Thema: Südamerika Reiseführer (Fokus auf Argentinien-Chile-Peru)  (Gelesen 4970 mal)

rebecca7180

Hallo zusammen,

ich bin ratlos welcher Reiseführer für unsere ersten drei Monate in Südamerika (Argentinien, Chile und Peru) der richtige ist.
Der LP Südamerika ist von 2010 und ich habe schon öfter gelesen, dass er schlecht bewertet wurde.
Für jedes Land nen eigenen Reiseführer finde ich auch nicht so toll...drei Bücher hmmm wir haben 4 Wochen pro Land, so ausführlich brauch ich es dann auch nicht.
Gestern habe ich das Southamerica Handbook entdeckt, dann gibt es noch die Reiseführer von Stephan Loose usw.
Vielleicht hat einer von euch ja Südamerika mit einem guten Reiseführer bereist den er uns empfehlen kann.
Ich würde mich über eure Rückmeldungen sehr freuen.
Lieben Gruß
Rebecca
0

Stecki

« Antwort #1 am: 11. Oktober 2012, 22:03 »
Ich kann Dir jetzt nicht speziell etwas über denjenigen von Südamerika sagen, aber die vom Loose-Verlag sind generell sehr gut.
2

vera

« Antwort #2 am: 12. Oktober 2012, 09:40 »
Hallo Rebecca,
wir waren im letzten Jahr sechs Monate in Südamerika und sind mit dem Footprint South American Handbook gereist, waren auch lange in Argentinien, Chile und Peru unterwegs. Wir waren mit dem Reiseführer zufrieden und ich kann ihn nur weiterempfehlen. Gute Unterkünfte, Preise stimmten...Viele Leute, mit denen wir gereist sind, haben über den LP geschimpft. In manchen Städten standen wohl sogar falsche Busbahnhöfe drin und die Preise stimmten auch so gut wie nie.
Viele Grüße
Vera
1

Stecki

« Antwort #3 am: 12. Oktober 2012, 09:45 »
Wie ich schon öfters erwähnt habe sind im Lonely Planet Südamerika vor allem viele Karten falsch. Insbesondere in Brasilien.
1

sgropper

« Antwort #4 am: 12. Oktober 2012, 10:23 »
Hi,

nimm einen mit, für das erste Land. Welcher es sein soll, dass kannst nur du sagen. Da viele Reiseführer vom selben Verlag kommen, und daher inhaltlich sehr ähnlich sind. Sobald etwas im Reiseführer steht ist es sowieso kein richtiger Tipp mehr, weil jeder darüber Bescheid weiß. Wir hatten den Footprint dabei, der war echt gut. Stefan Loose hab ich auch ein paarmal reingelesen, der scheint mir auch sehr gut zu sein.
1

rebecca7180

« Antwort #5 am: 15. Oktober 2012, 21:35 »
Ich danke euch recht herzlich für eure Rückmeldungen. Das ist mir eine große Hilfe. Danke, das ihr eure Erfahrungen mit mir geteilt habt. Lieben Gruß
Rebecca
0

rebecca7180

« Antwort #6 am: 22. Oktober 2012, 22:08 »
Hallo Vera,

heute ist das South American Handbook 2013 bei mir angekommen, ich bin bisher begeistert. Danke dir noch mal für deine Antwort bzw. Empfehlung.

Lieben Gruß
Rebecca
1

vera

« Antwort #7 am: 23. Oktober 2012, 07:07 »
Hallo Rebecca,

gern geschehen! Wünsche Euch eine tolle Reise! Hach, NEID! Südamerika ist so toll. Genießt es!
Viele Grüße
Vera
1

flocksi

« Antwort #8 am: 10. November 2012, 00:20 »
Hi,

sind seit 6 Monaten in SA unterwegs. Von Peru, West-Bolivien nach Chile, von dort im Zickzack zwischen Chile und Argentinien runter bis Ushuaia, wo wir gerade sind.
Wir haben drei Stefan-Loose mit. Der Peru und Westbolivien ist gut. Da sind auch die Wanderungen gut beschrieben was für uns wichtig ist. Der Chile (Ausgabe 2011) und der Argentinien (Ausgabe 2012) sind unserer Meinung nach zu vergessen. Infos sind ganz gut, wenn man mal ein bisschen herum schmökert, aber die Verfasser sind im Vergleich zum Peru-Reiseführer "faul". Da ist jede kleine Wanderung als Halbtagesausflug beschrieben, wenn überhaupt. Außerdem machen die beiden Reiseführer nicht den Eindruck, dass sie sich an Backpacker richten. Das haben die anderen Stefan-Loose bis jetzt eigentlich schon vermittelt.
Die Preise stimmen gar nicht, obwohl der Argentinien ganz neu ist. Kann man teilweise auf die starke Inflation zurückführen, aber sicher nicht immer. Was für uns am ärgerlichsten ist, es stimmen so viele Ortsangaben nicht. Die Pläne sind einfach falsch. Wenn sich ein Lokal/Hostal auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet stört das nicht so. Aber wenn die Hostels einfach ganz wo anders sind ist das schon lästig, vor allem nach einer Nachtbusfahrt mit 26kg vorne und hinten umgeschnallt. Leider durchaus kein Einzelfall.

Wir haben schon die Thailand und Vietnam Reiseführer von Stefan-Loose gehabt und waren damit sehr zufrieden. Mit Chile und Argentinien leider gar nicht. Hinzu kommt, dass die Reiseführer nicht so sonderlich günstig sind.

Haben auch schon eine Liste mit allen falschen Infos, die wir in den nächsten Tagen an den Verlag schicken.

Auf alle Fälle, viel Freude beim Reisen in Südamerika.

Lg aus Ushuaia,
Flocksi

vadasworldtrip

« Antwort #9 am: 17. Dezember 2012, 12:16 »
Hat jemand Erfahrung mit dem Reiseführer PEru Bolivien von Reise KnowHow?
0

Stecki

« Antwort #10 am: 17. Dezember 2012, 20:17 »
Hat jemand Erfahrung mit dem Reiseführer PEru Bolivien von Reise KnowHow?

Ich nicht, aber meinen LP Peru (deutsch) der ein paar Jahre alt ist kannst Du im März gerne kostenlos haben vorausgesetzt er überlebt die Reise). Ausserdem bin ich zuversichtlich dass in irgendeinem Guesthouse auch noch einen von Bolivien finde.
0

Moehli

« Antwort #11 am: 15. September 2013, 16:02 »
Hallo zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach einem Reiseführer für Chile und bin mir nicht ganz sicher, welcher denn nun empfehlenswert ist und welcher eher nicht.
Zur Auswahl stehen:
Lonely Planet
Rough Guide
Stefan Loose

Hat jemand von Euch Erfahrungen, egal ob positiv oder negativ?
Rezessionen im Internet sind in der Summe bei allen 3 nicht so sonderlich gut.

Da wir in erster Linie mit den Öffentlichen unterwegs sind, brauchen wir vor allem ein praktisches Buch!

Danke schon mal!

crazy_culture

« Antwort #12 am: 17. September 2013, 21:37 »
Wir hatten für Chile und Argentinien jeweils den Lonely Planet und den Reise Know How dabei. Waren mit allen 4 Büchern zufrieden. Haben auch die Hostelempfehlungen genutzt und sind gut damit gefahren.
0

Aenima

« Antwort #13 am: 18. September 2013, 16:04 »
Es wurde ja schon mehrfach in diesem Forum erwaehnt, aber fuer SA gibt es eigentlich nicht s besseres als den Footprint. Ich kann jetzt nichts zu den Einzelausgaben sagen, aber ich war mit dem Southamerican Handbook (2013) sehr zufrieden. Vor allem wenn es um die Praxis geht, wann komme ich wie wohin usw., sehr praezise, nur selten Fehler.
Kann ich nur empfehlen!
0

Tags: