Thema: Südostasien Rundreise  (Gelesen 3258 mal)

tony soprano

« am: 26. November 2012, 10:46 »
Erst mal ein freundiches Hallo in die Runde,

ich gehe zwar davon aus, dass dieses Thema und vor allem die Frage von Newbies "wo-muss-ich-in-SOA-unbdedingt-hin" hier schon mehrere Male durchgekaut wurde, versuche es aber trotzdem mal hier in dem Forum. Hoffe, ich habe das Thema im richtigen Unterforum plaziert.

Ich mache zur Zeit in Shanghai mein Auslandssemester und habe Anfang Januar die letzten Klausuren. Habe danach vor, gemeinsam mit meiner Freundin, durch Südostasien zu touren. Nachdem ich mich jetzt einige Tage intensiv mit der Reiseplanung beschäftigt habe, dachte ich, ich frag hier einfach mal ein paar Experten nach Rat.
Insgesamt haben wir ca. 4-6 Wochen Zeit. Ich weiß, das ist leider nicht all zu viel.

Was würdet Ihr uns beiden denn so ad hoc empfehlen? Natürlich glitzern die Augen bei dem Gedanken an Myanmar, Laos, Vietnam, Kamodscha, Thailand usw... nur glaube ich, dass das mit unseren 4-6 Wochen kaum möglich sein wird. Was meint ihr?
Welche Route, Länder, Städte würdet Ihr uns empfehlen?
Vor allem Laos, Kambodscha und Myanmar würde ich nur zu gern bereisen... aber es ist sicherlich alles traumhaft.

Wir werden die Reise natürlich mit dem Rucksack unternehmen und sind logischerweise nicht auf Luxus-Urlaub aus. Es sollte ein schöner und bunter Mix aus Landschaft, Kultur, Menschen und Stränden werden.

So viel vorab zu uns... ich werde natürlich jede Frage beantworten und freue mich sehr über eure Tipps und Anregungen.


Liebe Grüße aus Shanghai!
0

serenity

« Antwort #1 am: 26. November 2012, 12:29 »

Natürlich glitzern die Augen bei dem Gedanken an Myanmar, Laos, Vietnam, Kamodscha, Thailand usw... nur glaube ich, dass das mit unseren 4-6 Wochen kaum möglich sein wird. Was meint ihr?
Welche Route, Länder, Städte würdet Ihr uns empfehlen?
Vor allem Laos, Kambodscha und Myanmar würde ich nur zu gern bereisen... aber es ist sicherlich alles traumhaft.

Jahrelang hätte ich dir primär Myanmar ans Herz gelegt - ein wunderbares Land, aber nach der Öffnung zu Jahresbeginn leider derzeit total überlaufen und extrem teuer geworden. Hierzu kannst du dich ggf. konkreter im einschlägigen Myanmar Forum informieren http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl
Und Vietnam erhöht ab Anfang Januar seine ohnehin schon hohen Visumsgebühren drastisch, da musst du inzwischen mit 65$ rechnen....

Ich würde dir eher Länder empfehlen, wo du entweder kein Visum brauchst (z.B. Thailand, 30 Tage ohne Visum) oder es direkt bei der Einreise bekommst, z.B.  Kambodscha und Laos (Visum on arrival).

Wenn du nach Bangkok fliegst - dorthin gibt es sicher die billigsten Flüge - und dann z.B. durch Nordthailand Richtung Laos reist und dann weiter durch Laos (Luang Prabang-Vientiane-Pakse mit Bolaven Plateau und Don Det/4000 Inseln) nach Kambodscha (Siem REap-Phnom Penh-Kampot-Sihanoukville), wirst du viel Landschaft, Kultur und Menschen erleben. Und dann kannst du am Ende noch entweder in Thailand auf einer Insel ein paar Tage Badeferien machen (z.B. Koh Chang) oder auch in Kambodscha, z.B. Koh Rong http://monkeyisland-kohrong.com/gallery/ oder http://www.orientimpress.net/koh-rong-insel-zum-zweite__970/ .
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 26. November 2012, 23:20 »
Bin sicher du findest auch einige Tipps und Erfahrungen mit der "Suche" oder beim Stöbern in den Foren.
Finde den Vorschlag Thailand , Laos und Kambodscha zu besuchen sehr gut!

Ein anderer Reisender hat auch vor mit Freundin Thailand/Laos/Kambodscha zu besuchen, evtl. bekommst du Reiseanregungen/Informationen? Er studiert auch gerade in China.

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6671.msg39459#msg39459
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7326.msg44407#msg44407
0

tony soprano

« Antwort #3 am: 27. November 2012, 06:27 »
So, habe das ganze jetzt mal konkretisiert. Und bis jetzt kommt meine Planung der vorgeschlagenen Route von serenity sehr nahe.

Zeitraum wie gesagt 4-6 Wochen.

Shanghai - Hongkong - Bangkok - dann die Frage ob Flug oder Bus/Zug nach - Chiang Mai - dann Laos - Luang Prabang - Vientiane - Pakse (Bolaven Plateau und Don Det/4000 Islands) - dann Kambodscha - dort aber nicht mehr so viel, sondern HAUPTZIEL Siem Reap mit den Angkor Wat Tempeln. Danach offen, gerne Strand. Vielleicht Koh Rong oder Koh Chang - dann wieder Bangkok - dann DEU.

Wie sind die Meinungen zu der Route?
Zu viel?
Zu wenig?
Möglich?
Eventuelle Schwierigkeiten?
Irgendwas wichtiges/schönes unterwegs vergessen?

Muss-Ziele habe ich nicht. Absolute Wunsch-Ziele jedoch sind das Bolaven Plateau und Don Det/4000 Islands und Siem Reap mit den Angkor Wat Tempeln.


Freue mich sehr über eure Antworten und Meinungen :)

Liebe Grüße aus Shanghai!
0

migathgi

« Antwort #4 am: 27. November 2012, 09:31 »
Ja, das geht ganz gut in 6 Wochen, da hast Du dann auch noch Zeit für etwas längere Aufenthalte, z.B. in Luang Prabang oder Don Det oder Koh Rong/Koh Chang.

Einige Anmerkungen:
Vielleicht solltest Du auf der Reise nach Chiang Mai noch Sukhothai mitnehmen, lohnt sich m.E.
Richte es Dir so ein, dass Du an einem Sonntag in Chiang Mai bist, da ist dieser wunderschöne Sonntagsmarkt.
Wenn Du es im Süden von Laos etwas ruhiger haben willst, nimm Don Kong, die Nachbarinsel von Don Det.

Schau mal in meinen Reiseblog, da habe ich im letzten Januar/Februar genau über diese Route berichtet (bis auf Kambodscha).
0

tony soprano

« Antwort #5 am: 27. November 2012, 12:50 »
Ja, das geht ganz gut in 6 Wochen, da hast Du dann auch noch Zeit für etwas längere Aufenthalte, z.B. in Luang Prabang oder Don Det oder Koh Rong/Koh Chang.

Einige Anmerkungen:
Vielleicht solltest Du auf der Reise nach Chiang Mai noch Sukhothai mitnehmen, lohnt sich m.E.
Richte es Dir so ein, dass Du an einem Sonntag in Chiang Mai bist, da ist dieser wunderschöne Sonntagsmarkt.
Wenn Du es im Süden von Laos etwas ruhiger haben willst, nimm Don Kong, die Nachbarinsel von Don Det.

Schau mal in meinen Reiseblog, da habe ich im letzten Januar/Februar genau über diese Route berichtet (bis auf Kambodscha).
Servus,

danke für deine Antwort. Habe deinen Reiseblog jetzt auf Anhieb nicht gefunden. Kannst Du mir eventuell den Link geben?

Liebe Grüße
0

serenity

« Antwort #6 am: 27. November 2012, 21:19 »
Von BKK aus würde ich nach Chiang Mai eher fliegen (billig, z.B. mit Air Asia), und dann eher - falls du Zeit und Lust hast - etwas mehr Zeit in Nord Thailand verbringen. Z.B. mit dem Bus nach Pai, dort ein, zwei Tage bleiben, dann nach Thaton, von dort kannst du mit dem Boot nach Chiang Rai fahren - alternativ natürlich auch von Pai aus mit dem Bus.
Von Chiang Rai nach Houay Xai (Bus oder Minibus) und mit dem Boot nach Luang Prabang. Dort 3-4 Tage bleiben und dann weiter mit dem Bus nach Vientiane (Vang Vieng würde ich auslassen, es sei denn, du stehst auf Party und Saufen ....), 1-mx. 2 Tage, dann weiter nach Pakse.

Dort mindestens einen Tag aufs Bolaven Plateau, oder dort übernachten, dann über Champasak nach Don Det - auf Don Khone oder Don Kong findest du problemlos eine gute Unterkunft.

Nach Kambodscha (Visum gibt es on arrival) kannst du entweder direkt von Don Khone aus mit einem Minibus nach Kambodscha, oder du fährst zurück nach Pakse und fliegst nach Siem Reap.
Von Siem Reap kannst du mit dem Bus nach Phnom Penh und dann entweder zurück nach Thailand fliegen (Air Asia) oder mit dem Bus nach Sihanoukville und von dort nach Koh Rong - oder auch weiter nach Trat und von dort nach Ko Chang.

Alles gut machbar in 4-6 Wochen! Vergiss nicht, vorher in Shanghai ein paar Passfotos zu machen, denn für Laos und Kambodscha brauchst du Passfotos für's Visum, außerdem für den Tagespass in Angkor. Für die Visa brauchst du außerdem US$.
0

migathgi

« Antwort #7 am: 27. November 2012, 23:54 »
Habe deinen Reiseblog jetzt auf Anhieb nicht gefunden. Kannst Du mir eventuell den Link geben?

https://asiatrips.wordpress.com/category/thailandlaos-2012/

musst aber rückwärts blättern, wenn's chronologisch sein soll. Das ist fast genau die Route, die serenity beschrieben hat – ausgenommen Pai und Bolaven-Plateau. Vom Si Phan Don bin ich dann allerdings über Pakse wieder zurück nach Bangkok, aber nicht in einem Rutsch, wie es üblich ist, sondern mit mehreren Zwischenstationen in Ubon, Surin und Korat – einer touristisch absolut unbeleckten Gegend. Aber da kommst Du ja ehe nicht durch ...

Wovon ich eher abraten möchte, ist die 2-Tagesfahrt mit dem Boot von Chiang Kong nach Luang Prabang, wenn Du eher auf Landschaft statt auf Party stehst. Ich würde die Fahrt allerdings jederzeit in der Gegenrichtung unternehmen (und mache dies möglicherweise in diesem Winter auch). Wenn Du nur 1 Etappe fährst, kannst Du ab Pakbeng mit dem Bus nach LP weiterfahren. Aber lies mal meine Eindrücke, habe alles recht ausführlich aufgeschrieben.
0

helen

« Antwort #8 am: 28. November 2012, 13:29 »
Hi!

Von mir nur ein kleiner Tip bezügl. des Kambodscha-Visums: an der Grenze musst Du immer (!) mehr bezahlen. Wir haben unser Visum in Vientiane bei der kambodschanischen Botschaft beantragt: dauert einen Tag (morgens hin, nachmittags abholen - wir sind in der Zwischenzeit zum Buddhapark gefahren) und kostet auch wirklich nur die $20. An der Grenze sind dann nur die "unvermeidbaren" 2-3$ Schmiergeld nötig, aber das Visum kostet nicht nochmal 10-15$ mehr.

Mir persönlich hat Luang Prabang in Laos am besten gefallen, dort kann man es gut ein paar Tage aushalten. Auf Don Det ist es nicht unbedingt nur Party, sobald Du in den Süden der Insel kommst (alles südlich des alten Fähranlegers) ist es ruhig und die Insel ist so klein, dass man gut mal zum Party machen in den Norden laufen/Radfahren kann.

Viel Spaß  :)

Stecki

« Antwort #9 am: 28. November 2012, 13:38 »
Von mir nur ein kleiner Tip bezügl. des Kambodscha-Visums: an der Grenze musst Du immer (!) mehr bezahlen.

Also wir haben an der Grenze weder mehr noch Schmiergeld bezahlt. Trotz Ausrufezeichen.

Und meiner Meinung nach ist Luang Prabang sehr touristisch, verhältnismässig teuer und langweilig. Tempel gibt's in jeder Ecke Asiens schönere. Aber das ist wohl Geschmackssache.
0

migathgi

« Antwort #10 am: 29. November 2012, 01:23 »
Und meiner Meinung nach ist Luang Prabang sehr touristisch, verhältnismässig teuer und langweilig. Tempel gibt's in jeder Ecke Asiens schönere. Aber das ist wohl Geschmackssache.

Ja, das ist nun mal so: da, wo es schön ist, tummeln sich die Touris und die Preise ziehen an ...

Geschmackssache ist es allemal, deshalb bin ich im Februar wieder da...  ;D
0

lizzy88

« Antwort #11 am: 30. November 2012, 12:41 »
Von mir nur ein kleiner Tip bezügl. des Kambodscha-Visums: an der Grenze musst Du immer (!) mehr bezahlen.

Also wir haben an der Grenze weder mehr noch Schmiergeld bezahlt. Trotz Ausrufezeichen.

Und meiner Meinung nach ist Luang Prabang sehr touristisch, verhältnismässig teuer und langweilig. Tempel gibt's in jeder Ecke Asiens schönere. Aber das ist wohl Geschmackssache.

Habe am Grenzübergang Poipet 20$ + 100 Baht "Schmiergeld" bezahlt - also absolut im Rahmen.. Unbedingt Passbild mitnehmen, ansonsten 1$ "Strafe" :)
0

djmuh

« Antwort #12 am: 06. Dezember 2012, 00:02 »
Zitat
Habe am Grenzübergang Poipet 20$ + 100 Baht "Schmiergeld" bezahlt - also absolut im Rahmen.. Unbedingt Passbild mitnehmen, ansonsten 1$ "Strafe" Smiley

Das kann ich so bestätigen (Anfang 2011)... und auch die 100 THB konnte ich nicht vermeiden.

Es gab da auch noch auf der thailändischen Seite vor der Grenze ein "Konsulat", wo auch kambodschanische Visa mit hohem Aufschlag verkauft wurden. Der Fahrer behauptete, direkt an der Grenze gäbe es keine Visa. Da darf man sich nicht beirren lassen oder wird halt abgezockt...

LG

djmuh
0

Tags: