Thema: Hostel Empfehlung in Neu Delhi  (Gelesen 4003 mal)

White Fox

« Antwort #15 am: 06. Januar 2017, 15:03 »
Ich war kürzlich im Kuldeep Friends Hostel. Die haben günstige Zimmer und sehr freundliches und hilfbereites Personal. Habe via hostelworld gebucht.
0

dirtsA

« Antwort #16 am: 06. Januar 2017, 16:16 »
Das schaut gut aus, und super günstig!! Danke :)
Werde noch ein bissl auf hostelworld rumschauen und dann buchen.
0

Phunkar

« Antwort #17 am: 09. Januar 2017, 21:09 »
Ich war 2x im Vintage Inn. Kostet ca. 12€ ist in einer kleinen Seitengasse vom Main Basar. Die Zimmer waren sauber und für Indien echt Top.

Wäre bei meinem nächsten Delhi Besuch meine erste Anlaufstelle.

Degna

« Antwort #18 am: 09. Januar 2017, 22:06 »
Hotel Namaste in Paran Ganj. Kannst du easy vom Bahnhof aus über den main bazar hinlaufen.
Hotel ist für ind. verhältnisse sehr sauber,hat gutes Internet,liegt mega-zentral,sehr nettes hilfsbereites Personal,besonders die 2 Brüder,denen das Hotel gehört.Organisieren auch Touren.Klasse Restaurants in der Nähe.
Haben 400Rs fürs DZ bezahlt,sind ca 5,60€

Lg Claudia
0

dirtsA

« Antwort #19 am: 10. Januar 2017, 10:19 »
Danke für die weiteren Tipps - ich habe nun schon im Kuldeep Friends Hostel reserviert, aber es hilft bestimmt jemand anders hier :)
0

dirtsA

« Antwort #20 am: 08. März 2017, 11:11 »
Also @White Fox entweder du bist sehr hart im Nehmen oder wir hatten einfach Pech mit unserem Zimmer ;) Es war nämlich wirklich sehr, sehr dreckig und wir sind da eigentlich nicht so pingelig. Die Matratze wollte man so nicht berühren, ohne auf/im Schlafsack-Inlet zu liegen... ::)
Was aber stimmt, dass die Angestellten wirklich sehr freundlich und hilfsbereit sind, was bei Weitem nicht in allen Hostels in Indien der Fall war bei uns (meistens eher mürrisches Desinteresse).
0

Kama aina

« Antwort #21 am: 08. März 2017, 11:52 »
Habt ihr ausschließlich in Hostels gepennt?
0

dirtsA

« Antwort #22 am: 08. März 2017, 13:02 »
Hostels, Guesthouses, Homestays, Hotels... immer so um die 10-14 Euro/DZ. Günstigere Zimmer fanden wir hygienisch nicht akzeptabel.
0

Kama aina

« Antwort #23 am: 08. März 2017, 13:26 »
Ja gut, solange auch vernünftige Hotels so günstig zu bekommen sind bezahle ich doch lieber was mehr! :-) Stelle mir das in Indien in den ganz schäbigen Zimmern auch echt übel vor.
0

dirtsA

« Antwort #24 am: 08. März 2017, 13:55 »
Ist es auch. Zumindest in den von uns besuchten Orten musste man für die selbe Qualität/Sauberkeit deutlich mehr Geld hinlegen, als in SOA. Das hatten wir uns anders erwartet. Auch unsere ÜN-Möglichkeiten waren alles andere als luxuriös!! Die Matratzen meist so dünn, dass man fast direkt auf dem Holz lag, und wie gesagt in ein paar Fällen wurde das Bettzeug bestimmt schon länger nicht mehr ausgetauscht und eher nur eine Grobreinigung vom Zimmer durchgeführt. In SOA hatten wir solche Zimmer halt um 2-5 Euro. Aber bestimmt hat sich seit unserem Aufenthalt dort (2012-2013) auch schon einiges verändert, dem Euro geht's ja auch schlechter, also vielleicht ist das in SOA auch nicht mehr der Fall jetzt... kann ich natürlich nicht beurteilen ;)
0

Kama aina

« Antwort #25 am: 08. März 2017, 13:58 »
Die Fragen muss ich mir wenn ich mit meiner Frau reise eh nicht stellen! Sie würde niemals in so einem "Loch" übernachten! :-) Aber ich glaube, dass ich mittlerweile auch was mehr verwöhnt bin. Glaube du sagtest es sogar selbst mal, dass man ja teilweise nur 10 Euro mehr zahlen muss und eine deutliche Steigerung der Qualität erreicht!
0

Degna

« Antwort #26 am: 08. März 2017, 17:48 »
Hey zusammen,
ich war 2015 über 5Monate in Indien (Überwiegend Süden) und 2016 fast 4Monate in Indien (überwiegend Norden).
Indien ist insgesamt dreckig und auch Hotels für 15-20€ unterscheiden sich nicht gigantisch von Hotels ,oder wie immer man diverse Schlafmöglichkeiten in Indien nennen will,für 4€
Wenn ich nach Indien fahre ,weiß ich das. Etwas Einwandfreies bekomme ich dann ab 100€ aufwärts,was aber beim reisen nicht dauerhaft machbar ist.
Ich habe eigentlich immer mehrere Sarongs dabei,auf denen ich dann in Kleidung schlafe.Trage eh in Indien immer Punjabi,was dünn ist.
Bei der Auswahl der Hotels ist mir immer wichtig,das das Hotel HALBWEGS sauber ist,die Leute freundlich sind und das das Hotel zentral liegt,zu Sehenswürdigkeiten,Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.
Indien ist halt Indien,.....ich war glaube ich 5x da und die nächsten Jahre brauche ich es nicht unbedingt.
Aber Reisen auf diese Art u. Weise ist eh Geschmackssache ,macht man nur bis zu einem gewissen Alter.

LG Claudia
0

enit

« Antwort #27 am: 08. März 2017, 19:36 »
Ich war auch über die schlechte Qualität der Unterkünfte in Indien überrascht. Dagegen kriegt man in SOA wirklich super Sachen für sein Geld. Ich dachte wenn man in Indien noch ein paar Euro drauf legt, dann kriegt man was halbwegs gutes, war aber meist nicht der Fall.
Wir haben schon darauf geachtet, dass wir nicht in die billigsten Buden gehen, aber schlussendlich haben wir dann doch immer 20-30 € für ein Doppelzimmer gezahlt und die waren oft auch nicht wirklich sauber.
0

dirtsA

« Antwort #28 am: 08. März 2017, 20:43 »
Ja, da stimme ich euch zu. Unserer 4 Nächte im 5-Sterne-Hotel während der Hochzeit zu ca. 45 Euro/Nacht, war zwar ein schönes Hotelzimmer, aber wäre in Europa bestenfalls 3-Sterne. Niemals 5.

Wir haben aber sehr wohl einen Unterschied bemerkt, ob wir 8 Euro bezahlt haben oder dann eher 12 Euro. Aber es lagen keine Welten dazwischen und man konnte so oder so Glück oder Pech haben! Jedenfalls würde ich in Indien so wenig wie möglich online vorbuchen, denn die Fotos entsprechen einfach absolut nicht den Tatsachen (klar, ist nie ganz der Fall, aber in Indien war der Unterschied extrem). Besser selbst anschauen und dann fürs sauberste entscheiden...

@Claudia - wir waren uns schon bewusst, worauf wir uns einlassen ;) Bei der Auswahl achten wir auch auf dasselbe, wie du! Wobei Freundlichkeit oft auch so eine Sache war, meistens eher mürrisches Desinteresse und langwieriger Check-in, min. 20min. Denke unser Standard wäre hier für viele nicht denkbar, wir sind wirklich nicht anspruchsvoll. Und ja, ob mit Sarong oder Schlafsack-Inlet, irgendwas zum Unterlegen ist auf jeden Fall super dabei zu haben, das stimmt!

@Kama aina - mit deiner Frau würde ich wirklich erst mal ein paar Länder in SOA empfehlen, zum etwas "Abhärten" und dann erst Indien ;) Ist doch nochmal eine ganz andere Hausnummer, das wäre wahrscheinlich zu viel Schock gleich am Anfang!
0

GschamsterDiener

« Antwort #29 am: 08. März 2017, 21:16 »
Mich verwundert das alles ein wenig. Ich habe für 6-8€ und quasi durchgehendem Vorbuchen (ich mag es nicht mir etwas vor Ort suchen zu müssen) zu 90% nur gute Erfahrungen gemacht mit einfachen, aber sauberen Zimmern und freundlichen Leuten.
0

Tags: neu delhi