Thema: Reise abbrechen?  (Gelesen 1793 mal)

Emdi

« am: 26. November 2012, 10:18 »
Ich bin in Verzweiflung meiner derzeitigen Lage auf diese Seite gestoßen und dachte vielleicht hat der ein oder andere Experte von euch ein paar Tipps für mich.
Folgende Situation:
Ich bin 20 und will/wollte SOA bereisen für eine Dauer von 2-4 Monaten. Da ich leider niemand gefunden habe der mit mir die Reise antreten will habe ich mich dazu entschlossen alleine zu gehen. Ich bin/war mir sicher dass ich kein Problem damit habe alleine zu reisen.
Jetzt bin ich aber seit 2 Wochen in Thailand und fühle mich total fehl am Platz. Ich habe noch (fast) niemand in meinem Alter gesehen,so scheint es mir zumindest und dass ich für jünger gehalten werde als ich eigentlich bin macht es nicht einfacher.
Außerdem kommt es mir so vor als reist hier niemand alleine. Alle Leute die ich sehe sind zu zweit oder in einer kleinen Gruppe unterwegs.
Und wenn ich es nicht mal schaffe in Thailand Anschluss zu finden wie soll das später werden?
Das ganze setzt mir langsam schon ziemlich zu und ich bin am überlegen die Reise abzubrechen und zurück zu fliegen.

Grüße aus meinem Hotelzimmer(draußen regnet es leider)
0

versatile

« Antwort #1 am: 26. November 2012, 10:37 »
Hi,
ich kann dich voll verstehen! Ist sicherlich nicht einfach ganz alleine zu sein , gerade am anderen Ende der Welt.
Aber was spricht dagegen, Leute anzusprechen die nicht in deinem Alter sind? Versuch doch einfach, Kontakt zu anderen in deinem Hotel herzustellen, die meisten sind doch froh erzählen zu können was sie schon alles gemacht haben. So knüpfst du erste Kontakte , und es wird sich sicherlich eine Möglichkeit auftun, in einer kleinen Gruppe etwas zu unternehmen.
Ist natürlich auch ein Frage des Typs , falls du eher introvertiert bist musst du halt den inneren Schweinehund überwinden und auf Leute zugehen, aber auch das macht ja so eine Reise aus, sich selbst neu zu entdecken und neue Erfahrungen zu sammeln!
Halte dich vielleicht auch erstmal an andere Backpacker, wir sind doch eigentlich ein sehr freundliches und redseliges Völkchen =)
Ich bin mir sicher dass du das Problem in den Griff bekommst , dafür erstmal viel Glück und danach dann viel Spaß auf deiner Reise!
0

stef1980

« Antwort #2 am: 26. November 2012, 10:49 »
huhu,
also ich bin zwar ein stück älter als du, aber mir ging es am anfang ähnlich....
du musst dich einfach überwinden und leute anquatschen! such dir am besten ein hostel mit gemeinschaftsbereich, da geht das eigentlich wie von selbst. das alter ist egal, ich bin 32 und bin sowohl mit 20 jährigen als auch mit 50 jährigen unterwegs gewesen und es war immer prima!!
am anfang ists schwierig, aber es wird einfacher!! :-)
wo bist du denn gerade??
grüße von koh kradan
steffi
0

Toby

« Antwort #3 am: 26. November 2012, 12:02 »
Zitat
Grüße aus meinem Hotelzimmer(draußen regnet es leider)
 

Hallo Emdi,
Als ersten Schritt gegen die Einsamkeit würde ich dir empfehlen, dir anstelle des Hotels ein nettes Hostel zu suchen. Hotels sind leider einfach sehr oft sehr annonym, wobei ich mir sicher bin dass in jedem Hotel grundsätzlich ständig mehrere einsame Seelen hocken, aber irgendwie ist das Kennenlernen einfach oft sehr schwierig.
Schau mal zB auf www.hostelbookers.com; such dir dasjenige Hostel mit den besten Referenzen, evtl schau dir noch die Kommentare der bisherigen Gäste an ob von "Geselligkeit" etc die Rede ist. In Hostels ist das mit dem Leute kennen lernen wirklich überhaupt kein Problem, du kannst gar nicht anders  :). Es muss aber schon ein Hostel sein wo sich auch Leute aufhalten - ich hatte in den ersten zwei Wochen damals in Mexico ähnliche "Startschwierigkeiten", leere Hostels (war gerade Schweinegrippe, fast keine Touris) habe dann auch das Hostel gewechselt und dann zum Glück endlich Leute kennen gelernt - danach 7 Monate keine Probleme mehr. Manchmal braucht es einfach etwas Zeit bis man in den "Flow" kommt.

Du könntest dich auch zB bei www.couchsurfing.org registrieren und über die Community Locals kennen lernen. Ist super einfach und die Leute total unkompliziert.

Bezüglich der Grüppchen die du dauernd siehst - ich bin mir ziemlich sicher dass es sich bei vielen von denen ebenfalls um spontan zusammengefürfelte Gruppen handelt die sich noch nicht lange kennen. Hier findet man sofort Anschluss.


Kopf hoch, das wird schon.
1

Vombatus

« Antwort #4 am: 26. November 2012, 21:57 »
Gerade Thailand ist ein Land, in dem viele Paare, Gruppen reisen. Darum ist es etwas schwerer Leute kennen zu lernen, ging mir auch so. In allen anderen Ländern außenherum war es einfacher Kontakte zu knüpfen. Wie meine Vorschreiber empfehle ich aktiv Hostels zu suchen, Gruppentouren zu unternehmen.

Und du bist nicht alleine mit deinen Gefühlen:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5982.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5996.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6715.0
0

Tags: