Thema: Kambodscha: Tagesausflug nach Battambang von Siem Reap aus  (Gelesen 4371 mal)

netnoise

Hallo an Euch da draußen,

wir sind gerade in Phnom Penh und wollen selbstverständlich nach Siem Reap. Nun würden wir gerne auch die Bamboo-Bahnfahrt in Battambang machen. Vorzugsweise würden wir gerne einen Tagesausflug dorthin machen! Ist das möglich oder sollte man lieber eine Nacht in Battambang bleiben? Bin der Meinung, dass Battambang keine 2 Stunden fahrt von Siem Reap entfernt ist.

Ansonsten würden wir erst nach Battambang fahren und dann weiter nach Siem Reap.

Danke im Voraus

Grüße
0

Bobsch

« Antwort #1 am: 03. August 2012, 23:06 »
Meine Meinung: Spar dir Battambang, h :-Xat wirklich nichts zu bieten. Und kolonial wie der lonely planet schreibt ist es definitiv nicht. Einzig die Bootsfahrt von Siem Reap nach battambang war ein Erlebnis. Damit kannst du dir definitiv den Ausflug zu den floating Volksfest sparen. Bin gerade Kurz angebunden wegen smartphone. Wenn du mehr Infos brauchst, kann ich gerne morgen noch ausführlicher was schreiben.

Gruß Boris
0

netnoise

« Antwort #2 am: 04. August 2012, 05:19 »
Meine Meinung: Spar dir Battambang, h :-Xat wirklich nichts zu bieten. Und kolonial wie der lonely planet schreibt ist es definitiv nicht. Einzig die Bootsfahrt von Siem Reap nach battambang war ein Erlebnis. Damit kannst du dir definitiv den Ausflug zu den floating Volksfest sparen. Bin gerade Kurz angebunden wegen smartphone. Wenn du mehr Infos brauchst, kann ich gerne morgen noch ausführlicher was schreiben.

Gruß Boris

Wäre toll wenn Du ausführlich antworten kannst. Die benannte Bootsfahrt interessiert uns nicht, ist teuer und dauert recht lang. Wir würden den Bus vorziehen, erscheint mir bequemer. Wie bereits gesagt wüden wir NUR wegen der Bamboo-Bahn hinfahren, alles andere ist in unseren Augen uninteressant.

0

huskyeye

« Antwort #3 am: 04. August 2012, 11:04 »
Hey,

ich war zwei Tage in Battambang, auch in erster Linie wegen des Bamboo-Trains. Das war auch wirklich nett, aber wir kamen am späten Vormittag hin und zu diesem Zeitpunkt waren kaum Einheimische darauf unterwegs, weil die eher morgens früh den Train nutzen, um z.B. zum Markt zu fahren mit ihren Sachen und dann wohl wieder am späten Nachmittag. Sprich, wir hatten einen Train nur für uns Touris (war mit zwei Kolumbianern unterwegs in der Phase meiner Reise), so dass es ein bisschen wie Achterbahnfahren im Spaßpark war. Also, ich will sagen: Irgendwie war es ne skurrile Mischung aus Touri-Spaß für uns, aber ja wirkliche Arbeit für den Fahrer, denn für die Leute dort ist es ja ein ernsthaftes Fortbewegungsmittel.
Wir sind zu dritt von Siem Reap per Taxi hin, das war insgesamt kaum teurer als es der Bus gewesen wäre und wir waren zu dieser Zeit alle so busmüde. Ich weiß gerade nicht mehr genau, wie lange es gedauert hat, vielleicht drei Stunden?
Ansonsten haben wir uns Battambang schon angeguckt, es gibt z.B. nen kleinen Nachtmarkt und ich fand das Städtchen gar nicht so uninteressant, es ist ja nicht ganz so stark frequentiert wie das megatouristische Siem Reap. Wir haben noch das wohl einzige kambodschanische Weingut besichtigt, das war schon auch skurril. Ich hab was auf meinem Blog: http://insblaue.rtwblog.de, unter Februar.
0

Meersburger01

« Antwort #4 am: 04. August 2012, 11:57 »
Hallo,
als Tagesausflug mit dem Bus eignet es sich nicht, da dieser ca. 4 Stunden braucht und ich glaube, dass die Busse nur vormittags gehen (bin da aber nicht ganz sicher, da ich mit dem Boot gefahren bin). Eine Übernachtung brauchst du also schon. Ich hab den gesamten Tag ein Tuktuk gehabt mit einer Tour, die mit der Fahrt mit dem Bamboo-Train angefangen hat, danach haben wir auch das Weingut besucht (nicht lecker), ein paar Tempelruinen der Umgebung und der Highlight war für mich der Besuch auf einer Krokodilfarm. Ganz frisch geschlüpfte Krokodile und auch etwas größere im Arm halten ist nichts Alltägliches ;o)
Kannst auf meiner Homepage nachlesen, wenn du willst: http://www39.jimdo.com/app/s36fe2b945da77652/p1209bb4921759a3d/

Grüße aus Laos,

Sabine
0

Meersburger01

« Antwort #5 am: 04. August 2012, 12:02 »
0

Bobsch

« Antwort #6 am: 04. August 2012, 14:43 »
Hallo,

also mir hat der o.g. Nachtmarkt nicht besonders gefallen. Es war einfach ein Betonklotz mitten in der Innenstadt (wenn ich da noch das richtige Gebäude im Sinn habe). Den Bamboo Train habe ich nicht gemacht. Ich war dort eigentlich nur wegen der lohnenswerten Bootsfahrt anstatt von Siem Reap direkt nach Pnomh Penh zu fahren.
Ich kann mich den Vorrednern anschliessen: Als Tagesausflug wirds nix. Du kommst mit den Bussen i.d.R. relativ spät an und musst definitiv eine Übernachtung einplanen. Ich bin am nächsten morgen halt so früh wie möglich "geflohen". Ich war zu dem Zeitpunkt alleine unterwegs und habe die Stadt sehr negativ erlebt.
Ich habe mir nach meiner Ankunft den Rest des Tages einen Roller gemietet und die Umgebung erkundet. Weiss gar nicht mehr so richtig was es da zu sehen gab. Ich glaube ein paar Tempelanlagen auf Anhöhen, etwas Umland und die Killing caves. Die killing caves waren mein erster KOntakt mit der kambodschanischen Geschichte und ziemlich beeindruckend. Die Natur, die Tempel etc. fand ich aus Laos kommend sehr langweilig...

Als Hotelempfehlung kann ich dir das Hotel Asia oder die Zweigstelle davon empfehlen. Kommunikativ fand ich noch das Cafe Gecko!

Wie gesagt: Auf meiner nächsten Reise würde ich es auslassen. Aber mag natürlich sein, dass der Bamboo Train euch den Stop wert und jeder empfindet die Reiseziele ja anders... vielleicht gefällts euch ja sogar.

Just my 2 cents
Boris
0

huskyeye

« Antwort #7 am: 04. August 2012, 14:49 »
nochmal kurz zu dem Nachtmarkt: Ich meine nicht den im Zentrum, sondern am Stadtrand, in der Nähe des Friedensdenkmals, das aus lauter Waffen aus der Bürgerkriegszeit besteht. Dieser Nachtmarkt fand draußen statt. Also hauptsächlich Essen, nichts Großes, aber man ist halt unter Einheimischen.
0

netnoise

« Antwort #8 am: 26. August 2012, 14:46 »
Kurze Info zu dem wie es uns ergangen ist!

Der Tagesausflug lohnt nicht wirklich! Einfach zu weit. Haben demnach eine Nacht in Battambang verbracht mit Bambootrain fahren und Killing Caves sowie Stadt besichtigen. Das reicht absolut wenn man Mittags (von Angkor Wat) in der Stadt ankommt.

Und so war es:
http://www.youtube.com/watch?v=bFDT1JgInDU
1

Tags: