Thema: 1 Jahr in Indien  (Gelesen 1363 mal)

Sangeetha

« am: 10. November 2012, 16:52 »
Hallo an alle Globetrotter,

im Februar 2013 breche ich nach Indien auf, und werde voraussichtlich 1 Jahr lang bleiben. Ich werde in der Zeit Freiwilligenarbeit leisten. Eine Unterkunft steht mit dort kostenfrei zur Verfügung. Um Verpflegung muss ich mich selbst kümmern. Ich werde also die meiste Zeit an einem Ort sein. Natürlich stehen auf meinem Plan auch kurze und längere Reisen innerhalb Indiens. Werde dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein und einfache Unterkünfte bevorzugen...

Nun meine Frage zum Budget. Denkt ihr, dass ich mit ca. 8000 bis 9000 Euro (ohne Flug, Ausrüstung) gut über die Runden kommen werde?

Liebe Grüße
Sangeetha
0

Miku

« Antwort #1 am: 11. November 2012, 07:22 »
Ja.

Ich glaube ich habe in einem Monat Indien knappe 400€ ausgegeben, und das mit ständigem Gereise und Sightseeing. Muss aber auch dazu sagen, dass ich z.B. in Rajasthan in der Nebensaison (d.h. Mai und 40-45°) unterwegs war - da waren einige Hostels leer, so dass man gut um den Preis verhandeln konnte.
Aber wenn du die meiste Zeit die Unterkunft umsonst gestellt bekommst und dich nur um Essen&Trinken kümmern musst, und die ein oder andere Reise... An vielen Straßenständen bekommst du für 10-20 Rupies eine Mahlzeit, das sind nicht mal 50 cent...

Kommt natürlich auf den persönlichen Reisestil an, aber ich würde mir da keine Sorgen machen ;)

Liebe Grüße,
Carina
0

Skraal

« Antwort #2 am: 11. November 2012, 14:18 »
Sehe das wie Miku, 400 € pro Monat ist ein gutes Reisebudget. Mit 8000 € im Jahr kannst Du in Indien wie eine Maharani leben!
Viel Spaß!
0

Sangeetha

« Antwort #3 am: 11. November 2012, 16:05 »
Danke euch Beiden! :-)

Na, dann bin ich ja beruhigt, dass ich mit dem Budget sogar recht gut in Indien leben kann.

Habe mal von einem Bekannten gehört, dass Freunde von ihm mit 150 bis 200 Euro/Monat in Indien gelebt haben, aber mehr schlecht als recht.

Liebe Grüße,

Sangeetha
0

Tags: