Thema: Kosten 4 Monate Reise  (Gelesen 4184 mal)

Diggidi

« am: 19. Oktober 2012, 15:25 »
Hallo zusammen,

die Abreise rückt immer näher, fast alle finanziellen Resourcen sind ausgeschöpft. Endbudget ca. 12.000 € für zwei Personen für 4 Monate für folgende Destinationen (tickets natürlich schon alle bezahlt):

- 32,5 Tage Neuseeland (Camper ist bereits bezahlt, ebenso Fähre für die Überfahrt )
- 31,5 Tage Australien (Camper und Greyhound Päße sind bereits bezahlt)
- 14,5 Tage Bali
- 3,5  Tage Singapur
- 23,5 Tage Thailand
- 5 Tage Kambodscha

Wir sind keine großen Partytiger, außer einem bungeejump, Fallschirmsprung und einem Tagessurfkurs ist nichts besonderes bis dato angepeilt außer natürlich die "normalen" Ausflüge etc. Paßt das oder müssen wir uns sorgen?

lg diggidi
0

steffi-sophie

« Antwort #1 am: 22. Oktober 2012, 13:31 »
hallo,

ich denke, das reicht auf jeden fall. gerade, wenn ihr keine extravaganzen plant. zum vergleich. ich habe mal für 1 monta thailand 1000€ ausgegeben. aber da war der flug noch drin.

wenn ihr also 12.000 habt und die flüge bereits gebucht sind, dann sieht das recht gut aus. =)

gute reise!
0

Diggidi

« Antwort #2 am: 22. Oktober 2012, 22:39 »
Cool wenigstens eine Antwort ;-) Ja is ja quasi dann ca 1500 euro pro Person pro Monat..naja muss ja reichen :-D

danke u lg diggidi
0

Stecki

« Antwort #3 am: 22. Oktober 2012, 23:32 »
Mit dem Budget lebt Ihr wie die Könige unter den Backpackern.
2

White Fox

« Antwort #4 am: 23. Oktober 2012, 00:39 »
Ich hatte ungefaehr folgende Kosten pro Tag:

Australien - $ 100
Bali - $ 80 (war nur kurz dort und musste nicht so auf's Geld achten, Bali ist aber fuer SOA relativ teuer, gerade wenn man viel sehen will)
Thailand - $30
Kambodscha - $25
0

Diggidi

« Antwort #5 am: 23. Oktober 2012, 08:50 »
@stecki: Das von einem alten Hasen zu hören beruhigt mich ungemein :-)

@Cookie Monster: Ich hoffe einfach mal dass wir zu zweit im bereits gezahlten camper in australien mit etwas weniger auskommen ;-)

Aber wie gesagt wir müssen ja damit auskommen, aber wenn ich bei einigen so das Jahresbudget sehe müsste es echt hinhauen!

lg diggidi
0

vera

« Antwort #6 am: 23. Oktober 2012, 12:27 »
hey diggidi,
in bali kann man auch locker weniger ausgeben. wir haben für 12 euro übernachtet (überall auf der insel), essen gibt es für 1, 2 euro und transport kostet je nach ort und distanz zwischen 4 und 15 euro.
in australien kommt es einfach darauf an, was ihr machen wollt und wie schnell ihr reist. das land ist riiiiesig und wir mussten fast jeden tag tanken= 60 dollar. touren sind fast unbezahlbar. ne schnorcheltour sollte letztes jahr zb 100 dollar kosten.... da haben wir uns lieber selbst schnorchelsachen gekauft und sind jeden tag geschnorchelt... toll ist, dass man viele der nationalparks selbst machen und die tolle tierwelt auch ohne teure touren kennenlernen kann.
ihr werdet ja sicherlich im camper selbst kochen, da spart man im vergleich zum essen gehen natürlich einiges. und die produkte der eigenmarken im supermarkt sind auch gut!

liebe grüße
vera
0

Diggidi

« Antwort #7 am: 23. Oktober 2012, 13:29 »
hi vera,

in australien machen wir mit dem Camper Perth bis nach Exmouth u wieder zurück in 3 wochen, und davor ca 12 tag mit dem greyhound bus von sydney nach brisbaine
0

vera

« Antwort #8 am: 23. Oktober 2012, 16:41 »
hey, super strecke, also western australia. haben wir auch gemacht, nur anders rum! das beste: ihr könnt fast überall wild campen! kann ich dir auch noch tipps geben, aber ist eigentlich alles ganz einfach. cape range NP ist super, shark bay sowieso. bleibt bei monkey mia zu allen fütterungen da, bei der letzten sind kaum noch leute da. und wenn ihr in perth startet. 50km nördlich ist der yanchep np mit vielen kängurus und koalas! holt euch direkt den western australia nationalpark-pass, dann kommt ihr in alle parks rein! spritgeld wird halt reinhauen.
0

Diggidi

« Antwort #9 am: 24. Oktober 2012, 08:59 »
ja ein Freund von uns war auch dort und hat komplett 4 wochen wild gecampt und nur einmal kam der Ranger und die hat so ein Monstercamper der auf jeden Fall auffällt ;-)

Tipps sind notiert, benzin kommen wir nicht drum rum :-D aber wenn wir wildcampen sparen wir da ja geld und abnehmen ergo weniger essen is auch nicht schlimm, hahahahahaha!

lg diggidi
0

Vombatus

« Antwort #10 am: 06. April 2013, 23:34 »
Hallo Diggidi,
wie ich lese seid ihr wieder zurück.

Was könnt ihr für aktuelles Feedback geben? Höhepunkte? Packliste? Finanzen? Reiseroute? Zeiteinteilung?
Lief alles wie geplant? Wie/was/warum würdet ihr in Zukunft anders planen ... wenn überhaupt?

beste grüße
4

Tags: