Thema: Auslandsreise-KV für Österreicher  (Gelesen 1197 mal)

birdie

« am: 10. November 2012, 17:41 »
Liebe Weltreise-KollegInnen,

ich bin Österreicher und lebe an sich auch dort.
Kann ich dennoch TravelSecure als Auslandsreise-KV nutzen?

Im Antrag steht nur Deutschland als Wohnadresse :(.

Danke für eure rasche Hilfe, ich fliege am MI den 14. Nov. - etwas knapp dran ;)

lg
birdie
0

versatile

« Antwort #1 am: 10. November 2012, 17:48 »
Ruf doch Montag früh am Besten mal da an, dann kannst du dir 100%ig sicher sein!
Wobei das wohl wieder zu knapp wird wegen der Zeit .. aber ehrlich, wieso machst du sowas wichtiges erst paar tage vor deiner Abreise?
0

gerhard4310

« Antwort #2 am: 11. November 2012, 18:43 »
hi,

hier hast du einen vertreter in österreich der viele av anbietet. ist zwar in münchen hat aber eine sehr (fast zu) informative website.

http://www.auslandskrankenversicherungen-fuss.com/oesterreicher_im_ausland_auslandskrankenversicherung.php

gruß in die heimat
0

EvaKäfa

« Antwort #3 am: 11. November 2012, 19:47 »
Hallihallo!!

Ich hab auch schon hin und wieder mal geschaut wegen einer Auslandskranken und/oder -unfallversicherung und bin dann drauf gekommen: ich hab ja eine Kreditkarte!!!!

Wenn du auch eine hast dürftest du eigentlich keine Versicherung mehr brauchen...geh halt noch mal zu deiner Bank und erkundige dich.....

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen, schönen sicheren Reisestart  ;) Eva
0

rinchista

« Antwort #4 am: 20. November 2012, 22:36 »
hallo!

wirklich gutes thema! nachdem mich das jetzt schon einige nerven gekostet hat (ich aber jetzt auch so einiges darüber weiß...):

in österreich gibt es - anders als in deutschland - momentan nur einen anbieter, der langzeitreisende versichert. hanse merkur. die versicherung kann man entweder direkt beim anbieter "buchen", bei sta travel oder hier http://www.reiseversicherung-buchen.at/

alle anderen versicherungen (öamtc, visa, mastercard, ae....) sind ab reisebeginn nur 45 bzw 90 tage gültig! das heißt wenn man echt eine längere reise geplant hat, kann man damit nichts anfangen...weil was ist wenn ich mir am tag 98 in indien ein bein breche und operiert werden muss...? also, man kommt nicht drumherum: entweder man ist ab tag XY nicht mehr versichert oder nimmt die von hanse merkur....

achtung: es ist ganz wichtig, dass ihr als österreicher auch noch einen versicherungsschutz in österreich habt! denn die hanse merkur zahlt bei schwerer verletzung/erkrankung noch den heimtransport aber ab dem zeitpunkt, an dem man wieder in österreich ist wars das dann auch (mehrmals nachgefragt, auch schriftliche auskunft). also entweder man versichert sich für den zeitrahmen selbst (betrag bundeslandabhängig...leider tw. € 300/monat) oder man lässt sich von einem freund/bekannten bei einer firma (geringfügig) anstellen (geringfügig zahlt man dann selbst ca €50/monat krankenversicherung). hab auch schon öfters gehört, dass leute denen etwas passiert ist den teuren antrag auf selbstversicherung kurz vor dem heimtransport zur krankenkasse geschickt haben...scheint aber in letzter zeit nicht mehr möglich zu sein weil die kassen bei einer derartigen behandlung (nach rücktransport aus dem ausland) einen durchgehenden versicherungsschutz verlangen (ein paar monate am stück). details zu den fällen kenne ich leider auch nicht - ist mir einfach zu riskant.

so, ich hoffe allen österreichern damit ein bisserl geholfen zu haben. falls irgendwer noch was hinzuzufügen hat, was neues weiß oder mich korrigieren will - nur zu  :).

glg
0