Thema: Flug bei American Airlines buchen?  (Gelesen 2966 mal)

effine

« am: 08. Dezember 2012, 23:32 »
Hallo zusammen!

Nächstes Jahr soll es nach Mittelamerika gehen. Die Flugroute schaut folgendermaßen aus:
München - New York (3 Tage) - Belize City surface nach San Jose - München

Mit United, British Airways, Delta, Lufthansa kostet die Strecke ab 970 EUR.
Bei American Airlines nur 620 EUR  (noch dazu mit super Flugzeiten!).

Da ich noch nie mit AA geflogen bin, hab ich mal nach Erfahrungsberichten gesucht und festgestellt, dass die Insolvenz angemeldet haben. Kann ich den Flug trotzdem buchen oder ist das Risiko zu groß, dass er evtl gestrichen wird?!

Viele Grüße
effine

0

tetsi

« Antwort #1 am: 09. Dezember 2012, 04:10 »
Ich bin 2010 die Strecke SFO -> MIA -> PTY mit AA geflogen und fands grausam. Wenig Platz (besonders domestic), schlechtes Essen, ziemlich ranziger Flieger und viel zu kalt. Einzig das Personal war einiger maßen freundlich. Mag sich geändert haben, aber für mich nie wieder AA.

Stecki

« Antwort #2 am: 09. Dezember 2012, 10:16 »
American Airlines ist eine der miesesten Airlines überhaupt. Kein eigener Screen, wenig Platz, schlechter Service (nicht nur in der Luft), alte Flieger... Immerhin gibt es inzwischen Bier und Wein kostenlos auf Langstrecke und Domestic etwas zu trinken.

Ich bin schon mehrmals mit denen geflogen weil es nicht anders ging. Das letzte Mal wurde mein Flug wegen eines technischen Defekts gecancelt und ich wurde einfach auf den nächsten 24h später gebucht, der hatte dann nochmals 6h Verspätung worauf ich den Anschlussflug verpasste. Nach 2 Monaten ohne jegliche Reaktion gabs dann immerhin noch einen Gutschein über 1'200 USD Entschädigung (deshalb stehen mir noch 5 Flüge mit denen bevor).

Was die Insolvenz angeht dürftest Du Dir keine Sorgen machen, hier gilt wohl "too big to fail".

Kannst Du denn nicht wenigstens den Transatlantikflug mit BA buchen? Ist ja beides One World und es gibt oft Codeshareflüge.

Gib doch mal Deine gewünschten Daten an, ich schaue mal nach. Da Du ja aus Bayern zu kommen scheinst wäre Zürich vielleicht ne Alternative, das USA-Angebot ist hier recht gut und günstig (keine Merkel-Steuer).
0

effine

« Antwort #3 am: 09. Dezember 2012, 13:15 »
Hallo Stecki,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Zürich wäre leider nicht besonders günstig, weil ich eher aus dem Norden Bayerns komme. Dann vielleicht noch Frankfurt, aber da waren die Flüge um einiges teuerer. Wenn ich direkt in Nürnberg losfliege, komm ich auch zu keinen günstigen Angeboten..

Ich hab folgende Daten eingegen:
MUC - NYC 07.03.3013
NYC - BZE 11.03.2013
SJO - MUC 04.04.2013

mit BA kostet der ganze Spass gleich mal ~350 EUR mehr.. :(

Viele Grüße
effine
0

Stecki

« Antwort #4 am: 09. Dezember 2012, 13:33 »
Also, leider habe ich auch kein besseres Angebot gefunden aaaaaber...

... zumindest auf dem Hinflug entdecke ich ein kleines aber feines Detail (684 Euro total):

American Airlines – Flug 6540
Flug wird von British Airways durchgeführt    2:15 Std.
     Start    Do 7:45    MUC    München, Deutschland    
     Landung    Do 9:00    LHR    London, ENG, Großbritannien    
     Economy  | Preiscode: QNE0F0Q1  |  Airbus A319 (Kleinraumjet)  | 2:15 Std.  | 940 km  | 7 verbleibende Sitzplätze
     Umsteigen    LHR    London, ENG, Großbritannien    
1:00 Std.

American Airlines – Flug 6140
Flug wird von British Airways durchgeführt    7:45 Std.
     Start    Do 10:00    LHR    London, ENG, Großbritannien    
     Landung    Do 12:45    JFK    New York, NY, USA    
     Economy  | Preiscode: QNE0F0Q1  |  Boeing 747-400 (Großraumjet)  | 7:45 Std.  | 5536 km  | 4 verbleibende Sitzplätze
0

effine

« Antwort #5 am: 09. Dezember 2012, 14:53 »
vielen dank! :)

würdest du den flug dann an meiner stelle so buchen oder bist du der meinung, dass die restlichen flüge mit AA so "schlimm" sind, dass man lieber auf ne andere airline ausweichen und tiefer in die tasche greifen sollte!?

bis jetzt rede ich mir die schlechten flieger nämlich immer noch schön. aber wirklich positive rückmeldungen hab ich bis jetzt noch nicht bekommen und klar sind es bis auf den rückflug von NY nur relativ kurze strecken, aber wenn man die zusammenzählt kommt man auch auf knapp 20 stunden...hmm...und wenn die flüge auch noch dauernd verschoben/gestrichen werden, macht das wirklich keinen spass :(
0

Stecki

« Antwort #6 am: 09. Dezember 2012, 15:02 »
Schwierig zu sagen, ich weiss nicht wie empfindlich Du bist. Ich bin beispielsweise mit AA von NYC nach Miami und von Miami nach Cancun geflogen, also international und es gabe gerade mal Erdnüsse und ein Getränk. Wies bei Mittelstrecke aussieht weiss ich nicht, aber viel darfst Du nicht erwarten.

Allerdings sind 350 Euro halt schon ein sehr grosser Unterschied. Ich persönlich würde wohl in den sauren Apfel beissen und die Flüge bei AA mit den 2 BA-Flügen buchen. Dazu sammelst Du Meilen beim British Airways Executive Club (für alle Flüge) und fliegst geschätze 3 mal kostenlos nach London oder etwas ähnliches. Vielleicht solltest Du Dir noch die Frage stellen ob Du im Flugzeug schlafen kannst. Wenn ja ist es ja nicht so schlimm wenn Du keinen Screen hast.

Beim Umsteigen in Heathrow musst Du aber rennen. Ich hab den Anschluss zwar noch immer geschafft, aber die Wege sind lang und die Kapazitäten zu gering so dass der Flieger fast immer noch in der Warteschlaufe kreisen muss.
0

effine

« Antwort #7 am: 09. Dezember 2012, 15:07 »
dann werd ich den flug wahrscheinlich buchen. solange sie nicht pleite gehen und ich dann nen komplett neuen flug buchen muss, werde ich das schon überstehen  ;)
und für die 350 euro kann man oft tauchen gehen oder sich mal nen inlandsflug gönnen! :)

danke nochmal für deine hilfe!
0

Stecki

« Antwort #8 am: 09. Dezember 2012, 15:10 »
Einen Inlandflug kannst Du ja evtl. schon mit den Meilen vom Hinflug bezahlen, die sind in der Regel nach 1-2 Tagen auf dem Konto (Inland kostet 4'500 Avios, für München - New York gibts wohl schon mehr). Es muss halt ein One World-Partner sein, die Steuern die Du draufzahlen musst sind oft nur 5 Euro.

Was eine Pleite angeht: Hier würde vermutlich die Reiseversicherung zahlen falls Du eine hast.

PS: Wenn Du in Belize City ankommst, nichts wie weg (nach Caye Caulker oder so). Die Stadt ist hässlich und ohne irgendwas dass sich anzusehen lohnt.
0

n_rtw

« Antwort #9 am: 09. Dezember 2012, 18:32 »
Hi, wenn du den Flug bei einem deutschen Anbieter kaufst, dann sollte es eigentlich so einen Reisesicherungsschein dazu geben. Soweit ich weiss, sind die in Deutschland fuer jedes Reisebuero pflicht und dieser Schein sorgt dafuer, dass du nicht auf den Kosten bei einer Insolvenz haengen bleibst. Brauchst also hierfuer keine extra Versicherung.  Aergerlich ist dann eben nur, dass du dann spontan einen neuen, teureren Flug kaufen musst. Aber bei AA wuerde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Die Fusionieren oder werden aufgefangen.

Bei der Qualitaet kann ich mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Ist nicht das beste. Aber man ueberlebts. Man muss halt nur wissen, dass man sich bei laengeren Inlandsfluegen was zu essen mitnimmt. Ich bin Philadelphia-LA geflogen und da gabs nix. Aber es fliegt und dann liest man eben mal nen Buch anstatt sich nen Film anzugucken. Also bei 350 Euro, kann man das schon machen.
0

Stecki

« Antwort #10 am: 09. Dezember 2012, 19:18 »
Aergerlich ist dann eben nur, dass du dann spontan einen neuen, teureren Flug kaufen musst. Aber bei AA wuerde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Die Fusionieren oder werden aufgefangen.

Genau das würde zumindest meine Reiseversicherung zahlen. Nur für diesen Flug würde ich auch keine abschliessen, aber da ich oft reise sind mir die 150 CHF im Jahr wert, welches fast alles abdecken. Oft kann man auch bei der Buchung für ca. 20 Euro eine Versicherung für die einzelne Buchung kaufen.
0

Tags: