Thema: Gutes/günstiges Hostel in Kathmandu?  (Gelesen 1205 mal)

dirtsA

« am: 22. Oktober 2012, 10:00 »
Hi zusammen,

in weniger als 2 Wochen geht es nach Nepal. Für die ersten 2 Nächte in Kathmandu hätte ich gerne eine Unterkunft vorgebucht. Am praktischsten wäre im Stadtteil Thamel, da wir viel zu organisieren haben. Sightseeing machen wir dann erst nach der Trekkingtour. Wir haben ein Budget von max. 10€ für ein Dopplezimmer (kann auch Dorm sein, dann eben 5€ pro Person). Ist das unrealistisch darum was zu bekommen, das ok ist?

Danke für eure Tipps :)

Astrid
0

vera

« Antwort #1 am: 23. Oktober 2012, 07:32 »
Hallo Astrid!

Wir waren in Kathmandu im Yeti Guesthouse im Dezember 2011. War einfach, aber ok. Haben knapp unter 6 Euro für das Doppelzimmer bezahlt, ist mitten in Thamel und in dem Gang des genialen Cookiewalla (lecker!!!).
Uns wurden auf der Straße viele Unterkünfte zu dem Preis angeboten.

Viel Spaß in Nepal!
Vera
0

WilleValle

« Antwort #2 am: 23. Oktober 2012, 14:26 »
Hi Astrid!

Wir waren vor 1 Woche in der Nähe vom Durbar Square in der Freak Street. Dort haben wir im Monumental Paradise geschlafen. Da hat ein Doppelzimmer mit Bad 800 NRS gekostet. Die Leute sind total nett und es gibt eine super schöne Dachterrasse. Wenn ihr die New Road entlang geht kommt ihr direkt auf den Ratnan Park und von dort ist es nicht mehr weit zur Tourist Information Service um eure TIMS und National Parks Fees zu bezahlen/holen. Nebt eigene Kugelschreiber mit, die dortigen sind entweder ständig bestetzt oder funktionieren nicht. Passbilder bekommt ihr für 2,50€ vor Ort mit einer echt guten Qualität. Ein spanisches Pärchen hat dirket neben uns in einem Hostel gewohnt und zahlten 250 NRS die Nacht ich glaube das Hostel hieß Moonstay. Wie dort die Zustände der Zimmer waren wissen wir jedoch nicht. Macht euch um eine Unterkünft keine Sorgen. Es ist zwar Hochsaison aber das gefühl hatten wir nicht.

Viele Grüße aus Pokhara
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 23. Oktober 2012, 15:12 »
Vielen Dank für eure Tipps!! :)
Das Yeti Guesthouse habe ich mal gegooglet, sieht recht nett aus. Das Monumental Paradise lockt natürlich mit seiner Dachterrasse. Websites habe ich für beide nicht gefunden, aber danke für den Hinweis, dass man wohl trotz Hauptsaison gar nicht vorbuchen muss! Das klingt gut... Wir landen halt erst um 18 Uhr und hätten deshalb überlegt, etwas zu reservieren, damit wir nicht mehr lange suchen müssen. Aber von der Lage her klingt das Hostel top! Gut für unseren Organisationstag...

Aber mit Taxi zur genannten Unterkunft müsste ja fix gehen und wenn dort nichts frei ist, sind bestimmt jede Menge Hostels nebenan...(?)

OT, aber wo genau kann man denn die Passbilder machen lassen? Direkt in der Tourist Information? Das wäre ja super.

Danke nochmal, LG
0

WilleValle

« Antwort #4 am: 23. Oktober 2012, 18:23 »
Also "schnell" gibt es in Nepal nicht ;D . Hostels/Hotels sind in der Umgebung sehr viele. Wenn ihr noch kein Visa habt, plant mal 1,5 Stunden dafür ein. Auch dort Stift bereithalten, gleich in der Warteschlange anstellen und währendessen den Visaantrag ausfüllen.

Wir haben die Fotos am Straßenrand machen lassen. Einfach mal gucken. Unser Fotoladen war gegenüber vom Garden of Dreams ua. ein must see in Kathmandu.
Vom Garden of Dreams zum TIS sind es ca 20-30 min Fußmarsch. Das TIS hat nur Sonntag bis Freitag von 9- 16 offen. Wenn ihr die Annapurna Conservation Area Fee für den National Park benötigt braucht ihr hier 2 Passbilder und 2000 NRP.

LG Flo
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 24. Oktober 2012, 19:53 »
Zitat
Also "schnell" gibt es in Nepal nicht  .
;D kein Problem, da hab ich mich nach 9 Monaten Reisezeit mittlerweile dran gewöhnt (Lateinamerika sind auch nicht die Schnellsten) ;)

Ich denke, wir werden ein Hostel vorbuchen, evtl. eh das von dir genannte. Möchten auch einige Sachen dort deponieren, die wir nicht direkt auf den Trek mitnehmen, also sollte es halt auch sicher sein...

Das mit dem langen Warten fürs Visa hab ich schon gehört. Naja, ist halt scheinbar so. Danke für die Tipps! :)

Muss mal meine noch vorhandenen Passbilder zählen. Wir haben vor dem Trek eben nur einen Organisationstag in Kathmandu zur Verfügung, daher wirds wohl ziemlich eng mit allem und wir wollen vorher alles so gut wie möglich wissen, damit wir uns drauf einstellen können.

LG
0

vera

« Antwort #6 am: 25. Oktober 2012, 10:28 »
hey astrid.
welchen  trek macht ihr denn? wir haben für den annapurna erst alles in pokhara erledigt (innerhalb einer halben stunde), weil wir letztes jahr direkt aus indien dahin sind und später erst nach kathmandu. nur zur info! und mit der unterkunftssuche werdet ihr mit sicherheit keine probleme haben, es gibt sooo viele! viel spaß! vera
0

Tags: