sich zu 70% Amadeus und Sabre den Hauptanteil und die restlichen 30% werden von Galileo und Worldspan belegt.
Daraus ergibt sich der Hauptdatenbestand an Flügen und darauf müssen Zwangsweise alle Anbieter von Flugsuchmaschinen sowie Reisebüros zurückgreifen da alle großen Airlines weltweit hierüber ihre Buchungen abwickeln.
Dazu gibt es dann noch die Tickethändler die mit den Airlines verhandeln und nun kommt es darauf an mit welchem Tikethändler die Betreiber eine Kooperation haben - so gibt es dann die Preisunterschiede welche nicht zuletzt auch durch Gebühren (meist versteckt) verändert werden.
Bei Low Cost Carrier verhält sich dies ein wenig anders darum kann man diese oftmals nicht bei Buchungsmaschinen finden. Die GDS Betreiber verlangen eine saftige Gebühr bei den Airlines sowie auch bei den Anbietern im Netz. Genaue Preise darf ich hier aus Gründen von seitenlangen Geheimhaltungsvereinbarungen nicht nennen aber glaube mir davon kannst Du eine sehr lange und tolle Reise machen wenn Du nur die Gebühren für ein Jahr rechnest - geschweige von der Anschlussgebühr.

Was mir immer wieder auffällt ist das die meisten Menschen glauben ein Flugpreis ist wie der Preis einer Bahnkarte - von wegen hier wird gehandelt gezockt und eine Geschichte abgezogen wie bei den Benzinpreisen und dies alles so undurchsichtig das einer der sich auskennt auch nicht den Durchblick bekommt. Vor allem blockieren die Anbieter der GDS Systeme viele Abfragemöglichkeiten die sich aus der Logik ergeben wollen oder sie verlangen dafür pro Abfrage eine heftige Gebühr wo dann ein jeder Unternehmer aus berechtigten Gründen darauf verzichtet.

Wie ich schon öfters erwähnt habe gibt es nicht die Suchmaschine und wird es auch in naher Zukunft nicht geben da es einmal bei dem billiger sein kann und dann wiederum bei einem anderen - kommt immer auf die Strecke und Airline an.
Ich habe mittlerweile den ganzen Markt abgegrast und bin eben auch mit einigen eine Kooperation eingegangen und programmiere nun eine eigene IBE denn auch da gibt es nur einige Anbieter im Netz aber diese nehme ich nicht den damit arbeiten schon mehr als 70% der Anbieter im Netz denn selber programmieren ist schwierig und sehr zeitaufwendig und vor allem unterliegt dies extrem strengen Regeln was aber auch verständlich ist.
0

method

« Antwort #6 am: 31. Dezember 2012, 12:03 »
München - Panama gäbe es für 743 Euro mit Delta (1 Mal umsteigen in Atlanta). In meinen Augen das beste Angebot. Mit dem Bus ist man dann schnell in Honduras.

Wie gehst Du bei solchen Suchen vor, Stecki?
Ich frage, weil wir uns am Freitag zusammensetzten werden, damit wir alles besprechen. Daher befürchte ich, dass sich die Reisezeiten zu 99% ändern werden.
Es kann durchaus möglich sein, dass diese Route über "Umwege" anklang finden wird.  ;)

Danke schon mal im Vorraus!
0

Stecki

« Antwort #7 am: 31. Dezember 2012, 17:41 »
Bei den Suchmaschinen alle möglichen Szenarien durchspielen, Flughäfen in der Nähe in Betracht ziehen, Billigflieger einzeln suchen etc.
0

effine

« Antwort #8 am: 01. Januar 2013, 19:55 »
bei american airlines gibts zu dem genannten termin flüge von frankfurt bzw münchen nach san pedro sula für ~950 euro.
0

Tags: