Thema: Zeitfenster Südamerika + Zentralamerika  (Gelesen 1238 mal)

little_earthquake

« am: 03. Oktober 2012, 18:51 »
Hallo an alle globetrotter,

ich habe ein problem einzuschätzen wie viel zeit ich in südamerika und zentralamerika einplanen soll. generell fliege ich am freitag nach ecuador um dann von dort aus nach peru, bolivien, argentinien und chile weiter zu reisen. in chile würde ich in den flieger steigen und nach panama fliegen um von dort aus rosta rica, guatemala, ggf nicaragua und auf jeden fall belize zu bereisen. mexico ist noch außen vor. kommt darauf an wie viele mayaruinen ich bis dahin gesehen habe.

im april rum möchte ich dann nach australien weiter.

ich habe somit ein zeitfenster von ungefähr 6-7 monaten. ich bin ein absoluter naturmensch und fühle mich in großen städten nicht wohl, drum ist der besuch von städten nicht wirklich etwas für mich. somit bleiben eigentlich mehr oder weniger naturziele bzw kleinere stätten für mich zum bereisen.

mein problem ist dass ich scheinbar für die einreise nach ecuador ein rück oder weiterflugticket benötige und um das zu kaufen müsste ich abschätzen können ungefähr wieviel zeit ich in jedem land brauche.

eure erfahrung ist gefragt, denn ich kanns wirklich nicht sagen. die zentralamerikanischen ländern erscheinen mir recht winzig. reicht eine woche da immer aus? ich denke nicht oder?

kann ich wage sagen dass ich für ecuador, peru und bolivien so ca. 3 wochen für jedes land rechnen sollte? und für argentinien und chile jeweils 4? kommt das hin? oder brauche ich 100% mehr.

was würdet ihr mir empfehlen?

oder gibt es noch eine andere möglichkeit um das weiterreise ticket für zumindest einige wochen drumherum zu kommen? ich habe etwas von fake tickets gelesen, bin mir aber unsicher und wüsste nicht wo ich sowas ausdrucken sollte, dann wäre da noch ein busticket. aber wo bekomme ich das vor ecuador her, wenn ich noch nicht mal weiß wo es dort überall hingehen soll für mich.

bin etwas verunsichert. die botschaft hat natürlich heute auch feiertag und ich kann erst morgen wieder anrufen. wie würdet ihr die sache angehen??

lg franzi
0

weltentdecker

« Antwort #1 am: 04. Oktober 2012, 09:44 »
Hallo Franzi,
ich würde mir keinen Stress damit machen, denn in Ecuador wird dich zu 99% keiner nach einem Weiterreiseticket fragen. Ich glaube, die Frage war hier auch letztens im Forum und keiner wurde gefragt. So wie ich das verstehe, bist du ja schon in Südamerika oder? Eine südamerikanische Airline wird dich auch eher weniger danach fragen, das passiert öfters aus Deutschland heraus. Also in Ecuador wird dich niemand fragen.
Ein Flugticket macht für dich ja sowieso wenig Sinn, da du danach nach Peru möchtest und das geht ja super über Land von Ecuador aus. Würde ich auch empfehlen, denn wenn du direkt nach Lima fliegst, verpasst du den schönen nicht so touristischen Norden von Peru. Und ein Busticket kann man in Ecuador definitiv nicht online buchen.
Bezüglich deiner Zeitplanung würde ich mich auch nciht so festlegen. Peru und Bolivien fand ich persönlich durch die Höhe recht anstrengend, so dass wir in Peru insgesamt 6 Wochen waren, da wir immer mal Ruhephasen hatten um uns zu akklimatisieren. Und es kommt natürlich stark drauf an, was du alles sehen willst.
LG aus Kuala Lumpur
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 04. Oktober 2012, 11:24 »
Zum Weiterreiseticket kann ich nichts sagen, nur, dass du später in Panama/Costa Rica welche brauchst.

War selber 8 Monate von in Mittel- und Südamerika unterwegs ( Davon aber 3 Wochen Sprachschule in Guatemala. In 7 Monaten wirst du gut durchkommen. Je nach dem wo wo hängen bleibst.

Man kann auch in kleinen Ländern viel Zeit verbringen, schau dir zum Beispiel die Route von "dirtsA" an, sie versumpfte 4 Monate in Honduras.
http://singahitam.wordpress.com/2012/06/19/aus-4-geplanten-tagen-wurden-110/
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5528.0

Für Peru und Bolivien würde ich mir 4-6 Wochen Zeit nehmen. Für Ecuador weniger.
Argentinien und Chile sind wirklich groß. Da kommt es darauf an was du sehen möchtest und wie du unterwegs bist. (Bus/Flugzeug) Überlege dir auch, was du schon gesehen (was eine Wiederholung wäre) und was noch zu sehen ist. Auf jeden Fall die Gletscher im Süden!

Nachdem du einmal die San Blas Inseln gesehen hast wird dich ein anderer Karibikstrand nicht mehr so vom Hocker hauen. … Wenn du die Gesteinslandschaften und Salzwüsten in Bolivien gesehen hast sind die in Argentinien/Chile auch nicht mehr so spannend.

Naturschönheiten gib es in aber SA/MA ohne Ende. Wobei diese in Bolivien nur ein Bruchteil von dem Kosten was in Argentinien/Chile anfällt. Und natürlich gibt wird er WOW-Effekt mit jedem WOW-Erlebnis kleiner. Schade, dass du Kolumbien aussen vor lässt. Und Mexiko ist auf auch toll. (und groß)


0

Xenia

« Antwort #3 am: 04. Oktober 2012, 11:28 »
Also ich war fast 10 Monate unterwegs und habe folgendes geschafft: Belize, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Kolumbien, Venezuela, ein klitzekleines Stück von Brasilien, Peru, Galapagos, Bolivien, ein Ort in Chile und Nord Argentinien. Ich muss sagen, ich hätte noch LOCKER 3 Monate anhängen können um einige Länder wie Nicaragua, Kolumbien, Venezuela, Chile, Brasilien, Ecuador oder Argentinien besser zu sehen.

Da du aber um einiges weniger machen wirst, nehme ich an, dass du in 7 Monate sicher einen guten Überblick bekommen kannst. Argentinien ist halt riesig und da musst du halt etwas schauen, wie viel du davon sehen kannst. Dafür muss man meiner Menung nach in Panama zB nicht so viel Zeit einplanen. Sollte aber eigentlich gut gehen ohne rumzustressen  :D gute Reise!
0

little_earthquake

« Antwort #4 am: 04. Oktober 2012, 15:31 »
ja ich weiß, man kann die dinge nie abschätzen und ich will auch wirklich nicht zu den orten fliegen sondern per bus reisen.

vielleicht suche ich mir einfach die flugdaten raus und wenn jemand unbedingt ein ticket will, dann muss ich halt eins vor ort lösen. :/

und ja ich lasse kolumbien ungern aus, aber was nützt es mir dort nur durchzuhuschen wenn ich keine zeit habe?

ich bin auf jeden fall gspannt was mich erwartet. :) danke euch vielmals für die vielen antworten.
0

Tags: