Thema: Reality check SOA - Zu zweit für ca. 6 Monate  (Gelesen 1025 mal)

cuccamerica

« am: 08. Dezember 2012, 20:06 »
Hallo liebe Reisende,

es ist schon wieder eine halbe Ewigkeit her, dass wir hier im Forum etwas geschrieben haben. Das lag vor allem daran, dass unsere Weltreise-Planung (12 Monate Südamerika und SOA) ins Stocken geraten ist. Jetzt sind wir aber wieder zurück und sind fleißig am planen. Aus finanziellen, beruflichen und privaten Gründen müssen wir Südamerika streichen und leider die Reisezeit halbieren.

Kurz zu den neuen Rahmenbedingungen: Wir haben zirka 6 Monate Zeit und ein Budget von ca. 6000 Euro/pro Person. Gerne würden wir auch ab und an länger an einem Ort bleiben wollen. Wir möchten gerne Anfang April mit der Reise starten. Da haben wir dann auch schon gleich das erste "Problem". Das Reisezeiten-Tool bzw. die "nicht so gut" oder "eher ungünstige Zeit" schränkt die gefühlte Länderauswahl ein wenig ein. Ich kann es schwer beurteilen, was schlechtes Wetter bzw. Regenzeit in Asien bedeutet. Ich kenne nur Thailand im September/Oktober. Und da hat das Wetter (fast) immer mitgespielt.

Wir haben uns folgende (vorläufigen) Reiseroute überlegt:
  • Anfang April: Flug von Deutschland nach Bangkok (Alternativ nach Singapore) (zwei bis drei Tage akklimatisieren)
  • Mit dem (Billig-)Flieger nach Hanoi (Mit Bus, Bahn und Motorrad in ca. vier bis sechs Wochen vom Norden in den Süden reisen)
  • An der Küste von Kambodscha entlang (Zeithorizont ist noch nicht so klar; habe das Gefühl, dass viele nur für ein, zwei Wochen durch Kambodscha reisen?!)
  • Danach wieder zurück nach Thailand und für ca. vier Wochen immer an der Ostküste hinunter.
  • Von Thailand aus nach Malaysia; Hier sind wir uns auch nicht so sicher, wie viel Zeit wir für Malaysia einplanen sollen. Die einen finden das Land (vor allem die Küste und Inseln toll), die anderen sind eher enttäuscht und finden die Reisekosten im Vergleich zu Thailand/Indonesien viel zu hoch
  • Von Kuala Lumpur oder Singapore wollen wir nach Indonesien fliegen und sechs bis acht Wochen das Land erkunden. Denke mal, dass wir uns auf jeden Fall Lombok, Flores & Co anschauen werden. Vielleicht auch rüber nach Borneo.
  • Am Ende der Reise wieder zurück nach Singapore und entweder direkt oder über Bangkok zurück nach Deutschland

Was denkt Ihr? Passt das? Macht das Sinn? Sind sechs Monate zu lang für die "paar Länder? Das Budget von 6000 Euro pro Person müsste doch ausreichend sein? Fragen über Fragen.

Über Ideen, Anregungen, Impulse, Kritik, etc. würden wir uns sehr freuen.
0

Skraal

« Antwort #1 am: 08. Dezember 2012, 23:12 »
6000 € sind ein gutes Budget, das passt.
Zur Route und Wetterproblematik:
Plant nicht zu viel und schaut, wie das Wetter wird. Das Reisezeitentool ist nur ein grober Anhalt. Ich habe gerade einen verregneten Oktober in Indien gehabt und in Sri Lanka hat es danach auch mehr geregnet als sonst.
Südostasien bietet sich hervorragend an, um hin und her zureisen und mit 6 Monaten habt ihr auch genug Zeit um einfach mal 2 Tage unterwegs zu sein, um dem Regen oder der Hitze zu entkommen.
Visatechnisch kann man auch problemlos und einfach reisen und dann könnt Ihr spontan sehen, wie ob ihr 1 oder 5 Wochen in Cambodia bleiben wollt.
Genießt, daß Ihr so viel Zeit für diese tolle Region habt und plant nicht zu viel. Seid spontan und bleibt, wo es Euch gefällt und zieht weiter, wenn es nicht so schön ist.
Und wenn es Euch tatsächlich zu wenig Länder sein sollten, dann gibt es noch die Philippinen (unbedingt!!) und Laos und wenn Ihr ganz viel Zeit übrig habt, sind China, Myanmar, Bangladesh oder Sri Lanka auch nicht allzuweit weg.
0

cuccamerica

« Antwort #2 am: 10. Dezember 2012, 15:15 »
Hallo Skraal,

vielen lieben Dank für Deine Einschätzung. Klar dient das Reisezeitentool nur als Indikator, aber irgendwie muss man sich ja an etwas orientieren. ;-) Den Hinweis, dass wir uns Zeit lassen und nicht zu viel Planen sollen, beherzigen wir sehr gerne. Man kann alles bis ins kleinste Detail durchplanen... aber am Ende kommt es dann doch ganz anders. Uns war es nur wichtig, dass wenigstens der Rahmen gut und vernünftig gesteckt wird.
Wir sind schon kräftig dabei, die vielen Reiseblogs/berichte zu lesen. Am liebsten würden wir ganz schnell losziehen wollen. :-) Ich denke mal, dass wir ziemlich gut von Singapore/Kuala Lumpur wegkommen, um evlt. noch andere Regionen besuchen zu können. Leider sagt uns das Reisezeitentool, dass im Sommer die Philippinen eher ungünstig sind. Kannst Du das bestätigen?

Liebe Grüße
0

cuccamerica

« Antwort #3 am: 27. Dezember 2012, 17:02 »
So. Die Flüge von Berlin - über Abu Dhabi - nach Bangkok und zurück sind gebucht. Los geht es Anfang April. Sechs Monate später geht es auf die gleiche Art und Weise wieder zurück in die Heimat. Wir haben für den Airberlin/Etihad Flug ca. 630 Euro bezahlt. Wir sind recht zufrieden mit dem Preis.

Als nächstes wollen wir uns um die Visa kümmern. Wir fragen uns, ob es irgendwelche Vorteile/Nachteile gibt, wenn wir uns die Visa in Deutschland bzw. in Asien besorgen?! Es gibt ja immer wieder Berichte von Reisenden, die sich das Visum im Nachbarland besorgen und dann ins Land einreisen. Ist das günstiger/besser/flexibler?! Da wir in Berlin leben, können wir jede Botschaft persönlich aufsuchen.

Viele Grüße
0

Tags: