Thema: Ohne Ende  (Gelesen 769 mal)

n_rtw

« am: 21. Oktober 2012, 23:13 »
Hi,
ich möchte mich nun auch mal vorstellen. Bin Nadine, 35, an Reisefieber leidend und voll der Vorfreude auf meine Reise ab Ende Februar.
Nachdem ich nun schon seit Jahren für diverse kürzere Reisen hier mitgelesen habe, mir Anregungen geholt und von Euren Erfahrungen profitiert habe, will ich nun auch mal hier die Öffentlichkeit suchen, vor allem Euch für diese grandiose Seite und das Forum danken und in Zukunft auch etwas zurückgeben.

Jedenfalls: Nun will ich mal so richtig lange um die Welt. Ein Ziel ist es, mal nicht so viel zu planen, und daher will ich mir auch kein Enddatum setzen und mir viel Zeit lassen, die Kulturen kennenzulernen. Ich will eher schauen, was passiert und wie lange ich Lust habe auf das Leben an einem Ort und generell unterwegs - wobei ich wahrscheinlich auch einige Woofing-Pausen einlegen werde, einfach um mehr in die Kultur reinzukommen.

Jedenfalls habe ich schon meinen Job gekündigt und es tat so gut. Jetzt muss ich diese ganze Arbeitsamtsache klären, Wohnung ausräumen, Versicherungen abschließen und irgendwann auch mal ein Flugticket buchen. Im Moment denke ich, es wird für den Start Südamerika. Werde mich da in der nächsten Zeit etwas näher mit den verschiedenen Ländern auseinandersetzen, das Jahreszeitentool befragen und dann ggf. einen Plan machen, in welcher Richtung ich um den Kontinent reise.

Freue mich darauf, Pläne zu diskutieren, Probleme gemeinsam zu lösen und vielleicht den einen oder anderen dann auf der Reise zu sehen.

Grüße,
Nadine

jukian (ejurgal)

« Antwort #1 am: 22. Oktober 2012, 09:52 »
Hi Nadine!

Zu wann hast du denn gekündigt? Und weißt du schon so etwa, wann deine Reise losgehen soll?
Freut mich für dich, dass du es geschafft hast, diesen Schritt zu gehen.
Viel Spaß beim Planen und vor allem beim Reisen!

Cyripton

« Antwort #2 am: 22. Oktober 2012, 13:42 »
Nadine,

Viel Spaß bei der Reise. Ich mache es ähnlich und finde es klasse :)

n_rtw

« Antwort #3 am: 23. Oktober 2012, 10:15 »
Hi,
danke für Eure Antworten.
Ich habe schon zu Ende November gekündigt und werde die Zeit bis Ende Februar noch im kalten grauen Deutschland "genießen", aber da gibt es ja die Weihnachtszeit, die einen dafür entschädigt. Und so habe ich auch noch genug Zeit, mich von allen Freunden, die durch ganz Deutschland verteilt sind, zu verabschieden sowie in Ruhe die Planung voranzutreiben und die Wohnung auszuräumen.

Ab Ende Februar geht es dann los - hauptsächlich, weil ich danach die drei Monate vorbei sind, in denen ich kein Geld vom Arbeitsamt bekomme, und so richtig rein in dieses System will ich ja gar nicht.
Der Plan ist Südamerika, vielleicht sogar für ein ganzes Jahr. Im Moment überlege ich noch, ob ich auf dem Weg dahin Freunde in Canada und USA besuchen sollte. Ist nicht die beste Zeit, um auch ein paar Wanderungen zu machen, aber die Freunde leben da ja auch ganzjährig... Und dann gibt es da noch die Freundin in Neuseeland, die mich eingeladen hat... Aber das liegt leider so gar nicht auf dem Weg, die muss dann wohl noch ein Jahr warten  :)

Ich finde es spannend, dass es hier so viele unterschiedliche Reisetypen gibt - die die alles planen, weil ein Jahr ist dann auch nicht so lang und die Welt viel zu groß, und die die sich treiben lassen. Hat alles seine Vor- und Nachteile. Wie gesagt, sehr spannend. Freu mich auf mehr.

Grüße,
Nadine

Tags: