Thema: Costa Rica Mietwagen oder Bus?  (Gelesen 2038 mal)

GoodRiddance

« am: 25. September 2012, 22:17 »
Hallo,

wir werden demnächst 17 Tage in Costa Rica sein (Ende November) und wollen unter anderem Chirripo NP, Corcovado NP, Arenalk Volcan besuchen und ein bisschen surfen und Strand. Viel mehr ist wohl auch leider kaum möglich in 17 Tagen. Über absolute Must Sees/Dos sind wir aber auch noch dankbar. Gerade beschäftigt uns aber ob wir diese Route mit dem Bus/lokalen Transport oder besser per Mietwagen bewältigen sollen. Irgendwelche Tips oder Empfehlungen von Mietwagenfirmen in Costa Rica sind auch willkommen.

Danke und hasta luego,
 Veit

0

Bienchen

« Antwort #1 am: 26. September 2012, 06:30 »
Hallo Veit,
ich kann dir zwar nichts über die Mietwagen Costa Rica erzählen, aber ich habe mich dort nur mit dem Bus fortbewegt. Überall, wo Leute hinwollen, fahren auch Busse ;) Und es wird sicherlich auch noch sehr viel günstiger sein als ein Mietwagen. Mit einem Auto seit ihr natürlich flexibler, aber das habe ich dort eigentlich nicht vermisst!
Sprecht ihr denn Spanisch? Zumindest grobe Spanischkenntnisse benötigt man zum Bus fahren in Lateinamerika schon. Obwohl eine Verständigung mit Händen und Füßen wahrscheinlich auch noch klappt ;) Ich habe öfter festgestellt, dass Busse zu Zeiten fahren, die man nur durch Fragen herausbekommt. Mein LP, der aus dem letzten Jahr ist und auch das Internet waren da schon wieder veraltet!
Ich wünsche euch eine ganz tolle Reise :) Tipps für die Gegend habe ich leider nicht, da ich selber nur bis Quepos runtergekommen bin zum Manuel Antonio und mich dann wieder Richtung Norden gehalten habe.

Grüße. Bienchen
0

GoodRiddance

« Antwort #2 am: 26. September 2012, 07:44 »
Hallo Bienchen,

vielen Dank. Spanisch können wir gut genug um uns durchzuschlagen. Wir haben nur noch kein Gefühl ob wir unsere Ziele mit dem Bus einfach erreichen können und wie gut und oft die Busse in CR fahren.

Veit
0

hawk86

« Antwort #3 am: 26. September 2012, 13:42 »
Keine Sorge, ihr kommt an alle von dir genannten Ziele ohne Problem mit Bussen! Ihr habt die Wahl zwischen normalen Linienbusse und Touristenshuttles, welche euch am Hotel abholen und zum nächsten Hotel bringen (natürlich teurer). Mietwagen sind in Costa Rica - verglichen mit USA etc. - sehr teuer.
0

tetsi

« Antwort #4 am: 10. Oktober 2012, 22:49 »
Also ich würde das mit dem Mietwagen lassen. Ich hatte fürn Wochenende mal einen aus Bequemlichkeit und bin von Liberia über Brasilito ne Freundin einsacken nach Quepos gefahren. Die Straßen an sich sind meist ganz gut, aber tagsüber drängelt alles (insb LKW und Busse sind sehr nervig) und sobald es dunkel wird, kommt dir fast alles und jeder zusätzlich mit Fernlicht entgegen. Ich hatte also nicht wirklich Spaß. Vom Preis mal abgesehen.
Corcovado erreichst du ziemlich gut per Bus von San Jose aus. Ich war in einer Lodge die man von Sierpe aus erreicht (etwas südlich von Drake Bay) und musste nur in Palmar Norte umsteigen. Wenn ihr Spanisch sprecht ist das eh einfach. Corcovado hat auch einen Flugplatz. Du könntest also auch nach Palmar fliegen und dann von dort weiter direkt in den Park. Hab aber keine Ahnung, was das kostet :)

pillendreherin

« Antwort #5 am: 15. Oktober 2012, 20:31 »
In Costa Rica war ich bislang 7 Mal, weil mein Bruder dort wohnt ; dort hatten wir nur einmal einen Mietwagen - nämlich um zum Cano negro zu fahren. Ist aber nicht wirklich nötig - es gibt viele Busse und die Sammeltaxen werden von den Hotels organisiert. Ist lustiger und auch billiger mit dem Bus und man hat die CHance, mit den Menschen dort in Kontakt zu kommen, die zu uns auch, als wir noch sehr gebrochen SOanisch gesprochen haben, supernett und hilfsbereit waren.

Viel Spass Euch!
0

Tags: