Thema: Auf welche Weise Geld verdienen ?  (Gelesen 5352 mal)

MachuPikachu

« am: 27. September 2012, 21:07 »
Ich bin angehender Abiturient und bin dann wohl im März fertig. Ich habe mich bereits dazu entschloßen einen fünfstelligen Betrag anzusparen, um damit auf Reise gehen zu können.. Wie, in welchem Ausmaß und wo, darüber habe ich ja noch genug Zeit nachzudenken, aber ist ja klar, dass ich schon einige Ideen habe.

In jedem Fall ist es wichtiger zu klären wie ich das Geld überhaupt verdiene. Das Problem ist sicherlich, dass ich in einer Kleinstadt mitten in Rheinland-Pfalz lebe. Es ist nicht so, dass man hier mit Jobangeboten zugeschmissen wird.
Deshalb stellt sich zuerst die Frage: Hier zu Hause bei den Eltern leben oder ausziehen, wo man leichter Geld verdienen kann ?

Das Problem mit dem Ausziehen wäre sicherlich, dass das mit mächtigen Kosten verbunden ist.. Miete, Essen und unnötige Kosten, zu denen ich glaube ich verleitet werde, wenn ich in ner Großstadt in einer WG, oä. wohnen würde..
Wenn ich zu Hause leben würde, könnte ich einfach das Geld horten und mein Leben halbwegs normal weiterleben, die unnötigen Kosten wären da noch absolut in Ordnung und im grünen Bereich.

Aber nun selbst wenn ich mich jetzt für das eine oder andere entscheide, dann stellt sich die Frage: Wie verdient man das Geld ? Ich möchte in jedem Fall 1.000-1.500 netto verdienen, wenn nicht auch mehr, nur was kommt denn dafür in Frage ?

Eine Idee von mir wäre ein Job in dem ich Nachtschichten arbeiten kann, mit dem Zuschlag den ich da nachts bekomme, verdiene ich doch wohl einen Stundenlohn, bei dem man gewünschten Monatslohn kassiert, oder nicht ?

Wäre in jedem Fall Klasse, wenn jemand von euch eine Idee hätte, was man denn ohne Ausbildung oder größere Qualifikationen arbeiten kann, um solche Summen zu verdienen ? Gibts Internetseiten, wo man sich nach solchen Jobangeboten umsehen kann ?

Liebe Grüße!
0

gerhard4310

« Antwort #1 am: 27. September 2012, 21:33 »

Ich möchte in jedem Fall 1.000-1.500 netto verdienen, wenn nicht auch mehr, nur was kommt denn dafür in Frage ?


Kann man sicherlich verdienen aber es kommt darauf an was  - ABI alleine ist keine Ausbildung, daran solltest Du denken.

Ich würde an Deiner Stelle einmal die regionalen Zeitungen ansehen sowie die eine Suchmaschine in INet befragen.

Es gibt einfach kein Patent Rezept wie man Geld verdient dies kommt immer auf jeden einzelnen selber an.

0

Litti

« Antwort #2 am: 27. September 2012, 22:48 »
Bei aller Begeisterung für eine Weltreise kommt mir dein Plan etwas unüberlegt vor.

Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, was du nach deiner Reise tun möchtest?

Üblicherweise beginnt man nach der Schule ja Studium oder Ausbildung. Wäre es nicht sinnvoller, zunächst hier Akzente zu setzen? Bei der Ausbildung verdienst du sogar direkt ein wenig Geld, und auch beim Studium hindert dich niemand daran, nebenher zu jobben. Klar, es wird etwas länger dauern bis das Geld zusammen ist, aber dafür hast du schon mal in Berufswelt oder Uni hineingeschnuppert, was dir nach der Reise sehr viel helfen wird (da du dann weit weniger naiv an die Sachen heran gehen kannst).

Und ganz im Ernst, ohne Qualifikation 1000 - 1500 € zu verdienen ist kein Zuckerschlecken - jedenfalls wenn ich so an meine Jobs in den Semesterferien zurückdenke, und da war ich seehr weit von 1500 € entfernt (und das unversteuert). Du musst auch bedenken dass deine Eltern kein Kindergeld mehr für dich beziehen werden, sobald du arbeitest. Und wenn du dann von deiner Reise zurück kommst stehst du wieder ganz auf Anfang (plus einem sehr seltsamen Lebenslauf - es soll Leute geben die auf sowas achten).
5

Ivero

« Antwort #3 am: 27. September 2012, 22:52 »
Frag bei lokalen Firmen nach ob die was haben für dich.
Ich hab selber erst Abi gemacht und hab dann etwas rumgefragt. Hab dann bei zwei Firmen im Versand gearbeitet und derzeit als Verkäufer in einem Modehaus.
Wirkliche Qualifikationen(Ausbildung o.ä.) musste ich bisher nicht vorweisen.

Also ich empfehle dir selber zu den Firmen zu gehen und nachzufragen als nur drarauf zu warten etwas passendes in der Zeitung zu finden.

0

Vombatus

« Antwort #4 am: 28. September 2012, 00:07 »
... hier Anregungen und Meinungen zum Thema

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6051.0
0

MachuPikachu

« Antwort #5 am: 28. September 2012, 00:33 »
Bei aller Begeisterung für eine Weltreise kommt mir dein Plan etwas unüberlegt vor.

Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, was du nach deiner Reise tun möchtest?

Üblicherweise beginnt man nach der Schule ja Studium oder Ausbildung. Wäre es nicht sinnvoller, zunächst hier Akzente zu setzen? Bei der Ausbildung verdienst du sogar direkt ein wenig Geld, und auch beim Studium hindert dich niemand daran, nebenher zu jobben. Klar, es wird etwas länger dauern bis das Geld zusammen ist, aber dafür hast du schon mal in Berufswelt oder Uni hineingeschnuppert, was dir nach der Reise sehr viel helfen wird (da du dann weit weniger naiv an die Sachen heran gehen kannst).

Und ganz im Ernst, ohne Qualifikation 1000 - 1500 € zu verdienen ist kein Zuckerschlecken - jedenfalls wenn ich so an meine Jobs in den Semesterferien zurückdenke, und da war ich seehr weit von 1500 € entfernt (und das unversteuert). Du musst auch bedenken dass deine Eltern kein Kindergeld mehr für dich beziehen werden, sobald du arbeitest. Und wenn du dann von deiner Reise zurück kommst stehst du wieder ganz auf Anfang (plus einem sehr seltsamen Lebenslauf - es soll Leute geben die auf sowas achten).

Ist ja ein furchtbar nettgemeinter Beitrag, aber ich kann auf ihn vollkommen verzichten.

Erstens mal, weiß ich ganz genau was ich tu. Ich bin bereits mit 18 mehr (auch Individuell als Budget Traveller) gereist als andere in ihrem ganzen Leben. Gut, ich kann dir ja schwer einen Vorwurf machen, da du mich nicht kennst, aber vielleicht solltest du ein wenig vorsichtiger sein, was du genau anderen schreibst. Nur so zur Info: Ich bin ein Musikerkind und habe das Reisen in die Wiege gelegt bekommen. Wer in seiner Kindheit jeden 2./3. Tag ins Flugzeug steigt und die unterschiedlichsten Länder kennenlernt, der wird da niemals von abrücken.

Was alles nach meiner Reise ansteht, das lass mal ruhig meine Sorge sein. Ich habe einen Wortschatz aus 4 Sprachen und ich kenne keinen Ausdruck dafür wie sehr egal mir es ist wie mein Lebenslauf aussieht.

Genial finde ich übrigens diesen Part:
Zitat

Üblicherweise
beginnt man nach der Schule ja Studium oder Ausbildung. Wäre es nicht sinnvoller, zunächst hier Akzente zu setzen?

Was hat dich Glauben lassen, es würde mich interessieren, was üblicherweise andere uninteressante Menschen so machen ?

Naja.. zudem finde ich es auch richtig klasse, dass du sagst, dass 1000 Euro zu verdienen kein Zuckerschlecken ist und gleichzeitig dich auf deine Erfahrung in den Semesterferien beziehst. Großartig! Du, in deinem Studium hast nicht ansatzweise die selbe Zeit und die selben Möglichkeiten wie ich.
Ich kann für einen Job hinziehen wo ich will, wenn ich keinen passenden Job in meiner Stadt finde.. günstige WGs gibts immerhin überall. Was du jedoch in deinen paar Wochen Ferien in deiner einen Stadt arbeiten kannst, ist mir ziemlich uninteressant, da es ja nichts mit meiner Frage zu tun hat.

Sorry, nicht nur die Tatsache, dass du mangels passender Erfahrung nicht helfen kannst, aber trotzdem dich eines Posts bemühst, sondern auch deine Einstellung ist es, die mir hier richtig auf den Kerzenständer geht.
Ich möchte hier wirklich NIEMANDEM zu nahe treten und hab auch keine bösen Absichten, aber es sind Leute wie du, von denen ich wegrennen möchte.

------------------------------------------

Zu den hilfreichen Beiträgen:


@Ivero: Das ist durchaus eine Option, nur bezweifle ich, dass ich als Verkäufer ansatzweise hinkomme. Vielleicht ist das garnicht so deutlich geworden: Aber die Art der Arbeit ist mir fast egal.. das wichtigste ist die Bezahlung.
Ich möchte mich erst nirgends bewerben, wo ich nicht weiß, ob ich ausreichend verdiene. Da suche ich lieber nach was, das mit einem entsprechenden Lohn beworben wird. Und wie bereits gesagt.. wenn ich in meiner Stadt bei den größeren Firmen durchtelefonieren würde, wäre ich in einpaar Minuten durch.
Und die Zeitungsartikelsache ist leider weniger hilfreich.. dort werden nämlich meist nur aktuelle Stellen beworben.. ich brauche aber einen Job ab Frühling. In unserer Lokalen wird da niemand eine Anzeige für einen Job ab Frühling aufgeben.

@gerhard: Wie gerade gesagt.. Ist sicherlich nicht die beste Lösung Zeitungen hier durchzugucken. Gerade eben, da die Alternative in einer Großstadt zu arbeiten, momentan nicht nur attraktiv sondern auch lukrativ ausschaut.

Was ich gerne wissen würde, wäre: Welche Jobs haben geringe Einstellungsanforderungen, werden aber gut bezahlt ? Ist einbischen schwer nach etwas zu suchen, wovon man noch nicht mal weiß wonach man eigentlich sucht.

@Vombatus: Schon längst durchgelesen.. nicht hilfreich. Wie denn auch ? Da gehts um einen Minderjährigen, der neben der Schule 20.000 Euro verdienen möchte.. Ich hoffe da ist der Unterschied zu meiner Situation bewusst.
0

White Fox

« Antwort #6 am: 28. September 2012, 03:05 »
Ich muss meinen Vorrednern zustimmen: Nur mit Abitur ist es schwierig soviel Geld zu verdienen. Fabriken sind dafuer aus eigener ganz gut, wobei man die auch eher in den Staedten findet und dann geht das meiste Geld fuer den Lebensunterhalt drauf. Erkundige dich am besten bei einer Zeitarbeitsfirma. Mehr als 1000 Euro brutto sind schwer zu verdienen. Daher wuerde ich dir auch zum Studium oder zur Ausbildung raten, danach ein paar Jahre zu arbeiten und dann zu reisen. Grosse Reisen direkt nach dem Abitur sind leider schwer zu finanzieren.

Waere es eine Option fuer dich nur fuer ein paar Monate z.B. nach Suedostasien zu gehen? Dort kann man schon mit nur 2000 Euro zwei Monate reisen.
0

Ivero

« Antwort #7 am: 28. September 2012, 09:37 »
Meiner Erfahrung nach verdient man am meisten bei großen Firmen in der Produktion(z.B. Autozulieferer etc.)
Da gibt es dann mal 10-12€ Lohn + ggf. Zuschlag, da kommt schon einiges zusammen. Leider sind diese Jobs natürlich bei allen Schulabgängern und Schülern heiß begehrt und es ist schwer solch einen Job zu bekommen und meist gibt es diese Jobs auch nur in den Sommerferien.


Hast du schon mal gearbeitet? Ich hab schon viele gesehen die nach 2 Wochen wieder gekündigt haben weil es ihnen zu viel war.
0

BB89

« Antwort #8 am: 28. September 2012, 09:50 »
Ich habe nach dem Abitur ungelernt für ca. 1 Jahr bei einem Verlag in der Produktion gearbeitet. Dort habe ich ohne Nachtschichten ca. 1000 € netto verdient, was schon ungelernt richtig viel Geld ist. Nachschichten wären aber auch möglich gewesen, dementsprechend dann auch noch mehr Geld. War halt ein super langweiliger Job am Fließband :)
Hab damals auch noch in einem winzigen Dorf bei Hamburg gewohnt. Möglich ist es also schon auch aufm Lande was zu finden, nur brauchst du wohl wirklich sehr sehr viel Glück.
Lohnt sich also schon die Firmen in der Umgebung mal zu fragen ;-) Hab ich auch erst nicht so glauben wollen. Mutti sei dank, habe ich es dann doch getan ;-)

Viel Erfolg!

0

Lelaina

« Antwort #9 am: 28. September 2012, 09:51 »
Zitat
Ich kann für einen Job hinziehen wo ich will, wenn ich keinen passenden Job in meiner Stadt finde.. günstige WGs gibts immerhin überall.
Wo ist dann dein Problem, dann mach's doch.

Ich kann es mir echt nicht verkneifen.
Litti's Beitrag war alles andere als unhöflich, belehrend oder ähnliches.
Es war ein gut gemeinter Ratschlag, der realitätsnah ist und so auch noch funktioniert. Ich habe mir auf diese Art und Weise nämlich das Geld für meine Reise erarbeitet und gespart. Oh, und es war ein fünfstelliger Betrag. das nur so nebenbei.

Wie du das alles angehen willst, ist natürlich deine Sache. Zum Glück.
1500 netto habe ich leider nicht mal nach meinem Studium verdient, nur mal so nebenbei.
Hängt NATÜRLICH davon ab was man studiert, keine Frage.

Deine 4 Sprachen, deine Reisen und dein Abitur haben dir offensichtlich nicht beigebracht:
a) Realitätsbezogen und lösungsorientiert zu agieren, sonst würdest du so eine Frage kaum im Forum stellen und
b) Respektvoll mit anderen Menschen und deren Meinungen umzugehen ohne sie arrogant abzuwerten.

Aber da du ja ein weitgereistes Musikerkind mit Abitur bist, fällt dir bestimmt ganz allein DIE Lösung ein.
Seinen künftigen Beruf rein nach Verdienst zu wählen, ist ja schon mal ein kluger und reifer Ansatz.
Wozu and Fähigkeiten, Fertigkeiten und Zukunftsperspektiven bedenken? Und Spaß bei der Arbeit? Ach was, Hauptsache die Kohle stimmt! (Wer Ironie findet, darf sie behalten.)

Und: Nein, ich will dich nicht angreifen oder so.
Aber wie es in den Wald hineinruft usw.

gerhard4310

« Antwort #10 am: 28. September 2012, 10:20 »
Komischer Typ - jeder gibt ihm freundliche normale Ratschläge aber er kann aber alles besser - stellt sich nun für mich die Frage warum stellt er überhaupt Fragen wenn er von Haus aus ein Wunderkind ist das mit 18 schon alles kann nur keinen Job finden.

Keiner will Dir zu Nahe tretten sondern die Menschen teilen Dir nur ihre Erfahrungen mit, somit würde ich mir an Deiner Stelle einmal Gedanken machen wer ein uninteressanter Mensch ist denn Du gehst hier mit einer überheblichen Art und Weise an die Sache heran wo Du sicherlich keine Blumen dafür bekommen wirst.

Wenn Du auf einer Deiner geplanten Reisen auch so mit den Menschen ungehst dann wirst Du sehr viel "Spass" haben.

Aber wie Lelaina schon RICHTIG anführt - die Geschichte mit dem Wald.
11

stali

« Antwort #11 am: 28. September 2012, 12:51 »
Genial finde ich übrigens diesen Part:
Zitat

Üblicherweise
beginnt man nach der Schule ja Studium oder Ausbildung. Wäre es nicht sinnvoller, zunächst hier Akzente zu setzen?

Was hat dich Glauben lassen, es würde mich interessieren, was üblicherweise andere uninteressante Menschen so machen ?

An einer Ausbildung kommst du nicht vorbei, wenn du einigermaßen gut verdienen möchtest. Auch wenn es noch so uninteressant sein kann, muss man dafür einige Jahre seines Lebens opfern.

Als Beispiel: Eine Arbeitskollegin hat nie einen Beruf erlernt und verdient als Leiharbeiter um einiges weniger als ich, obwohl ich mit gerade mal 22 Jahren halb so jung bin und mittlerweile auch schon die 1500er Netto Marke geknackt hab.


Willkommen im Leben
2

Ivero

« Antwort #12 am: 28. September 2012, 12:58 »
Ich denke er will den Job auch nur für eine bestimmte Zeit machen bis er das Geld für seine Reise hat und nicht für immer,oder?
0

icybite

« Antwort #13 am: 29. September 2012, 18:03 »
Ich glaube ne smarte Lösung wäre nen Auslandsjahr (Work and Travel) in Australien zu machen. Daneben kann man locker genug sparen für ne Reise... Danaben ein Blog betreiben und ein bisschen mit Adsense verdienen... Wenn du gut mit Geld umgehen kannst, dann Börse... Würde ich dir aber abraten.... Gerade nach dem Abi... Da hat man nicht wirklich viel in der Birne xD
0

Ivero

« Antwort #14 am: 29. September 2012, 20:32 »
Ohne Geld nach Australien um dort Work&Travel zu machen würde ich jedem von abraten! Man sollte schon eine gewisse Sicherheit haben.
Australien ist teuer und einen Job zu bekommen ist auch nicht mehr so einfach wie es früher mal war. Dann hat man kein Erspartes und muss nach 1 Monat wieder abreisen weil das Geld weg ist.
0

Tags: