Thema: "Lohnt" sich Australien auf unserer Reise  (Gelesen 1483 mal)

NRW

« am: 29. August 2012, 19:51 »
Hallo zusammen,

meine Freundin und Ich befinden uns gerade in der Grobplanung unserer Reise. Wir möchten

- ca. 5 Monate Taiwan, China und SOA, Start Hongkong, kurz nach Taiwan dann durch den Süden Chinas - Vietnam, Laos, Kambodscha, Thailand, evtl weiter Richtung Süden je nachdem wieviel Zeit bleibt.
- ca. 2,5 Monate Neuseeland
- evtl. Australien für 6-8 Wochen
- ca. 2 Monate Indonesien (Bali, Lombok evtl. weiter Richtung Osten, vielleicht aber auch Java)
- ca. 1 Monat Südsee (Samoa, Tonga)
- evtl. Westen der USA oder wenn Australien wegfällt, Costa Rica z.b.

Wir stellen uns zur Zeit die Frage ob wir wirklich nach Australien wollen. Für uns stand immer fest "Wenn wir auf Weltreise gehen, kommen wir auch in Australien vorbei!", aber uns gehen mehr und mehr die Gründe hierfür aus. Wir denken zur Zeit:

- genügend schöne Strände sehen wir auch vorher und nachher auf unserer Reise
- die negativen Berichte im Netz (insbesondere über die Ostküste) kommen nicht von ungefähr
- für einen Tag Australien, kommen wir in SOA oder woanders ca. 4 Tage oder mehr über die Runden
- wollen wir tatsächlich mit Horden von Deutschen Abiturienten durchs Land ziehen und abends feiern? Klar wir trinken auch abends gerne ein Bierchen aber mit Ende 20 anders als vor 10 Jahren

Was meint ihr? Lohnt sich Australien auf unserer Reise? Zu uns ist zu sagen, dass wir gerne abseits größerer Touristenströme unterwegs sind. Trekking und Sport insgesamt finden wir toll, am Strand liegen ist für 2-3 Tage zwischendurch "OK", dann muss es aber auch wieder weiter gehen. Fremde Kulturen (Asien) faszinieren uns. Das gemütliche Bierchen mit neuen Bekanntschaften im Hostel auf der Terasse ziehen wir meist dem Party-Abend vor.

Beste Grüße
Niels


0

Ivero

« Antwort #1 am: 29. August 2012, 20:07 »
Das hängt nicht zuletzt natürlich auch von eurem Budget ab.
Dass viele Schüler nach dem Abitur nach Australien gehen ist kein Geheimnis, aber Australien ist so groß dass man auch ohne Probleme abseits dieser Hot Spots reisen kann.(Bsp. Westküste)
Australien hat auf jedenfall seinen eigenen Reiz pb das Preis/Leistungsverhältnis für euch stimmt müsst ihr entscheiden.
0

Litti

« Antwort #2 am: 29. August 2012, 20:44 »
Bei mir steht Australien auch nicht auf der Route, aus den von euch genannten Gründen. Allerdings wäre es in eurem Fall vielleicht trotzdem keine schlechte Idee, denn wenn die Alternative USA heißt, dann kann man die Kosten gegen Australien kaum noch anführen. Speziell wenn man bedenkt dass ihr dafür extra um den halben Erdball fliegen müsstet.

Letzteres ist für mich auch eher der Knackpunkt bei eurer Planung: Lohnt sich der "Abstecher" (du schreibst leider nicht wieviel Zeit ihr dort einplant) in die USA und nach Costa Rica? Denn andernfalls könntet ihr eure Reise in Asien/Ozeanien beenden was speiziell bei Flugbuchungen ein großer Vorteil ist (man kann weit im Voraus buchen ohne viel Flexibilität zu verschenken).
0

Mana7280

« Antwort #3 am: 29. August 2012, 20:45 »
Hallo Niels

Betreff Euren Argumente gegen oder für Australien.

Nur wegen den schönen Stränden würde ich wohl auch nicht nach Australien wollen sondern mehr wegen der Faszination die dieses Land/Kontinent ausstrahlt! Jedes Land hat einfach seinen eigenen Reiz und Australien mit Südostasien zu vergleichen finde ich etwas schwierig. Klar ist es viel teurer als Asien aber ihr geht ja auch nach Neuseeland, oder?  ;)
Und in Asien trifft ihr vielleicht etwas weniger Deutsche Abiturenten dafür Horden von anderen jungen Backpackern aus aller Welt Länder die dort billig Urlaub machen und möglichst billig Party (saufen..) wollen.

Wie auch in Asien könnt ihr auch in Australien diesen Gruppen aus dem Weg gehen.

Ich würde mir Australien nicht entgehen lasse weil: uneeendliche Weiten, die Vielseitigkeit die dieser Kontinent bietet, Abenteuer mit einem eigenen (gekauften) 4wd Landcruiser durch das Outback cruisen, die Millionen Sterne und Milchstrasse im Outback fernab der Zivilisation beobachten, die lustig schrägen Aussies, das einzigartige Tasmanien, die vielen Naturwunder, der ganze Kontinent ein einziger Zoo, die Sonnenuntergänge und einsamen Strände an der Westküste, das Ningaloo Reef, die unzähligen Nationalparks, ein einzigartiger Regenwald und der älteste der Welt! (Daintree, Cape Tribulation), ein original aussie barbecue, Sydney, uvm!!  und ja auch an der Ostküste hats ein paar ganz schöne Orte die sich lohnen!! Man kommt immer darauf an was man daraus macht und wie man reist.

Schöne Planung!  :D
0

Diggidi

« Antwort #4 am: 29. August 2012, 21:20 »
Also ich kenn Leute die richtig lang dort waren und so reflektiert sind zu sagen, dass die Ostküste nicht sein muss, die Westküste aber ein Traum ist und wenn ihr eh in der 'Gegend' seid würde ich es mit nehmen u mir nicht den Stress antun nach USA zu fliegen und kurz nach Costa Rica zu fahren.
1

TravelBugs

« Antwort #5 am: 29. August 2012, 21:31 »
wenn Ihr ohnehin schon in der "Ecke" seid, dann lohnt es sich allemale! Entweder die EastCoast rauf oder Sydney nach Melbourne .... es gibt soviel was man nur als Kurzetappe von wenigen Wochen mitnehmen kann. Westküste würde ich auch empfehlen, da es dort noch nicht so touristisch ist und dennoch total GENIAL

Also meint Rat: AUSTRALIEN auf Alle Fälle mitnehmen!!!

Wenn Ihr dann dort seid, grüßt mir das tolle Land  ;D ;D ;D ;D ;D ;D
0

NRW

« Antwort #6 am: 29. August 2012, 22:35 »
Danke für eure Antworten!

Die Überlegung über die USA zurück zu reisen kommt schlichtweg daher, dass wir im Augenblick mit den RTW´s von Air New Zealand bzw. dem Great Escapade liebäugeln. Diese Tickets erscheinen uns im Verhältnis sehr günstig zu sein. Bei beiden sind Zwischenstopps in der Südsee möglich.

Die USA (Westküste) interessieren uns zwar auch, aber vielleicht ist das auch ein ganz gutes Urlaubsziel für die Zeit nach der großen Reise.

Meint ihr wir kommen von den Tickets günstiger Weg, wenn wir Einzelflüge buchen bzw. einen Hin- und Rückflug nach Neuseeland?
0

Sebastian81

« Antwort #7 am: 30. August 2012, 01:37 »
Wenn ihr schonmal da seid....
Und ja, es gibt auch schöne Ecken Abseits der Touristenpfade...

ABER: Australien ist momentan aus meiner Sicht von allen halbwegs klassischen Reisezielen (Russland vielleicht mal ausgenommen) das mit dem schlechtesten Value for Money (Essen, Transport, Unterkunft...). Und das schließt Japan, USA und viele Ziele in Europa ein.

Tags: