Thema: Work and Travel/Working Holiday Visum abgelehnt?  (Gelesen 5243 mal)

FliegenOhneFallschirm

« am: 05. September 2012, 12:40 »
Hallo Zusammen,

werden jetzt alsbald das Working Holiday Visum beantragen für Australien (März 2013). Nun steht da ja im Antrag, dass das ggf. auch abgelehnt werden kann. Grundvoraussetzungen erfüllen wir (Alter etc.), an den Eckdaten soll es somit nicht scheitern. Nun die Frage: wurde das Visum bei euch abgelehnt oder kennt ihr jemanden, dem das passiert ist? Welche konkreten Fehler kann man da machen? Bauen darauf schon den 6 monatigen Australienaufenthalt auf :/

Alternativ bliebe dann zu Finanzierung "nur" woofen. Oder wie seht ihr das?

Bin für Antworten dankbar!

Liebe Grüße Foffi
0

Wookie

« Antwort #1 am: 30. September 2012, 15:57 »
Noch keine Antworten?

Ich kenn mich mit dem Oz Working Visa nicht aus, aber wenn man alle Rahmenbedingungen erfüllt, sind die einfachen Visa (sowohl Working, als auch für Einreisen) normalerweise kein Problem. Bei Einreise kann es vorkommen, dass man mal genauer befragt wird, aber was solls. Falls ihr tatsächlich abgelehnt werdet, solltet ihr mal prüfen, ob man nicht über die Botschaft das Visum doch bekommen kann.

Ausnahme: USA, wenn dem Zöllner deine Nase nicht gefällt.

Gruß
Wk
0

White Fox

« Antwort #2 am: 01. Oktober 2012, 06:29 »
Ich hab noch nie gehoert, dass ein WHV einfach so abgelehnt wurde. Solange du unter 30 bist, ein gutes (=leeres) Polizeilichesfuehrungszeugnis hast und ggf. den Gesundheitscheck (Achtung! Ich musste damals zu einer langwierigen und teuren Nachuntersuchung weil sie total ueberraschend was entdeckt haben, war am Ende aber ok. War auch fuer ein anderes Visum.) ueberstehst, sollte alles ok sein.
0

FliegenOhneFallschirm

« Antwort #3 am: 01. Oktober 2012, 18:40 »
Danke für die Antworten :) ich werde wohl die nächsten Tage den Antrag stellen und sag dann Bescheid. Alternativ wäre dann ja woofen ne gute Sache. Poooositiv denken ;)
0

FliegenOhneFallschirm

« Antwort #4 am: 22. Oktober 2012, 11:19 »
So, hier die Rückmeldung: hat alles reibungslos geklappt. So kurz vor dem Start macht man sich vielleicht auch den ein oder anderen Gedanken zu viel. ;)
0

Reisender215

« Antwort #5 am: 22. Oktober 2012, 12:32 »
Hallo,

Führungszeugnis?
Dieses wird doch nur benötigt, wenn die Anfrage dazu kommt?
Ich musste keines schicken, auch steht nirgends, das ich eines benötige .?

Ich bin granded und dachte eigentlich bisher nur den Ausdruck vom Visa sowie einen Kontoauszug mit nehmen zu müssen.
Ein FZ ist doch nur in Kanada einzureichen .?

0

FliegenOhneFallschirm

« Antwort #6 am: 23. Oktober 2012, 18:32 »
Ich denke, dass Cookie meint, dass das in den Fragen abgeklärt wird. Die fragen ja nach Vergehen etc.., ohne Verdacht werden die es auch dabei belassen, dass man alles mit "nein" beantwortet. Also angefordert wird das erst mal nicht. Liebe Grüße Foffi
0

Laytscher

« Antwort #7 am: 29. Januar 2013, 18:50 »
ALso bei mir kam das genehmigte Visum als SPAM in meiner email an... auch mein 2tes Working Holiday Visum wurde genehmigt aber BEscheid hatte ich erst als ich am FLughafen der Abreise eine Immigration beauftragte fragte... also nich wundern lieber immer jmnd persoenlich fragen . dann hat man Gewissheit lg

0