Thema: Fragen über Fragen...  (Gelesen 1717 mal)

SaLo

« am: 05. November 2012, 10:37 »
Hallo zusammen!

Wofür habt ihr euch entschieden und warum?

Das Thema "RTW-Ticket vs. einzelne Flüge selber zusammenstellen" wurde schon einige Male im Forum diskutiert. Eure persönliche Meinung und Erfahrung würde uns trotzdem sehr interessieren!

Geplanter Start unserer Reise ist im Oktober 2013. Da die Flugpläne für 2014 noch nicht bekannt sind, haben wir den entsprechenden Tag und Monat einfach fürs 2013 eingegeben um den Flugpreise zu ermitteln. Wissen jedoch nicht wie sehr wir uns an diesen Preisen orientieren können.. ?

Die Route sieht folgendermassen aus:

1)   Okt. 2013 Zürich-Johannesburg (3-3 ½ Monate für südliches Afrika) → Weiterflug Jan. 2014 Johannesburg-Bangkok  (3-3 ½ Monate für Burma, Laos, Vietnam und Kambodscha) (Gabelflug) = 895 Euro

2)    Einfacher Flug im Jan. 2014 Bangkok-Burma = 120 Euro (einfacher Flug)
(Gute Reisezeit oder Burma lieber ans Ende der SOA Reise nehmen? Ende Februar-März, sehr heiss aber weniger Touristen?)


4)   April 2014 Bali-Perth =110 Euro (3-3 ½ Monate für Australien)  (einfacher Flug)

5)   ca. Juli 2014 Sydney-Auckland = 200 Euro (einfacher Flug)

6)   Juli 2014 Auckland-Los Angeles = 600 Euro (einfacher Flug)

7)   Los Angeles-Lima-Quito-Bogotá = 550 Euro  (2-3 Wochen Peru, Machu Pichu und Cuzco) →
Weiterflug: Ende Juli/Anf.August 2014 Lima-Quito (2-3 Wochen Ecuador-Hauptziel Galapagos Inseln)
Weiterflug: August 2014 Quito-Bogotá (2-4 Wochen Bogotá und Santa Marta) →

8)   Heimflug September/Oktober 2014 Bogotá-Madrid-Zürich = 800 Euro (Gabelflug)

Mit dieser Kombi sind wir auf 3‘410 Euro pro Person gekommen.
Das RTW Ticket das der Route am nächsten kommt, kostet 3‘693 Euro (Flüge Bangkok-Bali und Bagkok-Rangun sind nicht inbegriffen sowie Flüge zwischen Lima-Quito und Bogotá auch nicht)

Routing RTW Ticket
 
Deutschland(A,CH)-London-Johannesburg-Singapur-Sydney-Auckland-Rarotonga-Los Angeles-Lima-Miami-London-Deutschland(A,CH)

Welche Erfahrungen habt ihr mit den verschiedenen Tickets gemacht? Habt ihr es während der Reise bereut ein RTW Ticket / einzelne Tickets gekauft zu haben?
Wie viele von euch sind auf der Reise irgendwo hängen geblieben?  ;D oder haben den letzten Flug verfallen lassen? Die Route geändert?

Vielen Dank schon mal fürs lesen :)

Liebe Grüsse
SaLo
0

sgropper

« Antwort #1 am: 06. November 2012, 07:58 »
Hi,

also ich kann dir meine Sicht der Dinge schildern. Wir haben uns überlegt was wir machen sollen, ob wir einmal rund rum (RTW) oder auf einem Kontinent bleiben möchten. Letztendlich haben wir uns dazu entschieden, nach Südamerika zu reisen, und von dort aus evtl. noch weiter. Wir sind vor Ort bestimmt 7-10 geflogen, und haben sehr oft recht günstige Tickets bekommen. Jetzt nach der Reise sind wir super happy, dass wir uns nur für diesen Kontinent entschieden haben. Wir haben viele Leute getroffen, die in Argentinien gesagt haben, Mist in 2 Wochen fliege ich von Costa Rica nach Kanada, und ich habe noch nicht Bolivien, Peru und Kolumbien gesehen. Das ist aber Einstellungssache. Wir haben genauso Leute getroffen, die sagten, hier ist es schön, aber in X war es schöner, gut das wir da schon waren und ein RTW Ticket haben. Ich denke du solltest dir in erster Linie überlegen, auch wenn es schwer ist, ob du nur einen Kontinent ziemlich umfangreich besuchst oder möglichst viele Kontinente ein bißchen. Und informiere dich, ob du bei bestimmten Ländern schon bei der Einreise, Ausreise Tickets benötigst.

Viel Spaß, und egal was du machst, Hauptsache reisen.
1

Litti

« Antwort #2 am: 06. November 2012, 12:54 »
Wenn ihr die obige Route so machen wollt dann würde ich das in jedem Fall im Rahmen eines RTW-Tickets machen. Es sind einige Flüge für einiges Geld, und nur um ein paar Hundert Euro zu sparen würde ich deshalb nicht auf die Vorteile eines RTW verzichten (Änderung von Flugterminen bis Routenänderungen, ein einziger Ansprechpartner usw).

Einzeltickets spielen ihren größten Vorteil mE dann aus wenn man nur wenige Kontinente, etwa 1-2, besucht. Dann kann man lange Surface-Etappen machen und hatte innerhalb des jeweiligen Kontinents die volle Freiheit was Planänderungen betrifft, kann die teuren Interkontinentalflüge aber trotzdem günstig buchen.

Unter der Vorraussetzung dass die genannte Route eurer Wunschroute entspricht lautet die Antwort aber aus meiner Sicht RTW-Ticket. Wenn ihr Sorge habt dass euch diese Lösung im Laufe der Reise zu unflexibel werden könnte -- klar, das ist das Rikiso bei einem RTW. Üblicherweise bleiben Paare seltener irgendwo hängen als Alleinreisende, trotzdem können sich die Prioritäten während der Reise natürlich schnell ändern so dass man plötzlich keine Lust mehr auf einen ganzen Reiseabschnitt hat.
0

Mooni

« Antwort #3 am: 06. November 2012, 16:22 »
Bei der Auflistung eurer Einzeltickets fehlt der Flug von Burma nach Bali, bzw 2 Flüge wenn ihr dazwischen nochmal im Bangkok stoppt/stoppen müsst. Das würde also noch zur Aufzählung der Kosten bei Einzeltickets hinzukommen, oder?
Ein und Ausreise nach Burma ist nur über Flug möglich.

Wieso wollt ihr von Lima nach Quito fliegen und von dort dann weiter nach Bogota? Dann müsst ihr im jeweiligen Land immer zu eurem Ausgangspunkt zurückkommen. Da wäre es doch sinnvoller von Lima sich nach Norden zu orientieren, und ihr seit flexibler wie lange ihr in welchem der drei Länder bleiben wollt.

Denke man muss die Route vllt noch etwas optimieren und dann könnte man nochmal schauen wegen RTW/Einzeltickets.
Daher:
Insgesammt ist mir die Zeiteinteilung auch nicht so ganz klar. Wie lange wollt ihr in Burma bleiben? Und wie lange auf Bali? Was ihr euch Neuseeland anschauen, und in LA/in Californien?
Je nachdem könnte das ein straffes Programm werden.
0

SaLo

« Antwort #4 am: 07. November 2012, 12:30 »
Vielen Dank für eure Antworten!

@sgropper
Freut uns sehr das euch Südamerika so gut gefallen hat! Du hast natürlich recht, wenn man sich für einen Kontinent entscheidet kann man den auch intensiver bereisen und kennenlernen. Und mit etwas Glück, günstige Tickets zum umherfliegen finden :-)
Deine letzten zwei Worte nehmen wir bestimmt mit: Hauptsache reisen!! ;D

@Litti
Deine Meinung ist sehr hilfreich! Herzlichen Dank! Jetzt ist einiges klarer in Bezug auf RTW bzw. Einzeltickets  :)
Die Route ist unsere Wunschroute aber wenn nötig würden wir als erstes auf Südamerika verzichten. Wahrscheinlich werden wir auf Einzeltickets setzen, voraussichtlich bis Australien (sind dann doch 3 Kontinente..) und dann mal sehn.. (Hellseherische Fähigkeiten wären hier ganz praktisch:-) )

@Mooni
Oops, du hast Recht, bei der Auflistung ist mir der Flug von Bangkok nach Bali entgangen. In Bali wären wir ca. 3 Wochen. 
Wir dachten das die Ein- und Ausreise von Burma nach Thailand über Landweg möglich ist. Sind wir falsch informiert? Die Idee wäre von Bangkok nach Rangun fliegen, Burma bereisen und per Landweg zurück nach Thailand. Für Burma haben wir zwischen 3-4 Wochen eingeplant, zu wenig?
Der Flug von Quito nach Bogota scheint empfehlenswert zu sein da die Grenze zwischen Ecuador und Kolumbien als Landweg nicht sehr sicher zu sein scheint.
Neuseeland und LA sind mehr als Zwischenstopps gedacht, zeitlich sind wir flexibel. Das heisst wir können länger als 12 Monate unterwegs sein. Daher auch das Dilemma wegen RTW bzw. Einzeltickets.. Flüge verfallen lassen oder gleich auf Einzeltickets setzen..
0

serenity

« Antwort #5 am: 07. November 2012, 21:35 »
1. Flug BKK-Burma ist mit Air Asia für weniger als 100€ machbar, aber Ein- und Ausreise sind (derzeit) wirklich nur auf dem Luftweg möglich bzw. du brauchst ein Permit für die Ausreise nach Thailand über Kawthaung oder Tachileik. Das Permit bekommst du nur beim MTT in Yangon - aber es ist zumindest im Moment fraglich, ob du die Erlaubnis kriegst - also verlass dich nicht darauf! Kann sich natürlich alles im nächsten Jahr noch ändern - im Moment ist ja eine Menge Bewegung in Myanmar (man munkelt sogar schon von Kreditkarten und ATMs....)
Was seit neuestem aber definitiv geht, ist, Einreise über Yangon und Ausreise über Mandalay (jeweils Flug).

2. Reisezeit - Ende Januar für Burma ist gut (und 3-4 Wochen auch ok, das Visum gilt ohnehin bloß für 28 Tage....) - aber das gilt für alle Ziele in SOA. Ab Ende Februar ist es überall in SOA sehr heiß - ich würde die "Besichtigungsziele" an den Anfang legen und die Strände ans Ende. Außerdem kommst du von Thailand aus auch relativ günstig nach Bali.
Andererseits ist es in Nord-Vietnam im Winter verdammt kalt - da würde sich ein Besuch am Ende anbieten, falls du auch nach Hanoi und evtl. Sapa willst!

3. Gabelflüge- ich will jetzt nicht kleinkariert wirken, aber Gabelflüge sind Flüge die von A nach B und dann von C zurück nach A gehen - Also Anfang und Ende sind fix, aber du fliegst z.B. von Frankfurt nach Bangkok und von Saigon zurück nach Frankfurt - wie du von Bangkok nach Saigon kommst, ist deine Sache.....
Ich sag das nur, damit du nicht evtl. von falschen Voraussetzungen ausgehst .... So, wie du das gelistet hast, sind das alles Oneway oder evtl. Multistopp-Flüge, aber es ist kein einziger Gabelflug dabei ....


0

SaLo

« Antwort #6 am: 08. November 2012, 10:51 »
Hi Serenity, schön das du geschrieben hast  ;D

Wir haben schon einige deiner Kommentare über Burma gelesen, scheinst eine richtig gute Burma Kennerin zu sein! Wie oft warst du schon in Burma und was zieht dich immer wieder dorthin?
Dürfen wir dir zu Burma ein paar Fragen stellen?
1) Sollte man Unterkünfte auch ausserhalb von Yangon ein halbes Jahr im Voraus buchen?
2) Transportmittel: Bus oder Zug? Habe gelesen (war glaube ich deine Info:-)) das es von Yangon nach Mandalay einen Bus gibt, ca. 8Stunden Fahrt, fährt täglich. Kann man die Tickets gleich am Abfahrtstag an der Busstation kaufen oder ist es empfehlenswert die Tickets ein paar Tage früher zu kaufen?
3) Gibt es Orte in Burma, nebst Bagan, Mount Popa, Inle See, die man unbedingt besuchen sollte?

Den Ratschlag bezüglich Reisezeit werden wir bestimmt beherzigen!

Ahh diese Gabelflüge.. alles klar! hahaha Vielen Dank für die Aufklärung  ;D

Liebe Grüsse
SaLo

P.s. als Burma Expertin kennst du das Buch vielleicht schon, "Herzenhören" von Jan-Philipp Sendker. Die Geschichte spielt grösstenteils in Burma, wunderschön-traurig...
0

Tags: