Thema: Arbeiten in Neuseeland mit über 30 Jahren möglich?  (Gelesen 7675 mal)

Kathrin

« am: 25. Februar 2008, 09:53 »
Hallo zusammen,

wir planen für Ende 2009 auf Weltreise zu gehen und würden gerne für längere Zeit in Neuseeland bleiben. Hier nun die Frage: ich kann mit meinen jugendlichen 27 Jahren ja Work and Travel machen, mein Mann ist allerdings schon 35 und würde/soll/muss natürlich auch gerne etwas zu unserer Reisekasse beitragen ;D...
Geht das denn? Hab mal irgendwo den Begriff "Work Permit" aufgeschnappt, weiß aber nicht wie die Voraussetzungen sind und ob das überhaupt bei uns greift, da wir ja nur zwischen zwei und drei Monaten bleiben wollen ???.
Ich würde mich über hilfreiche Antworten und Tipps sehr freuen.

Danke schonmal,

Kathrin
0

Stecki

« Antwort #1 am: 26. Februar 2008, 16:27 »
Ein befreundestes Päärchen von mir macht das momentan genauso, kannst Dich ja mal mit denen in Verbindung setzen.

http://www.kiwis2008.de/
0

Sarianna

« Antwort #2 am: 19. Januar 2009, 19:37 »
Gibt's zu diesem Thema eventuell inzwischen jemanden, der da noch etwas zu beisteuern kann?

Mein Mann und ich wollen dieses Jahr im November für 6 Monate los, davon 3 Monate nach Neuseeland. Wir sind aber beide dann schon 33 und wollten trotzdem gerne an und an mal ein bißchen jobben / wwoofen.

Nun dreht sich schon mein Kopf, weil ich überall lese, dass das nicht geht. Aber dass muss doch irgendwie gehen??!!



Gruß,
Sarianna
0

karoshi

« Antwort #3 am: 21. Januar 2009, 07:01 »
Hallo Sarianna,

das geht theoretisch schon, aber ob Ihr das im Rahmen der Reise verwirklichen könnt, ist sehr zweifelhaft. Die Bedingungen sind nämlich für über 30-jährige längst nicht mehr so vorteilhaft: http://www.immigration.govt.nz/migrant/stream/work/worktemporarily

Im Prinzip läuft es darauf hinaus, dass Ihr schon vor der Einreise einen Job haben müsst, und dann ist es immer noch mit Papierkrieg verbunden.

LG, Karoshi
0

snuffie

« Antwort #4 am: 30. September 2009, 10:55 »
hallo,

ich wollte mal nachfragen ob du nun schon weißt ob man mit über 30(ich bin 39) arbeiten darf?
lg snuffie
0

Sarianna

« Antwort #5 am: 05. Oktober 2009, 20:27 »
Also wir werden nun ab und an wwoofen, da ist das Alter egal!


Gruß,
Sarianna
0

tassimaniac

« Antwort #6 am: 06. Oktober 2009, 08:33 »
hi, soweit ich mich erinnere kann man gerade in nz nicht woofen wenn man über 30 ist :(  die behörden haben das in nz ganz strikt eingegrenzt und die wwoofstelle macht sich ggf. strafbar. frag mal in den relavanten nz-foren nach!
ciao
0

Sarianna

« Antwort #7 am: 06. Oktober 2009, 16:25 »
Ich habe direkt bei wwoof nz schon angefragt, und es ist kein Problem. Ich soll es nur bei der Einreise nicht herumschreien, denn ich habe ja in erste Linie ein Besuchervisum.

0

Luna

« Antwort #8 am: 08. April 2013, 18:54 »
Hallo,
das Thema ist ja schon recht alt, aber immer noch aktuell. Ich bin 34 und für das work+travel Visum also zu alt. Wwoofen als Alternative, schön und gut, auf der Wwoof Website steht zwar, das man das ab 18 in jedem Alter machen kann, aber auch dort dann für Neuseeland ein Working Holiday Visa nötig ist... :/ Hm... und wie macht man das nun über 30? Habt ihr Erfahrungen? Das wäre toll!

Liebe Grüße,
eure Luna

free_fall

« Antwort #9 am: 26. Mai 2013, 15:38 »
moin..

 beim wwoofen git et aber keine kohle.

mich intressiert das gleiche nur fuer australien.

 ich bin grade in indien unterwegs und ueberlege bald nach australien zu gehen um zu arbeiten ( fruit picking or something like that)  und moecht danach meine reise fortsetzen. nun bin ich aber 32 jahre alt und fuer das work and holiday visa zu alt. ich wollte mal fragen ob jemand erfahrungen damit hat in australien zu arbeiten. kann ich trotzdem rueber  gehen und  ist es moeglich da einen job zu finden?

hat jemand erfahrung damit gemacht? is es auch ohne  whv moeglich einen job zu finden..also auf eigene fauist hin und arbeit finden?

 bin fuer jeden tipp dankbar...

peace

greetings from india
0

tinibini

« Antwort #10 am: 28. Mai 2013, 01:00 »
Hallo zusammen,
wie es mit Arbeitsvisum aussieht weiß ich auch nicht genau... aber eins weiß ich, nämlich dass man Jobs wie Fruitpicking ohne WHV vergessen kann. Die Farmen brauchen die Backpacker, weil die nämlich für einen Mindestlohn arbeiten und ihre eigene Krankenversicherung mitbringen. Jemandem mit einem Arbeitsvisum den Job zu geben, für den die vollen Versicherungsbeiträge gezahlt werden müssen, das lohnt sich für den AG nicht.
Wenn ihr länger in Australien bleiben wollt setzt euch vielleicht mal mit dem Thema Sponsorship auseinander. Da gehen AN und AG eine Verpflichtung ein, für einen benannten Zeitraum (Usus ist in vielen Branchen 2 Jahre) zu bestimmten Konditionen zusammenzuarbeiten. Ist allerdings relativ zeitaufwändig, also unbedingt von zu Hause/ unterwegs anleiern, nicht erst vor Ort.
LG
Tinibini
0

Tags: