Thema: Welcher Pass fuer USA???  (Gelesen 8545 mal)

Bibi77

« am: 11. Dezember 2012, 02:10 »
Hallo zusammen,

ich bin zur Zeit in Neuseeland und fliege Anfang Maerz nach Los Angeles/USA. Eigentlich standen die USA garnicht auf meiner Liste. Da ich aber, um von Neuseeland nach Costa Rica (wo ich eigentlich hin will) zu kommen, ueber LA fliegen muss, wollte ich dort einen Stopover machen. Da das aber eine mehr oder weniger spontane Entscheidung war, habe ich mich vor meiner Abreise nicht um einen entsprechenden Pass gekuemmert. Nun befuerchte ich, dass ich mit meinem Pass evtl. Probleme bekomme. Mein Pass ist 2007 ausgestellt und hat ein biometrisches Foto, also mit "geradeaus gucken" und "nicht laecheln", ist aber kein digitales Foto, nehme ich an. Es wurde beim Fotografen aufgenommen und beim Amt in den Pass geklebt. Mein Pass hat keinen Fingerabdruck oder so was. Kann mir jemand weiterhelfen und mir sagen, ob ich mit dem Pass in die USA einreisen kann???Ach so, es ist ein deutscher Pass.
Danke!!!
0

alex

« Antwort #1 am: 11. Dezember 2012, 04:06 »
- Pässe, die ab dem 26.10.2005 ausgestellt wurden müssen über ein digitales Foto verfügen
- bei Pässen, die ab dem 26.10.2006 ausgestellt wurden muss es sich um elektronische Pässe mit einem digitalen Chip handeln, der biometrische Daten zum Passinhaber enthält.

Quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html?nn=362966#doc335722bodyText4
0

Stecki

« Antwort #2 am: 11. Dezember 2012, 06:38 »
Wenn Du wie Du schreibst wirklich keine Fingerabdrücke geben musstest und somit wohl auch keinen Datenchip im Pass hast (erkennt man an dem kleinen Zeichen unten) kommst Du nicht in die USA rein, auch nicht in Transit. Es spielt also gar keine Rolle ob Du einen Stopover machen willst oder nicht, einreisen musst Du sowieso.

Dir bleibt also nichts anderes übrig als einen anderen Flug zu buchen, ein Visum zu beantragen oder was ich machen würde auf einer deutschen Botschaft gleich einen neuen, biometrischen Pass zu beantragen (dann hast Du ihn und einfacher als ein Ami-Visum zu bekommen ist es allemal).

Ein ESTA (gibts online für 14 USD und gilt 2 Jahre) musst Du in JEDEM Fall ausfüllen, ausser Du hast eben ein Visum. Bei der Ankunft brauchst Du mit Visum das weisse Formular und das Zollformular auszufüllen, mit ESTA nur das Zollformular.

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/application.html?execution=e1s1 (hier kannst Du auch prüfen ob Dein Pass ausreicht)

0

n_rtw

« Antwort #3 am: 11. Dezember 2012, 10:24 »
Hallo, also mein Pass ist noch von 2003, dementsprechend ohne digital und chip und so, und damit bin ich 4 mal dieses Jahr in die USA eingereist. Es ist also nicht notwendig, dass das alles gespeichert ist. Fingerabdruecke musst du eh da noch mal abgeben.
Beantrage das ESTA, da musst du ja auch Passnummer angeben und dann schau, ob sie das genehmigen. Und wenn die hiesige Behoerde deinen Pass so ausgestellt hat, wie sie ihn ausgestellt hat, dann wird das schon alles rechtens gewesen sein.

n_rtw
0

Bibi77

« Antwort #4 am: 12. Dezember 2012, 00:58 »
Vielen Dank fuer eure schnellen Antworten!
Leider sind sie nun wieder widerspruechlich, weshalb ich ja so verunsichert bin. Das mit der Datumsgrenze habe ich eben auch gelesen.
@n_rtw: Dein Pass ist von 2003, also vor dem 26.10.2005 bzw 2006. Deshalb bist du wohl noch problemlos eingereist. Mein Pass ist von 2007, also nach diesen Daten. Und das wird dann wohl auch das Problem sein, nehme ich an. Mir wird wohl nichts anderes uebrig bleiben, als in NZ bei der deutschen Botschaft einen neuen Pass zu beantragen, was ziemlich teuer ist... >:( Tja, dumm gelaufen fuer mich! Oder hat jemand noch eine andere Loesung parat?
0

Bibi77

« Antwort #5 am: 12. Dezember 2012, 01:22 »
Oh, ich habe gerade gelesen, dass ich zur Beantragung eines neuen Passes meine Geburtsurkunde vorlegen muss, die ich natuerlich nicht dabei habe...! Und jetzt???
0

alex

« Antwort #6 am: 12. Dezember 2012, 03:43 »
Jetzt rufst du einfach mal bei der Botschaft an und fragst da direkt nach. Bei dir ist das ja nicht der Normalfall, sondern eine Ausnahme. Die werden dir dann schon sagen was du machen musst bzw. wie das abläuft. Es gibt doch für jeden Schwachsinn in Deutschland Gesetze und Vorschriften. Dafür sicher auch.
0

Stecki

« Antwort #7 am: 12. Dezember 2012, 03:47 »
Die Aussage von n_rtw ist für Dich überhaupt nicht relevant, da Dein Pass von 2007 ist. Glaub mir, das stimmt schon was ich geschrieben habe und ist auch an vielen Orten nachlesbar.

Wenn Du den alten Pass vorweisen kannst brauchst Du eigentlich keine Geburtsurkunde. Für solche Fälle sind Botschaften ja da. Wenn Du Deinen Pass im Ausland verlierst oder Du bestohlen wirst hast Du ja im Normalfall auch keine Geburtsurkunde dabei.

Ein USA-Visum würde Dir im Moment wohl etwas billiger zu stehen kommen, nur hast Du das dann einmal, einen neuen Pass hast Du für weitere 10 Jahre.
0

Bibi77

« Antwort #8 am: 12. Dezember 2012, 06:18 »
Danke fuer die Infos!

Ich werde wohl morgen beim Konsulat in Auckland vorbei gehen und dort mal nachfragen. Und dann werde ich auch mal nach einem Visum fuer die USA schauen, wie das funktioniert und was das kostet. Hat da schon jemand einen Tipp fuer mich, bevor ich mich durch das Internet durchwuehle?  ::)
0

Stecki

« Antwort #9 am: 12. Dezember 2012, 06:47 »
Am besten gehst Du dann auch noch gleich beim Amerikanischen Konsulat vorbei (sind 400m voneinander entfernt wenn Google Maps nicht lügt): http://newzealand.usembassy.gov/american_citizen.html

0

n_rtw

« Antwort #10 am: 12. Dezember 2012, 08:58 »
Hi, also Deutschland hat 2005 den biometrischen Pass eingefuehrt. In der ersten Phase sind dort auf dem Chip nur das Passfoto als biometrisches Merkmal gespeichert.

http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Sicherheit/PaesseAusweise/eReisepass/eReisepass_node.html

Dies wurde getan, um die Anforderungen der USA zu erfuellen.
Das Digitale Photo heisst nur, dass auf dem Chip dein abgegebenes biometrisches Photo digitalisiert abgespeichert wurde ggf. zusammen mit ein paar Abmessungen. Solange du das Chipzeichen vorne unten auf dem Pass hast, sollte alles ok sein.
Die Fingerabdruecke kommen erst seit Nov. 2007 rein und sind nur ein zusaetzliches biometrisches Merkmal, aber nicht Hauptkriterium, um in die USA einzureisen. Eine kurze Recherche im Internet ergibt auch, dass auch zwischen 2005 und 2007 ausgestellte Reisepaesse weiter ihre Gueltigkeit haben (z.B. http://www.derreisefuehrer.com/usa/reisepasse-visa, http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Reisepass)

Frage einfach bei der deutschen Botschaft bzw. Konsulat nach und klaere das.
0

Stecki

« Antwort #11 am: 12. Dezember 2012, 10:13 »
Davon schreiben wir doch schon die ganze Zeit n_rtw... (siehe 2. Beitrag)
0

Bibi77

« Antwort #12 am: 12. Dezember 2012, 21:45 »
@Stecki: Mensch, das ist ja ein Service! Danke!!!

Also, um endgueltig Klarheit zu bekommen, gehe ich gleich beim US Konsulat vorbei und zeigen denen meinen Pass. Mal hoeren, was sie sagen. Ich werde dann berichten und hoffe, dass ich keinen neuen Pass brauche! Drueckt mir mal die Daumen!  ::)
0

knuffels

« Antwort #13 am: 12. Dezember 2012, 23:40 »
Vorschlag: mach Dir über so was erst mal gar keine Gedanken.
Dein Pass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein, das ist wichtig.

Beim Check-In am Flughafen musst Du sowieso Deinen Pass vorzeigen, die werden Dir dann schon sagen, wenn was nicht stimmt.

Für den Fall aller Fälle gibt es an jedem großen Flughafen ein Notfallbüro, die können Dir kurz vor Abflug ein provisorisches Dokument ausstellen. (kostet natürlich bissel was, aber sicher nicht mehr wie ein neuer Pass)
0

Bibi77

« Antwort #14 am: 13. Dezember 2012, 01:18 »
Also, ich komme gerade vom US-Konsulat und dem deutschen Honorarkonsulat in Auckland. Achtung, jetzt wird es spannend!

Beim US-Konsulat hat man sich meinen Pass angeguckt und gemeint, damit kaeme ich nicht in die USA. Ich braeuchte entweder einen neuen Pass oder ich muss ein Visum beantragen. Na toll, dachte ich.
Also, zwei Strassen weiter zum deutschen Honorarkonsulat. Dort hat man nach Begutachtung meines Passes und eines Telefonats mit irgendeinem Kollegen gemeint, dass ich sehr wohl mit dem Pass in die USA kaeme, da er ein biometrisches Foto enthaelt und auch einen Chip (was ich nicht wusste). Was auf dem Chip drauf ist, konnte man mir nicht sagen. Fingerbadruecke sind dort definitiv nicht drauf. Die hab ich naemlich noch nie abgegeben. Aber die Dame im Konsulat meinte, ich kaeme definitiv mit dem Pass in die Staaten.
Ich habe jetzt beschlossen, dass ich mich darauf jetzt mal verlasse, meine Zeit hier in Neuseeland noch geniesse und dann einfach schaue, was Anfang Maerz, wenn mein Flieger rueber geht, passiert. Es bleibt also spannend. Aber das gehoert ja zum Reisen dazu...
Vielen Dank euch allen noch mal fuer eure Antworten, auch wenn ich zwischenzeitlich verwirrter war als vorher.  ;)
0

Tags: