Thema: Neuseeland: kostenlos Auto mieten?  (Gelesen 3793 mal)

Bibi77

« am: 12. Dezember 2012, 03:55 »
Hallo zusammen!

Ich bin gerade in Neuseeland und noch auf der Suche nach der besten Transportmoeglichkeit fuer die naechsten drei Monate. Ich habe gehoert, dass man kostenlos ein Auto mieten kann, wenn man es von A nach B ueberfuehrt. Hat von euch schon jemand damit Erfahrungen gemacht? Und wo bekommt diese Autos? Koennt ihr mir Anbeiter nennen? Sind daran irgendwelche Bedingungen geknuepft?
Danke schon mal fuer eure Infos!
0

Stecki

« Antwort #1 am: 12. Dezember 2012, 04:10 »
Ich kann Dir kein Beispiel nennen, aber normalerweise müssen diese Überführungen in sehr kurzer Zeit gemacht werden, lohnen sich also nur wenn Du schnell von A nach B kommen willst ohne etwas zu sehen.
0

Bibi77

« Antwort #2 am: 12. Dezember 2012, 06:19 »
Okay, das wuerde dann nicht wirklich fuer mich passen. Werde dann wohl noch ein bisschen weiter suchen muessen... Aber danke fuer die superschnelle Antwort!  :)
0

Speedy

« Antwort #3 am: 12. Dezember 2012, 12:52 »
Hey, wann bist du denn in Neuseeland? Werde Ende Januar/Anfang Februar für etwa 5 Wochen da sein und mache mir auch grad viele Gedanken über einen möglichst kostensparenden Transport.
0

knuffels

« Antwort #4 am: 12. Dezember 2012, 14:12 »
Ich kann Dir kein Beispiel nennen, aber normalerweise müssen diese Überführungen in sehr kurzer Zeit gemacht werden, lohnen sich also nur wenn Du schnell von A nach B kommen willst ohne etwas zu sehen.

das stimmt, bei einer Mietwagenüberführung musst Du schnellstmöglich von A nach B fahren. Ausserdem ist es nicht komplett kostenlos.

Was ich Dir empfehlen kann: miete kein Auto bei Sixt oder Hertz oder wie sie alle heißen. Es gibt vor Ort eine ganze Menge kleine, weniger bekannte Autovermieter. Mach in Auckland oder Wellington 2-3 Info-Tage und schau Dich um.

Ich hatte 2009 bei "A-to-B-rental" in Auckland einen 12 Jahre alten Toyota gemietet, 1 Monat für 750,- NZ-Dollar, inkl. aller Versicherungen. Deutlich günstiger und vor allem flexibler, als die Kiwi-Busse.
1

vadasworldtrip

« Antwort #5 am: 12. Dezember 2012, 14:22 »
Hallo knuffels,

danke für den Tip. Bin mir auch noch am überlegen, wie ich um die Insel komme, eigentlich wollte ich öv machen, aber wenns so gute Angebote gibt, werde ich vielleicht hier wiedermal ne Fahrstunde nehmen, das Billet hab ich, bin aber seit längerem nicht mehr Auto gefahren. Hat schon Vorteile (z.B. mal im Auto schlafen, campen).

Ich kenn mich da gar nicht aus, wohin die Busse überall fahren.

Hat jemand hier eine Inselumrundung ohne Auto gemacht?

LG, Vada
0

Stecki

« Antwort #6 am: 12. Dezember 2012, 14:59 »
Ich hab mit denen gute Erfahrungen gemacht. Hier kannst Du das beste Paket buchen und die Versicherungen direkt beim Vermittler buchen. War in den USA rund die Hälfte billiger.

http://www.billiger-mietwagen.de/Mietwagen-Neuseeland.html
1

knuffels

« Antwort #7 am: 12. Dezember 2012, 16:36 »
Hallo Vada,

in Neuseeland gibt es ein bekanntes Busunternehmen, Kiwi-Tours oder Kiwi-Express oder so ähnlich heißen die. Die bieten Touren rund um die beiden Inseln an. Vorteil: Du lernst im Bus Leute kennen. Ist aber nicht gerade billig, und Du bist an Fahrpläne gebunden.

Mit dem Mietauto bist Du flexibel und kommst überall hin.  In den Hostels kannst Du Leute kennen lernen, und Mitfahrgelegenheiten anbieten.  Die meisten Hostels haben auch schwarze Bretter, da kannst Du auch Aushänge machen: fahre am... von hier nach da, wer will mitkommen.

Bei Wicked-Camper oder Escapade kannst Du auch günstig einen Campingbus mieten.
Du kannst mit denen auch etwas handeln.  Die nennen Dir meistens einen Preis pro Tag. Eine Wochen-Miete sollte aber auf jeden Fall günstiger sein als 7 Tages-Mieten und eine Monats-Miete günstiger als 4 Wochen-Mieten.

Allerdings, wirklich günstig sind Mietautos oder Camper nur in der Nebensaison, April bis Oktober. Da ist es, zumindest auf der Südinsel, zum campen schon ziemlich kalt.
0

KatharinaN.

« Antwort #8 am: 12. Dezember 2012, 17:48 »
Wir haben bei Jucyrentals vor 2 Jahren für 4 Wochen 400-600 Euro Vollkasko (neues Auto) gezahlt...war supergünstig und wir sind somit zu tollen Hostels gekommen, die nicht auf der Busstrecke gelegen sind (kann die bbh-karte empfehlen) ;D
0

laax

« Antwort #9 am: 12. Dezember 2012, 18:38 »
Per Anhalter.
Bin 6 Wochen ausschließlich per Anhalter unterwegs gewesen.
Auch in den entlegenen Ecken wie den Catlins oder Golden Bay ist das super möglich.
Im Northland wird vor den Maoris gewarnt, allerdings habe ich durchweg sehr gute Erfahrungen mit ihnen gemacht.

Ist nach wie vor eines meiner Highlights.

Die Kiwis laden auch mal gerne zum Essen oder übernachten zu Hause ein!
0

Bibi77

« Antwort #10 am: 13. Dezember 2012, 01:21 »
Danke fuer euren ganzen Tipps. Ich werde sicherlich was Gutes finden. Jetzt ist natuerlich auch Hochsaison. Ob es da so guenstig wird, wird sich zeigen...
0

n_rtw

« Antwort #11 am: 13. Dezember 2012, 09:44 »
Hi, ich bin - allerdings schon 2007 - mit oeffentlichen Bussen kreuz und quer durch Neuseeland. Da gab es so ein Angebot, bei dem man ne bestimmte Anzahl Kilometer kauft und die werden dann mit den durchgefuehrten Busfahrten verrechnet. Das Bussystem ist grundsaetzlich ok was das Streckennetz und die Fahrzeiten anbetrifft, aber man hat schon Einschraenkungen, weil eben nicht immer alles dahin faehrt, wohin man gerade will. Und wenn man nicht weiss, wie oft man Mitfahrgelegenheiten findet (und die fand ich damals relativ oft), dann ist am Anfang voll unklar, ob man am Ende nicht viel zu viele Kilometer hat.
Also grundsaetzlich ist es mit oeffentlichen Bussen machbar, aber mit Auto bist du wesentlich flexibler. Und richtig billig war das Busfahren auch nicht.
Also wenn du dich Chance auf Auto hast, wuerde ich die bevorzugen in Neuseeland.
0

Monkeyboy

« Antwort #12 am: 18. Januar 2013, 13:56 »
Bist Du noch in NZ?

Falls Du mal ein Auto brauchst kann ich ACE Rental empfehlen. Wir hatten unseren Mietwagen über die gebucht und ein echtes Schnäppchen (17€/Tag) gemacht.

www.acerentalcars.co.nz

manado

« Antwort #13 am: 13. Mai 2013, 04:10 »
hier ein Link zu Mietwagen-Überführungen
https://www.transfercar.co.nz
0

Pommesgibtsimmer

« Antwort #14 am: 17. Mai 2013, 10:49 »
Ich habe ab morgen einen Relocation-Car von denen hier: http://www.omegarentalcars.com/hot-deals/relocations/
Kostet zwar 19$/Tag dafür habe ich unbegrenzte Kilometer und kann auch mehr als nur 2 Tage fahren.
0

Tags: