Thema: Packliste Mädels  (Gelesen 5844 mal)

Diggidi

« am: 19. Oktober 2012, 15:17 »
Hallo zusammen,

langsam mache ich mir Gedanken, über das was mitnehmen. Vielleicht hat ja jmd Lust seine Meinung kund zu tun (4 Monate, Nov-Mitte Dez. Neuseeland,Mitte Dez.-Mitte Jan. Australien, Miite Jan-Ende Jan Bali, Gillis etc, Feb Thailand+Kambodscha):

Kleidung

- Kopfbedeckung Borselino
- Fleecejacke
- Regenjacke
- Outdoorjacke?
- Surfshirt
- Jeans
- Cargohose
- 6 T-Shirts
- 3 Tops
- 1 Longsleeve
- 1 Cardigan
- Sport BH
- 2 BHs
- 10 Unterhosen
- 2 Bikinis
- 1 Laufsocken
- 3 Socken
- 1 Leggings
- 1 Flugsocken
- Laufschuhe
- Chucks
- Flip Flops
- 2 Haremshose
- 2 Jumpsuit grau
- Shorts
- Kleid
- Sonnebrille
- kl. Umhängetasche
- Strandbeutel

Hygiene- und Pflegeartikel

- Mittleres Travel Towel
- Zahnbürste, - creme
- Seife
- Shampoo
- Haaröl
- Deo
- Kamm
- Nagefeile
- Tempos
- Feuchte/Kosmetiktücher
- Tampons, Slip Einlagen
- Sonnencreme Körper + Lippen (50)
- Sagrotan
- Brille
- Kontaktlinsen, Pflegemittel, Behälter
- Rasierer
-Rei in der Tube
- Schminke (Concealer, Lippenstift, Kajal, Mascara)
- 1 Mini Nagellack 
- Haargummis & -klammern

Für die Nacht

- Ohrenstöpfsel
- Schlafbrille
- kleiner Kopfkissenbezig

Unterhaltung/Technik

- 1-2 Bücher`
- I-Pod
- Digitalkamera
- Akkus Handy+Kamera
- Steckeradapter

Geld+Papier

- Reisepaß
- Internationaler Führerschein
- Impfausweis
- Kreditkarten
- Geldkatze
- Paßbilder
- Kopien aller Dokumente
- Adressenliste
- Stift
- Notizblock
- Reisetagebuch
- Informationsblatt für den Notfall (auch in Englisch) mit Name, Anschrift, Nottelefonnumer,
  Blutgruppen, Allergie, Krankheiten)
- Infos zum Sperren der Kreditkarte
- Infos zu Versicherungen

Werkzeug

- Taschenmesser
- Wäscheleine
- Sicherheitsnadeln
- Karabiner
- Nähzeug

Reiseapotheke

- Schildrüsenmedikament
- Thrombosestrümpfe
- Thermometer
- Mückenschutz
- Paracetamol
- Augentropfen
- Nasenspray
- Malarone?
- Antibiotika?
- Elektolyte
- Durchfallstopper (für Busfahrten)
- Perenterol

Dies & Das

- Reiseführer
- Gedlkatze
- Kulturbeutel
- Zip Loc Beutel

lg diggid
0

Xenia

« Antwort #1 am: 19. Oktober 2012, 15:27 »
Huhu Diggidi

Also ich finde da nimmst du einiges zu viel mit. Das wird ein extremst voller Rucksack (falls du das überhaupt alles reinkriegst).
T-Shirts sicher weniger mitnehmen, ne Outdoorjacke brauchst du meines Erachtens nicht. Kannst ja Regenjacke über Fleece anziehen wenn es wirklich kalt, windig, regnerisch ist. Flugsocken? Reichen da nicht einfach ein paar normale Socken? Also mehr als 3 paar Socken im ganzen würd ich nicht mitnehmen. Kann man ja immer einfach kurz mal auswaschen und in vielen Ländern wirst du eh nur mit Flip Flops rumlaufen. Auch Hosen hast du irgendwie extrem viele dabei und 2 mal Jumpsuit? Nimm lieber nur 1 Haremshose, 1 Jumpsuit und dafür noch einen Rock mit (wenns schon so viel sein soll). Die Malarone halte ich auch nicht unbedingt für nötig, aber da rede ich eh niemandem ins Gewissen, sondern sollte man besser mit dem Tropenarzt anschauen.

Überleg dir auch, dass du viele Informationen (Versicherung, wichtige Nummern usw) einfach auch in deiner Mailbox speichern kannst, anstatt da noch unnötig Blätter rumzuschleppen.

So weit von mir :)
0

Diggidi

« Antwort #2 am: 19. Oktober 2012, 16:17 »
Hi Xenia,
danke für die Tips bin ja totaler Neuling im Rucksack packen wobei einige Beautysachen auch mit dem Freund geteilt werden  ;D

Die Outdoorjacke sollte auch nicht mit aber jetzt habe ich gesehen dass Sommer in Neuseeland 12-18 Grad heißen kann, daher meine Befürchtung? Ebenso die erhöhte Sockenanzahl aber da hast du recht die Flugsocken können sicherlich raus.
Ich bin nicht so der Rocktyp und hab eigentlich auch keinen außer schicke. Die Cargohose kam ebenfalls durch Neuseeland neu hinzu, da die Haremshosen sehr leicht u dünn sind und auf jeden Fall nur wärmetauglich sind, aber stimmt eine werde ich weglassen. Die Jumpsuits sind super praktisch da direkt ein komplettes Outifit u sehr leicht ;-) Aber T-Shirts werde ich nochmal überdenken.

Nächste Woche habe ich noch einen Termin bei meinem Hausarzt mit dem wollte ich die Medikamente eh noch einmal durchgehen. Dachte Malarone vielleicht wegen Lombok??

Die Dokumente hatte ich hier aus dem Forum rauskopiert. Es kann ja aber sein dass man vielleicht nicht so schnell an ein Internetcafe etc. rankommt oder?

lg diggidi

0

vera

« Antwort #3 am: 19. Oktober 2012, 19:07 »
hallo diggidi,

also ins internet kommt ihr auf eurer route sicherlich leicht. was ich vor allem auf der langen reise gelernt habe: man kann fast alles überall kaufen, gerade auch in den ländern, in denen ihr unterwegs sein werdet. deswegen nicht zu viel mitnehmen! klar sollte man sich unterwegs nicht erst wander- oder trekkingschuhe kaufen, aber strandkleider gibt es überall, neue shirts, usw. hab mir zb in australien und neuseeland einige outdoorsachen geholt, die ich dort (war recht kalt zu unserer zeit) und später noch zum wandern brauchte. und dann in thailand wieder eher luftige sachen, neue tops etc., weil ich meine alten sachen einfach nicht mehr sehen und riechen konnte. ;D da waren wir aber auch schon über ein jahr unterwegs. außerdem kannst du natürlich auch von überall was nach hause schicken, was vor allem aus asien bezahlbar ist (seamail-variante). für australien/neuseeland nimm dir gesichtscreme, ne kleine haarkur usw von zuhause mit. fand kosmetika dort oft richtig teuer. du bekommst natürlich alles, aber DM und rossmann-preise sind schwer zu toppen - fast überall. ich schau immer, dass ich solche sachen in asien aufstocke, bevor wir zb auf ne insel fahren, weil es dort sicherlich teurer sein wird.
mit welchen schuhen willst du wandern gehen? den laufschuhen? ich bin mittlerweile von den dicken wanderschuhen und sneakern auf nur ein paar und zwar so halb-trekkingschuhe umgestiegen und total zufrieden.
noch fragen? viel spaß beim packen und auf der reise!!!!!!!
vera
0

Kasidu

« Antwort #4 am: 19. Oktober 2012, 20:35 »
Also so ähnlich sieht meine Packliste auch aus und ich will im Januar in SOA starten und dann ab ca. Mai einen Abstecher nach Australien oder Neuseeland machen. Ich glaube man darf wirklich nicht unterschätzen, dass man vor Ort noch hier nen Sarong und da ein T-Shirt kaufen wollen wird. Aber dann muss man sich halt von was anderem trennen  ;)

Schwierig find ich ja gerade das Thema Umhängetasche. Ich will nicht so ein totales Outdoor-Modell (z.B. Tatonka) aber die Tasche muss natürlich auch ein wenig aushalten. Ich denk da vor allem an so was wie -> nicht gleich von jedem stumpfen Messer innerhalb von Sekunden aufgeschnitten werden. Also ein reines Stoffmodell fällt raus, oder?

Habt ihr Erfahrungen, welche "Alltagsmodelle" noch reisetauglich sind? Überlege ob ich eine von Converse nehmen soll.

LG Kasidu

0

Stecki

« Antwort #5 am: 19. Oktober 2012, 21:13 »
Es ist nicht so dass aufgeschnittene Taschen in Südostasien oder Australien häufig vorkommen. Die Masche ist in Lateinamerika verbreitet. Ich wüsste nicht was gegen eine Stofftasche spricht (wenn ich hier überhaupt mitreden darf...).
1

vera

« Antwort #6 am: 20. Oktober 2012, 04:48 »
gebe stecki recht. warum keine stofftasche? hab auch eine dabei und nie probleme gehabt bisher - auch in südamerika nicht. und auch stofftaschen kann man überall in asien (nach)kaufen. außerdem wirst du unterwegs (als frau!) auch sachen sehen, die dir gefallen. :)

was mir noch eingefallen ist. praktisch finde ich die hier http://www.amazon.de/Mini-Klippit-Verschlussklammern-Clip-Verschl%C3%BCsse-St%C3%BCck-EUR/dp/B004YZLYFM
gibt es eigentlich in jedem supermarkt und die waren im camper in oz/nz, aber auch jetzt in asien (snacks wieder verschließen - ameisen, sonstige viecher!) sehr praktisch.
neben einem stoffbeutel hab ich den hier noch mit http://www.decathlon.de/rucksack-arpenaz-15-ultralight-id_8128915.html
leicht zusammenrollbar und so muss ich nicht immer meinen normalen daypack auspacken. für wanderungen natürlich nicht stabil genug, aber für strand/stadt ausreichend. und wir haben beide unsere sachen immer im hipbag dabei. (und in der geldkatze natürlich)
0

helen

« Antwort #7 am: 20. Oktober 2012, 10:16 »
Hi!

Ich habe als Umhängetasche eine von JackWolfkin (etwas kleiner als DinA4) - ist aus Stoff aber etwas gefüttert. Dient mir auch als Fototasche etc. und ist super. Geldkatze trage ich in der Zwischenzeit gar nicht mehr, denn wenn ich an Geld o.ä. muss ist es ein riesen Aufwand (und deswegen wohl noch auffälliger) und ich finde das Ding, gerade in der Hitze Südosasiens, extrem unangenehm. Es ist warm, schwitzig-feucht und roch schon nach dem ersten Tragen verboten. Habe meistens Trekking-Hosen an mit vielen Taschen, da wird das wichtigste verstaut (oder im BH).
Klamotten nachkaufen gestaltet sich übrigens in Laos als nicht so einfach - mit deutscher Größe 40 ist man hier anscheinend ein Monster  :-/ Hoffe auf Bangkok/Thailand und Neuseeland.

Sonst kann ich mich den anderen nur anschließen, zu viele T-Shirts, zu viele Hosen. Ich war so froh, als wir einen ganzen Batzen nach Hause geschickt hatten (waren auch Souvenirs dabei) und der Rucksack ist jetzt viel leichter (12 kg, so dass ich ihn auch ohne Probleme allein ins Tuktuk heben kann, mehrmals am Tag :D).

Viel Spaß  :)

Stecki

« Antwort #8 am: 20. Oktober 2012, 10:31 »
Wäscheleine und Nähzeug finde ich überflüssig. Für 1 Euro kann man sich in Asien so ziemlich alles nähen lassen und Wäsche aufhängen kann man überall. In Asien lässt man sowieso waschen. Die ganzen Traveller die stundenlang Wasser verbrauchen um Ihre Wäsche zu waschen nur damit 1-2 Euro sparen kann ich echt nicht verstehen. Mal Socken und Unterwäsche im Lavabo auswaschen ist ok, aber der Rest gehört in die Wäscherei. Sauberes Wasser ist oft Mangelware und sollte nicht verschwendet werden.

Ich finde bei Dir Laufschuhe und Chucks, aber keine Schuhe mit denen man auch mal ins Gelände kann. Laufschuhe würde ich gegen etwas festere Freizeitschuhe eintauschen, mit denn kannst Du laufen und eben auch mal abseits der Piste bewegen. Zusätzlich noch Chucks finde ich überflüssig.
1

Kasidu

« Antwort #9 am: 20. Oktober 2012, 10:33 »
Na eure Erfahrungen zum Thema Tasche beruhigen mich doch ein wenig. Ich dachte schon, ich muss unbedingt ein Outdoor-Modell oder eine Tasche aus festem (Echt-)Leder finden - und hab mir deshalb die letzten Wochenenden schon erfolglos die Hacken abgelaufen.  

Zum Thema Geldkatze: Das Praktischste, was ich bislang gesehen hab, war eine Trekkinghose von Fjällräven oder so, wo ein kleines Fach für Wertgegenstände schon innenliegend integriert war. Also quasi eine Geldkatze in der Hose. Hab mich dann aber aus anderen Gründen für eine andere Hose entschieden.  :D

LG Kasidu
0

Stecki

« Antwort #10 am: 20. Oktober 2012, 10:35 »
Geldkatze halte ich für die Gegenden die Du bereist ohnehin nicht für nötig. Asien und Australien sind nicht gefährlich. Und im Falle eines Überfalls ist die Geldkatze als erstes weg.
0

vera

« Antwort #11 am: 20. Oktober 2012, 17:33 »
helen, hab auch kleidergröße 38/40 und kann mir problemlos in thailand tops, kleider usw. kaufen. das war vor jahren auch mal anders, aber anscheinend wird jetzt großzügiger geschneidert  :D
0

Diggidi

« Antwort #12 am: 20. Oktober 2012, 22:01 »
@vera: die wanderungen die wir machen werden würde ich mit den sneakern oder chucks machen,sollte reichen. Die Drogerieartikle sind eben aus den dir genannten Gründen relativ ausgedehnt!

@kasidu: Mein Freund hat ein Daypack von daher habe ich eine Kunstlederumhängetasche dabei.

@Helen:S Wir starten eben in den teuren Ländern u nicht mit Monster Budget daher ist es sinniger in Asien ankommend Sachen wegzuschmeißen u sich neu einzudecken :-D Und dort werden wir ja auch zum ersten Mal den Rucksack mal auf dem Rücken haben.

@Stecki: Die Laufschuhe dienen dem Laufen also joggen was ich auch im Urlaub nie misse, daher zusätzlich zu den chucks, die wiederum für leichte wanderungen den knöcheln schützen. Aber sinnvoller tipp zum thema wäsche waschen, finde auch besser die umwelt zu schonen u dafür 1,2 euro mehr zu zahlen.

Die Geldkatze wurde in der ersten Euphorie gekauft ;-) mal schaun ob sie verwendung findet.

danke allen für die tipps

diggidi

0

n_rtw

« Antwort #13 am: 23. Oktober 2012, 11:24 »
Hi,

bei mir hat sich auf Reisen durch Asien eine Umhängetasche aus etwas festerem Stoff (fühlt sich ein bisschen an wie Jeans) bewährt, wo der Teil den man umhängt (heißt das dann immer noch Henkel?), relativ breit ist und auch aus diesem Stoff besteht. Da muss man schon ein sehr scharfes Messer haben, um es aufzuschnippeln. Und man kann es wegen hübschen Muster auch gut in der Stadt tragen, und wenn man ne Wanderung macht, ist sie auch mal gut im Rucksack verstaubar und wenn sie zu gammelig wird, kann man sie auch waschen.
Ich habe beim Kaufen insbesondere auf einen Reißverschluss und einen separaten Innenbeutel geachtet - noch mal eine Sicherheitsschicht mehr. Und dann habe ich mir dort rein eine Tasche für Pass, Kreditkarte etc. genäht. Den hat man dann immer direkt am Bein und würde sofort merken, wenn da jemand die Hand dran hat.
Die Geldkatze habe ich auch eher alibimäßig dabei, aber ist praktisch, um alles an einem Ort zu haben. Jedoch trage ich sie gerade in SOA doch eher in meiner Umhängetasche, weil es einfach zu heiß ist.

Grüße,
Nadine
0

elhebro

« Antwort #14 am: 23. Oktober 2012, 17:41 »
mir ist was aufgefallen ,das in Deiner Liste fehlt: Wenn Du einen Nagellack mitnimmst, solltest Du auch Nagellackentferner mitnehmen, oder?
ich finde da die Nagellackentfernertücher von DM sehr praktisch. Wenn man sehr sparsam ist (und der Lack nicht sehr intensiv farbig) reicht ein Tuch für zwei Hände und zwei Füße.

Ansonsten schließe ich mich den anderen an, vor allem hast Du sehr viele Klamotten auf der Liste.
-ich  würde auch das Rei in der Tube weglassen. Wie schon gesagt wurde, wirst Du ja in der Regel waschen lassen (oder in NZ und Aus vielleicht in einen Waschsalon) - und wenn Du doch mal kurz was waschen musst, geht das auch wunderbar mit Shampoo
0

Tags: