Thema: Kreditkarte / EC-Karte Probleme in Mittelamerika???  (Gelesen 13120 mal)

REISEMEMOS

« am: 30. September 2012, 18:10 »
Ich bin diesen Sommer in Yucatan gewesen und hatte große Probleme Geld zu ziehen, sowohl mit VISA Kredit- als auch Maestro EC-Karte. Selbst europäische Banken wie die Santander und BBVA wollten mir kein Geld geben. Die Banorte, eine mexikanische Bank, war dann so gnädig. Mitreisenden erging es ähnlich.

Ich werde demnächst drei Monate durch alle Länder Mittelamerikas reisen. Nun wollte ich mal nachfragen, ob jemand in letzter Zeit in Zentralamerika gewesen ist und ebenfalls Probleme am Geldautomaten hatte?

Dank vorab!!
0

Mooni

« Antwort #1 am: 30. September 2012, 19:22 »
Es gibt von der Postbank eine Visa Plus Karte, mit der man eigentlich 10mal im Jahr kostenlos Geld abheben kann.
Als ich letztes Jahr in Guatemala war, konnte man mit dieser Karte nirgendwo Geld abheben, anderen Deutschen ging es genauso.
Danach in Honduras hat die Karte wieder problemlos funktioniert, es scheint wirklich an den ATMs in Guatemala zu liegen.
0

sandburg

« Antwort #2 am: 02. Oktober 2012, 01:30 »
Bin gerade in Kolumbien angekommen und hatte von Mexiko bis Panama nicht einen Automaten der meine VISA-Karte (comdirect) nicht akzeptiert hat.
EC-Karte kannst du knicken. Habe von super vielen Leuten gehoert das sie damit massive Probleme hatten.
0

REISEMEMOS

« Antwort #3 am: 06. Oktober 2012, 09:01 »
Danke erstmal für die Antworten.
Habe mir vorsichtshalber auch noch die DKB Kreditkarte geholt. Kann jemand über die Akzeptanz dieser Karte in Zentralamerika berichten?
0

lucke99

« Antwort #4 am: 19. Januar 2013, 13:15 »
Also auch ich hatte weder mit meiner Sparkassen-Visa noch mit meiner Comdirekt-Visa irgendwo Probleme
Du solltest deine Tageslimits beachten.
Lediglich in San Salvador hatte ich 3 ATM´s die nicht funktionierten.... aber der vierte der gleich ums eck stand hat gefunzt...
Und auch in Roatan hatte ich Probleme... was aber mehr an den häufigen Stromausfällen liegt ;-)

Mei meiner Comdirekt war das Tageslimit 600 € in 24 Stunden
Und bei der Sparkasse mein verhandeltes Limit innerhalb eines Monats ;-)

0

tetsi

« Antwort #5 am: 20. Januar 2013, 04:00 »
Ich hab ne DKB-Visa und war in Costa Rica, Nicaragua und Panama damit. Es gibt einige Geldautomaten, die Karten mit Chip nicht mögen - da gibts du dann zwar normal PIN und alles ein, bekommst aber n Fehler, dass die Transaktion nicht ausgeführt werden konnte. Teilweise auch bei Automaten größerer Banken - insb wenn die in kleineren Ortschaften stehen.

Hab aber letztlich immer nen Automaten gefunden, an dem es dann ging.

REISEMEMOS

« Antwort #6 am: 03. April 2013, 18:12 »
Komme gerade von meiner Zentralamerika / Mexiko Reise zurück. Ich hatte in keinem Land Probleme mit meiner DKB-Karte Geld am Automaten zu ziehen. Nur zu Info...
0

Nayelivolando

« Antwort #7 am: 04. Juni 2013, 23:28 »
schliesse mich an. DKB Visakarte funktionierte problemos in allen Automaten in Mexiko, Guatemala, Nicaragua und Costa Rica. In Panama City gab es eine Bank, an welcher die Karte nicht funktionierte.
0

Sarah20

« Antwort #8 am: 15. Juli 2013, 11:27 »
Ich kann Tetsis Beitrag bestätigen. Ein netter Security in der Bank in Costa Rica hat mir erklärt, dass die Automaten den Chip auf den deutschen Karten (in meinem Fall die Mastercard) nicht lesen können. Dennoch konnte ich am letzten Geldautomaten des Ortes Bargeld abheben. Eine niederländische Reiseleiterin kennt das Problem ebenfalls. Man sollte alle Automaten abklappern, bis endlich einer gnädig ist.  ;)

Liebe Grüße!
Sarah!
0

WilleValle

« Antwort #9 am: 16. Juli 2013, 03:11 »
Sind gerade in Mexiko und könnnen das Problem mit der Kreditkarte (DKB Visa & Sparkasse Mastercard) nur bestätigen.
Wir kommen immer ins Schwitzen wenn wir aufs Neue Geldabheben müssen und die Automaten sich weigern.

Hab die DKB daraufhin kontaktiert, doch die wissen auch nicht woran das liegt.
0

Vombatus

« Antwort #10 am: 16. Juli 2013, 20:26 »
Hatte 2011 keine wirklichen Probleme in Mittelamerika. Hatte aber in Mexiko (glaube ich) auch nur 3 mal innerhalb eines Monats Geld abgehoben. Meine Karte hatte ich 2010 bekommen, vielleicht sind die neuen Karten weniger kompatibel? Oder einfach nur Pech weil die Banken/Automaten spinnen?
0

Stecki

« Antwort #11 am: 16. Juli 2013, 20:39 »
In Peru konnte in Arequipa ausschliesslich bei Scotia Bank Geld abheben, andere Europäer hatten dasselbe Problem.

Dass die Automaten den Chip nicht lesen können halte ich für falsch, da zumindest in meinem Fall alles glatt lief bis eben zu dem Punkt wo das Geld hätte kommen sollen.
0

Kama aina

« Antwort #12 am: 26. Juli 2013, 22:31 »
Ich hab eine Kreditkarte von Barclay! Diese hat ohne ein Murren an jeden Automaten und in den Ländern: Chile, Argentinien, Peru und Bolivien geklappt.
In Copacabana in Bolivien war es allerdings so, dass man mit der Kreditkarte beim Schalter Geld "manuel" abheben musste! Aber sonst nur zu empfehlen!
0

tetsi

« Antwort #13 am: 28. Juli 2013, 14:36 »
Dass die Automaten den Chip nicht lesen können halte ich für falsch, da zumindest in meinem Fall alles glatt lief bis eben zu dem Punkt wo das Geld hätte kommen sollen.

Ohne Experte zu sein für EC/Kreditkartentechnik und nur aus meiner Beobachtung heraus mit wilder Spekulation und halbem Zweidrittelwissen:
Bei den meisten Geldautomaten lief das etwa so, dass ich meine Karte da reingesteckt habe, wieder rausgezogen, dann die PIN eingeben musste. Dann stellte der Automat fest, dass das eine Karte mit Chip ist und wollte meine Karte + PIN nochmal haben und dann kam der Rest so mit Betrag auswählen etc. und das Geld.

An den Automaten, an denen es nicht funktionierte hab ich afair diese zweite Meldung nie gesehen. Der Automat hat einfach weitergemacht, bis zu dem Punkt eben, an dem er die Transaktion dann durchführen wollte und (Vermutung) eine Online-Verbindung zur Bank herstellte, was schief ging. Die Meldung die immer kam war frei übersetzt "Kann Transaktion nicht durchführen, bitte rufen sie Ihre Bank an". Soweit ich weiß, braucht der Geldautomat zum Prüfen des PINs ne Verbindung zur Bank, wenn er ne Karte mit Magnetstreifen hat bzw diesen nutzt. Mit dem Chip kann das der Automat selbst machen. Ich hab mir jetzt nicht den Spaß gemacht, mal ne falsche PIN einzugeben, um zu gucken, ob der mir gleich sagt "PIN falsch". :)

Anderes Szenario, was ich mir vorstellen könnte, dass der zwar den Chip lesen kann und mit ihm kommunizieren, aber dann irgendwelche Verschlüsselungsmethoden nicht konnte (verschiedene Chip-Standards und so), auf denen der Chip aber bestanden hat oder andersrum.

hajramagyarok

« Antwort #14 am: 14. Dezember 2013, 18:25 »
Hallo!

Ich wohne seit einiger Zeit schon in Panama.
Das Problem liegt an den neuen GAA. Das neue Lesesystem (Karte einstecken und drin lassen!) verursacht das Problem.
Bei den Automaten mit dem alten System (Karte einstecken und sofort wieder rausziehen) funktioniert es noch.
Das Problem allerdings ist, dass peu à peu alle Automaten auf diesen System umgestellt werden und ich so langsam echt Probleme bekomme, an mein Geld zu kommen.
Habe schon bei der DKB und der comdirect angerufen, die wissen aber nicht, wie man das lösen kann und haben mich an VISA verwiesen.
Von denen habe ich bislang noch keine Antwort bekommen...
0

Tags: