Thema: Routing Weltreise 9 Monate  (Gelesen 2547 mal)

moejoe

« am: 05. Oktober 2012, 20:08 »
Hallo Leute,

nächstes Jahr im März soll es für mich losgehen auf 9 monatige Weltreise. Hier meine Route:

1. Von New York nach Los Angeles in 6 Wochen quer durch die USA (15.05. bis 26.06.)
2. 2 Wochen Fidji (26.06 bis 10.07)
3. 5 Wochen Neuseeland (10.07. bis 14.08)
4. 8 Wochen Australien (14.08 bis 09.10)
5. 2 Wochen Bali (09.10 bis 23.10)
6. 12 Wochen Südostasien (23.10 bis 15.01)
7. 2 Wochen Indien (15.01 bis 29.01)

Flüge kosten rund 2500 euro.

Mein Budget ohne Flüge liegt bei rund 10.000 euro.

Was haltet ihr von der Route und auch von den Aufenthaltszeiten.?
Ich wollte nächste Woche buchen.

Vielen Dank für eure Einschätzung

Gruß Joe
0

Sebastian81

« Antwort #1 am: 06. Oktober 2012, 00:39 »
Das Geld wird dir sehr sehr knapp werden.
Mit den Zielen solltest du wohl 2 - 5 T€ drauflegen, damit es richtig Spaß macht.

Um Geld zu sparen könntest du z.B. den Winter in Neuseeland weglassen und dafür ein paar Wochen im sonnigen und deutlich günstigeren Indonesien verbringen, wenn du eh schon auf Bali bist.

Für mich war das enttäuschendeste Ziel auf meiner ganzen Reise Australien. Verstehe nicht was manche an diesem kulturlosen und unverschämt teuren Land so toll finden.

White Fox

« Antwort #2 am: 06. Oktober 2012, 09:33 »
Allein in Australien wirst du etwa 80 Euro am Tag brauchen um ueber die Runden zu kommen, das sind insgesamt etwa 4500 Euro und fast dein halbes Budget. Und weil du auch noch recht lange in den USA und Neuseeland bist kann ich dir gleich sagen: So reicht das Geld nie und nimmer. Vertausche die Reisedauer von Australien und Indien (2 Wochen Australien, 8 Wochen Indien fuer ca. 10 Euro am Tag) und du kommst schon viel eher hin :)
0

Litti

« Antwort #3 am: 06. Oktober 2012, 10:59 »
Fällt dir was auf? Das ist inzwischen dein dritter Thread zum Thema Routenplanung (ich kann mich noch an deinern ersten erinnern) und irgendwie fällt immer wieder alles aufs Thema Geld zurück... Du kannst deine Regionen verschieben wie du willst, finanziell ausgehen kann es sich nur wenn du bei gewissen Regionen Abstriche machst oder sie ganz streichst.

Bei deiner jetzt vorgestellten Route hätte für mich, das hast du auch schon öfter gehört, Australien das größte Streichpotential. Das Land ist wahnsinnig teurer. Außerdem kannst du hier im Forum inzwischen eine erstaunliche Anzahl von Postings finden, in denen User ihre Enttäuschung über das Land kundtun. Das soll niemanden davon abhalten sich das Land anzusehen, aber wenn du mit derart knappem Budget unterwegs bist und offensichtlich auch noch deine Flüge fix buchen willst - dann wäre mir das Risiko eindeutig zu hoch.
2

gerhard4310

« Antwort #4 am: 06. Oktober 2012, 13:52 »
Ich rate Dir nicht alle Flüge auf einmal zu buchen bei so einer langen Reisezeit sind die Preiseschwankungen noch ziemlich hoch. Außderdem bin ich mir sicher dass diese Strecke noch günstiger zu fliegen ist wenn Du Dich genauer damit beschäftigst.
0

Litti

« Antwort #5 am: 07. Oktober 2012, 09:17 »
Da ich dir ja eigentlich nichts Neues geschrieben habe, versuch ichs nochmal anders...

Du hast ein Budget von 10000 € in 9 Monaten, auf 12 Monate umgerechnet (das ist eher das was die meisten hier gewohnt sind wenn es um Kosteneinschätzungen geht) sind das 13333 €, oder 36,50 € am Tag. Das ist ein sehr knappes Budget, auch wenn es sicherlich Leute gibt die damit durchgekommen sind -- die waren allerdings oft zu zweit unterwegs (womit man sich gewisse Kosten teilen kann), sind wenig geflogen (oder gar nicht -> Asienreise), und haben teure Regionen höchstens kurz besucht.

In einem anderen Thread hast du geschrieben du hättest zur Kalkulation das Reisekostentool hier genutzt. So ganz ehrlich kannst du da mit dir selbst aber nicht gewesen sein, denn mit 36,5 € liegst du weit unter dem was dort für die USA, Neuseeland und Australien geschätzt wird. Du darfst auch nicht übersehen dass gewisse Ausgaben wie Mietwagenkosten (und andere einmalige Kosten, die aber auch auf dich zukommen werden) nicht in den Rechnungen enthalten sind. Zudem sind viele der dort hinterlegten Daten schon etwas älter, und die Eurokrise hat das Weltreisen in der letzten Zeit um einiges teurer gemacht. Australien scheint da ein gutes Beispiel zu sein, es war vielleicht noch nie so teuer das Land zu besuchen wie jetzt. Hoffnung auf baldige Besserung gibt es was diesen Punkt angeht wohl wenig...

Dreh es wie du willst, das Geld wird nicht ausreichen. Wahrscheinlicher ist dass dir bereits im ersten Monat in Australien das Geld ausgeht. Das klügste wäre, deine Destinationen abzuändern, ansonsten vergesse auf keinen Fall dass auch ein Reiseabbruch (weil dir das Geld ausgegangen ist) Geld benötigt und es sehr fahrlässig wäre, nicht zumindest dies einzuplanen.
1

moejoe

« Antwort #6 am: 08. Oktober 2012, 17:43 »
Fällt dir was auf? Das ist inzwischen dein dritter Thread zum Thema Routenplanung (ich kann mich noch an deinern ersten erinnern) und irgendwie fällt immer wieder alles aufs Thema Geld zurück... Du kannst deine Regionen verschieben wie du willst, finanziell ausgehen kann es sich nur wenn du bei gewissen Regionen Abstriche machst oder sie ganz streichst.

Bei deiner jetzt vorgestellten Route hätte für mich, das hast du auch schon öfter gehört, Australien das größte Streichpotential. Das Land ist wahnsinnig teurer. Außerdem kannst du hier im Forum inzwischen eine erstaunliche Anzahl von Postings finden, in denen User ihre Enttäuschung über das Land kundtun. Das soll niemanden davon abhalten sich das Land anzusehen, aber wenn du mit derart knappem Budget unterwegs bist und offensichtlich auch noch deine Flüge fix buchen willst - dann wäre mir das Risiko eindeutig zu hoch.

Alles klar ich sehe ein dass es mit dem Budget so nicht hinhauen wird. Trotzdem würd ich die Ziele ganz gerne beibehalten. Ich hab dafür die Reisezeit in den USA, in Australien und in Neuseeland gekürzt. Ich hoffe das ganze ist jetzt schon realistischer.

1. USA-4 Wochen-(15 Mai bis 12 Juni)
2. Fidji-2 Wochen-(12 Juni bis 26 Juni)
3. Neuseeland-4 Wochen-(26 Juni bis 24 Juli)
4. Australien- 5 Wochen-(24 Juli bis 28 August)
5. Bali- 2 Wochen-(28 August bis 4 September)
6. SOA-12 Wochen-(4 September bis 27 November)
7. Indien- 2 Wochen- (27 November bis 11 Dezember)

In den USA, Neuseeland und Australien ist das denke ich doch schon so die Mindestreisezeit damit hier nicht einfach nur durchrausche. Falls ich in Australien merke es wird mir doch zu teuer kann ich immer noch notfalls den Flug vorziehen. Wäre nett wenn Ihr nochmal eure Einschätzungen geben könntet. Auch bezüglich des Wetters.

Vielen Dank nochmal....freue mich über jede Einschätzung!

Joe
0

Vombatus

« Antwort #7 am: 08. Oktober 2012, 18:22 »
Nach ein paar Nachfragen

1. Habe ich selbst nicht gemacht, aber mir kommen 4 Wochen für die Tour von der Ost- zur Westküste zu kurz vor. USA ist ein riesiger Kontinent. Fliegst du Ziele an oder möchtest du mit einem Mietwagen fahren? Welche Ziele hast du eingeplant?

2. War auch nicht dort, aber im Verhältnis zur Größe bist du lange dort? Wird das eher ein Strandaufenthalt oder Inselhopping oder was hast du geplant? Vergleiche mal den Größenunterschied zwischen den USA und Fidji.

3./4. Norden/Süden? Wie willst du von A nach B kommen?

5. (Bali, Indonesien ist ein Teil von SOA) Zwei Wochen die Insel Bali ansehen oder auch andere Teile von Indonesien?

6. Welche Route durch SOA ist geplant?
Von Indonesien nach Singapur/Malaysia/Thailand/Burma/Laos/Kambodscha/Vietnam/Philippinen?
Schwerpunkte? Vorhaben? Muss? Kann? Soll?
Welcher Abflug-Flughafen in SOA nach Indien?

7. Oben/Unten/Links/Rechts? Von A nach B oder eher an einem Ort und Umgebung?

Je genauer du deine Vorhaben schilderst, desto genauer bekommst du Antworten.
0

Litti

« Antwort #8 am: 08. Oktober 2012, 22:28 »
Trau es mich fast nicht zu sagen, da wir dir hier langsam deine ganze Route kaputt machen... aber erstens wäre ich mir immer noch nicht sicher dass das Budget trotz der gestrichenen 5 Wochen ausreicht, und zweitens finde ich es schade dass du wirklich nur streichst statt einfach auf billigere Regionen zu verschieben -- obwohl die meisten sie hier als viel interessanter empfinden. Aber ja, das ist halt Geschmackssache...

Objektiv betrachtet muss man aber sagen dass dich die nun 6 Wochen USA und Fidji sehr viel Geld kosten. Dabei scheinst du die USA sogar schon zu kennen - ich finde das einfach schwer nachvollziehbar. Würdest du den Part streichen könntest du vermutlich an die 1000 € Flugkosten sparen, die dir dann während der Reise zu Verfügung ständen...

Bedenke auch dass dir diese ganzen teuren Regionen nicht weglaufen. Die kann man auch im fortgeschrittenen Alter noch wunderbar bereisen, wenn man vielleicht etwas mehr Geld zu Verfügung hat.

Ansonsten, als Detail: 2 Wochen Indien scheinen wirklich sehr wenig Sinn zu machen.
0

moejoe

« Antwort #9 am: 09. Oktober 2012, 19:07 »
Nach ein paar Nachfragen

1. Habe ich selbst nicht gemacht, aber mir kommen 4 Wochen für die Tour von der Ost- zur Westküste zu kurz vor. USA ist ein riesiger Kontinent. Fliegst du Ziele an oder möchtest du mit einem Mietwagen fahren? Welche Ziele hast du eingeplant?

2. War auch nicht dort, aber im Verhältnis zur Größe bist du lange dort? Wird das eher ein Strandaufenthalt oder Inselhopping oder was hast du geplant? Vergleiche mal den Größenunterschied zwischen den USA und Fidji.

3./4. Norden/Süden? Wie willst du von A nach B kommen?

5. (Bali, Indonesien ist ein Teil von SOA) Zwei Wochen die Insel Bali ansehen oder auch andere Teile von Indonesien?

6. Welche Route durch SOA ist geplant?
Von Indonesien nach Singapur/Malaysia/Thailand/Burma/Laos/Kambodscha/Vietnam/Philippinen?
Schwerpunkte? Vorhaben? Muss? Kann? Soll?
Welcher Abflug-Flughafen in SOA nach Indien?

7. Oben/Unten/Links/Rechts? Von A nach B oder eher an einem Ort und Umgebung?

Je genauer du deine Vorhaben schilderst, desto genauer bekommst du Antworten.

also zu:

1. ich wollte unbedingt mal nach New York. Desweiteren hab ich Freunde in L.A. die ich besuchen wollte. Somit dachte ich per Greyhound von N.Y. nach L.A. zu fahren und dabei Stops in einigen Städten zu machen (Chicago, Denver, Salt lake city; SAn Francisco, Las Vegas....). Vielleicht wäre es aber doch sinnvoller den USA Trip auf 2 Wochen zu beschränken und dann direkt von N.Y. nach L.A. zu fliegen  (mit eventuel Zwischenstop in Chicago). In Californien könnt ich dann noch bisschen rum fahren.

2. Fidji wollte ich entspanntes Inselhopping machen. 2 Wochen passt da schon denke ich

3. Australien will ich nur Ostküste sehen. Voran kommen mittels Buspass

4. in Neuseeland schau ich mir Nord und Südinsel an. Fortbewegung auch per Buspass.

5. 2 Wochen Bali. Entspannt eventuel surfen lernen. Ggf. noch Lombok

6. In SOA folgende Route Singapur/Malaysia/Thailand/Burma/Laos/Kambodscha/Vietnam.

Also vielleicht reduziere ich den USA trip auf 2 Wochen dann wird das ganze doch nochmal realistischer oder?

Danke für eure Hilfe!!
0

Mooni

« Antwort #10 am: 09. Oktober 2012, 21:32 »

Ich sehe schon, dass es schwierig bei dir ist, weil das Budget eben so knapp ist und du daher jetzt die Reisezeit zusammengekürzt hast. So macht das aber für mich keinen Sinn, die ganze Route wirkt nicht besonders gut geplant.
Die Aufenthaltsdauer ist überall sehr kurz und dadurch gehetzt, außerdem ist die Reisezeit für NZ und teilw auch Austalien eher schlecht da Winter.

Für 12 Wochen SOA sind das sehr viele angedachte Länder.. Um so schneller du von A nach B kommen musst, umso teurer.

Ich find 2 Wochen Bali auch eher knapp, das ist eine schöne Insel und man könnte auch mehr Zeit dort verbringen. Ich würde also entweder länger bleiben oder gar nicht, so ist das doch nichts Wahres, vor allem wenn du auch noch nach Lombok willst.

Weniger Ziele würde dir auch Flugkosten sparen.
zB NY kann man locker als Wochentrip mal von Zuhause machen, dass muss man nicht umbedingt in so ne lange Weltreise mit aufnehmen, wo das Geld doch knapp ist.

Die Empfehlung  des Forums scheint auch zu sein, sich bei einem Monat in NZ auf eine der beiden Inseln zu beschränken.
0

Tags: