Thema: Wow, ich stosse an meine Grenzen  (Gelesen 2785 mal)

ManusReise2013

« am: 27. September 2012, 14:13 »
Hallo zusammen

Ich bin an der Zusammenstellung meiner Reise. Ich weiss, dass ich damit ziemlich knapp dran bin und ich gebe zu, dass ich mich noch nicht wirklich mit Visa Beantragung etc. herumgeschlagen habe, doch Mitte November solls los gehen. Ich habe auch noch kein Ticket, eigentlich habe ich gar noch nichts ausser der Idee und die Zeit. Aufgegeben habe ich bereits alles, bin also quasi Obdachlos ;-) Soweit, so gut, meine Reise und die Frage, ob das überhaupt Sinn macht, denn die Unsicherheit nagt doch ganz schön an mir....

Reiseroute
Indien Südosten - November bis Januar
Indien Dehli, Ganges November bis Januar
Indien NO, Sikkim November bis Januar
Bhutan Januar - auf dem Landweg nach
Myanmar/Burma Februar - geht das überhaupt
Laos Februar - März
Kambodscha Februar - März
Philippinen April
Indonesien (Sulawesi / Papua / Timor) April - Mai
Neuseeland Nordinsel - Juni
Neuseeland Südinsel - Juni
Australien - Juli und August
Osterinseln - September
Ecuador (Hochland) September
Ecuador (Küste) Oktober
Peru November
Bolivien Dezember
Chile Januar
Patagonien Februar

Zu ehrgeizig, zu wenig Zeit, zu viel Zeit? Was meint ihr?

DANKE und liebe Grüsse

0

piretj

« Antwort #1 am: 27. September 2012, 16:04 »
Zitat
Bhutan Januar - auf dem Landweg nach
Myanmar/Burma Februar - geht das überhaupt

Über Land kannst du nach Burma, soweit ich weiß, nur in eine Grenzstadt von Thailand aus einreisen. Und aus der Grenzstadt kommst du auch nicht mehr raus, außer zurück nach Thailand.
Ergo geht's nicht wirklich. Bleibt nur fliegen als Alternative.
0

helen

« Antwort #2 am: 27. September 2012, 16:13 »

Myanmar/Burma Februar
Laos Februar - März
Kambodscha Februar - März


Das scheint mir etwas viel für 8 Wochen. Kommt natürlich darauf an, was Du machen möchtest (nur die absoluten Highlights) und wie du reist (zB Flüge von Mynamar nach Laos und von Laos nach Kambodscha). Busfahrten dauern zumindest in Laos lange (knapp 300 km von Vientiane nach Luang Prabang dauert 10h).
Ich würde mich lieber länger in einem Land aufhalten und dafür ein anderes streichen. Wir haben auch unseren Laos-Aufenthalt ausgedehnt - das ist toll! - und werden in Kambodscha nur in Angkor vorbeischauen :D

Zu den anderen Länder kann ich nicht viel sagen, weil wir dort noch nicht waren. Habe aber häufig gehört, dass man in 4 Wochen in Neuseeland lieber nur eine der beiden Inseln sich anschaut.

Grüße  :)

ManusReise2013

« Antwort #3 am: 27. September 2012, 16:41 »
Hallo zusammen

Besten Dank für die ersten Inputs, dann werde ich da nochmals über die Bücher und allenfalls fliegen oder mir Thailand anschauen, wobei ich das eigentlich vermeiden wollte.... Aber erst mal DANKE für Eure Hinweise.
0

Skraal

« Antwort #4 am: 27. September 2012, 18:48 »
Morgen beantragst Du das Visum für Indien (https://indianvisaonline.gov.in/visa/), dann erkundigst Du Dich nochmal, ob Du Bhutan wirklich machen willst, das ist nämlich brutalst teuer. (240 US$ pro Person und Tag). (http://www.tourism.gov.bt/plan-your-trip/travel-requirements)
Vier Wochen sind für Myanmar gut, vier für Laos und Cambodia könnten tatsächlich etwas kurz sein, allerdings kannst Du das ja flexibel handhaben und in einem Land spontan länger bleiben. (Persönlich würde ich Cambodia empfehlen. Viel besser als Laos!)
Philippinen: ich war drei Wochen auf Palawan (also nur auf einer Insel) und das war ein guter Zeitrahmen (hätte länger sein können), drei Wochen gibt's als Visum bei Einreise, ist also eine realistischer Zeitraum. Versuch nicht zu viel zu machen und konzentriere Dich auf eine Region.
Gleiches gilt für Australien, nimm Dir nicht zu viel vor in zwei Monaten.
Je ein Monat Peru und Bolivien ist gut.

Zu den restlichen Ländern kann ich nichts sagen.

Achja, und falls Du Bhutan auslässt und trotzdem ein Land mit B für die Liste brauchst: Bangladesh, mein heißer Tipp!!
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 27. September 2012, 18:51 »
... würde statt zwei monate Ecuador in Frage stellen. Lieber 4-5 Wochen Kolumbien und Karibikküste  und 3-4 Wochen Ecuador.

und ja. Laos ist toll.
und ja. Weniger ist mehr.
0

helen

« Antwort #6 am: 27. September 2012, 19:05 »
Vier Wochen sind für Myanmar gut, vier für Laos und Cambodia könnten tatsächlich etwas kurz sein, allerdings kannst Du das ja flexibel handhaben und in einem Land spontan länger bleiben. (Persönlich würde ich Cambodia empfehlen. Viel besser als Laos!)

Da muss Kambodscha ja unglaublich gut sein, wenn es besser ist als Laos ;) Ich will hier gar nicht mehr weg.


Litti

« Antwort #7 am: 27. September 2012, 19:51 »
Hinzuzufügen wäre vielleicht noch: Die Reisezeit für Neuseeland ist eher ungünstig.
0

serenity

« Antwort #8 am: 27. September 2012, 23:38 »

Bhutan Januar - auf dem Landweg nach
Myanmar/Burma Februar - geht das überhaupt
Laos Februar - März
Kambodscha Februar - März

Myanmar: Du kannst definitiv nicht auf dem Landweg von Bhutan oder einem anderen Land nach Myanmar einreisen und dann dort längere Zeit bleiben. Einreise ins Land ist nur über die internationalen Flughäfen Mandalay oder Yangon möglich, Visum ist unbedingt vorab erforderlich, Aufenthalt mit Visum 28 Tage (verlängerbar für 3$ pro Tag).

Februar ist als Jahreszeit zwar gut für Myanmar, aber im Moment ist dort der Teufel los - alle Preise explodieren, seitdem sich das Land Anfang des Jahres enorm geöffnet hat. Du solltest nicht ohne zumindest eine feste Unterkunft für die ersten Nächte einreisen!

Laos: Falls du vorher in Myanmar bist, kannst du z.B. von Yangon nach Chiang Mai (Thailand) ausreisen (Flug mit Air Bagan) und dann mit dem Bus über Chiang Rai nach Houay Xai, von dort aus nach Nord Laos oder über den Mekong nach Luang Prabang und dann weiter in den Süden. z.B. über Pakse (Bolaven Plateau, 4000 Inseln) nach Kambodscha.

Australien Juli/August sind nicht gerade optimal, zumindest, falls du die Südostküste bereisen willst (Melbourne, Adelaide, Sydney) - da ist es dort ziemlich kalt und regnerisch.
0

Lelaina

« Antwort #9 am: 28. September 2012, 09:20 »
was zu Australien gesagt wurde, kann ich mich nur anschließen.
Und wenn du unbedingt hin willst, dann zu der Zeit echt in den Norden. Und dan Australien deiner Planung ja Indonesien vorhergeht, passt das ganz gut. Ab Bali kommst du z.B. schnell und relativ günstig nach Darwin.

Von Australien dann nach NZ. Finde ich ohnehin logischer von der Reihenfolge her als erst von Indonesien nach NZ zu fliegen und dann wieder nach Australien. Es sei denn die Anschlussflüge passen besser mit deiner ursprünglichen Planung.

Wenn du in Australien nur 1 bis 2 Monate planst, dann konzentrier dich wirklich auf eine Region, so kannst du die Kosten noch einigermaßen überschaubar halten.
Wenn du in dieser Zeit aber so viel wie möglich sehen willst, dann reißt dir dieses Land schnell ein riesen Loch in die Reisekasse!

thea

« Antwort #10 am: 29. September 2012, 19:54 »
Neuseeland im Juni ? Da ist Winter ! ??? Thea
0