Thema: Indien Rjasthan: Kamletrekking in der Tharwüste Agenturempfehlungen  (Gelesen 2751 mal)

Dumeklemmer72

Hallo liebe Forumler,

im November geht's nach Rajasthan. Ich würde gerne eine fünftägige Kameltrekkingtour durch die Tharwüste machen und suche nach einer Empfehlung für einen Touranbieter. Am liesten wäre es mir, wenn ich die Tour von Deutschland aus vorbuchen könnte um mir die Suche nach einem geeigenten Anbieter vor Ort zu ersparen.

Mir geht es darum ein tolles Erlebnis zu haben und nicht darum allen Freunden zu Hause zu erzählen, dass andere mehr bezahlt haben. Ebenso interessiert es mich das die Tiere gut behandelt werden und die Guides fair bezahlt werden.

Hat jemand einen Tipp oder Link einer guten Agentur.

Ich würde mich freuen.

Vielen Dank fürs lesen und schöne Grüße

vom Dumeklemmer
0

philipp.st

« Antwort #1 am: 02. September 2012, 20:06 »
Hallo,

Ich bin gerade auf Indienreise und kann dir folgende persönliche Erfahrungen weitergeben:

Wenn du voraus buchst, wirst du um ein Vielfaches mehr bezahlen. Vor Ort hat man fast immer die Möglichkeit, den Preis stark zu drücken (Das heißt, dass man nur noch das fünffache des normalen Preises bezahlen muss) Gerade Indien ist ein Land in dem man wunderbar planlos reisen kann.

Ich habe meine Kamelsafari von Jaisalmer aus gestartet und mich für einen Tag und eine Nacht entschieden, was für mich auch genug war. Auf Kamelen zu reiten ist etwas anstrengender, als auf Pferden und auch die Temperatur ist nicht zu unterschätzen. Für mich waren nicht die Kamele, sondern die Meterhohen Dünen das große Erlebnis, da ich vorher nie in einer Sandwüste war, allerdings hat es die ganze Nacht gestürmt und geregnet (Monsunzeit), was das Ganze ein wenig getrübt hat.

Solltest du von Jaisalmer aus starten, kläre vorher ab, ob du wirklich in die Sandwüste, oder nur um die Stadt reitest (Die Dünen sind eine einstündige Jeepfahrt von er Stadt weg. Bei fünf Tagen sollte das aber kein Problem sein.

Der Lonely Planet ratet zu Ganesha Tours, ich habe aber habe direkt vom Hotel aus gebucht, was auch etwas teurer ist. Man sollte pro Nacht mit Zelt, Verpflegung und eigenem Kamel nicht mehr als 1200 Euro bezahlen. Ich musste zwar hart verhandeln um auf diesen Preis zu kommen (Im Zuge der Verhandlungen habe ich zum ersten Mal gesehen wie ein Inder die Fassung verliert), weiß aber, dass das der Durchschnitt ist.

Ich hatte nach der Safari eine sehr schlimme Zeit in Jaisalmer. Weil ich sonst keine Touren mehr gebucht habe und somit kein großes Geld mehr gebracht habe, wurde ich, ohne die Möglichkeit meine Sachen zu packen oder zu duschen (was nach der Safari dringend nötig ist) aus dem Hotel geworfen. Der Hotelmanager sagte mir ganz ehrlich ins Gesicht, dass er das Zimmer für die nächsten Touristen braucht. Normalerweise sind die Räume hier mit 200 Rupien sehr billig, weil das Geld ja bei den Safaris gemacht wird. Nachdem ich diese hinter mir hatte, fand ich nur ein Ungezieferverseuchtes Zimmer für 700 Rupien (Nicht viel in Euro, aber mehr als dreimal so teuer!). Die meisten gaben mir gar kein Zimmer. Ich durfte in dem Guest House für weniger Geld bleiben, nachdem ich vom Besitzer vorgeschriebene Rezessionen für sein Hotel und die Safari auf Tripadvisor und ähnlichen Seiten gepostet hatte (Ich habe die später natürlich wieder gelöscht und ihn gemeldet!). Wenn ich auf der Strasse mit anderen Touristen gesprochen habe, wurden diese von Guides und Hotelangestellten sofort weggeschoben, weil sie Angst hatten, ich könnte eine ander Agentur empfehlen. Die Safari ist toll, ich rate aber aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen, die Stadt später gleich zu verlassen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Liebe Grüße
Philipp
0

gerhard4310

« Antwort #2 am: 02. September 2012, 21:30 »

Man sollte pro Nacht mit Zelt, Verpflegung und eigenem Kamel nicht mehr als 1200 Euro bezahlen.


Bei dem Preis hast Du wohl das Kamel gekauft und nicht gemietet - gibt's doch nicht 1200 Euro oder doch ?
0

Steve

« Antwort #3 am: 03. September 2012, 09:48 »
Hast du da eine 0 zuviel geschrieben? Für das Geld kann man ja einen ganzen Monat in Indien verbringen !
0

karoshi

« Antwort #4 am: 03. September 2012, 13:04 »
Sollte wahrscheinlich Rupien heißen. 1200 INR sind etwa 17 Euro.
0

Miku

« Antwort #5 am: 03. September 2012, 14:16 »
Als kleine Anmerkung: Ich war Ende April in Jaisalmer (auch Kamelsafari :D ), und habe ohne Probleme Hotelzimmer für 100 - 150 Rupies gefunden - in allen, in die ich mal reingeschaut habe, war kein anderer, weil eben Nebensaison.
Das Zimmer, das ich hatte, war sicherlich nicht das schönste, aber sogar mit eigener Dusche (auch heißes Wasser, aber wer braucht das bitte bei 40 Grad?) und Wifi ;)

Wann warst du denn da, dass du nirgendwo eins gefunden hast?
0

gerhard4310

« Antwort #6 am: 03. September 2012, 16:21 »
Sollte wahrscheinlich Rupien heißen. 1200 INR sind etwa 17 Euro.

Das leuchtet mir eher ein - was glaubst Du wie sich der Inder gefreut hat wenn es wircklich 1200 Euro waren, der arbeitet bis Ostern nichts mehr und spricht sein Kamel heilig.  ;D
1

philipp.st

« Antwort #7 am: 04. September 2012, 05:17 »
ups.. 1200 Rupien natürlich :D

Es hätte noch genügend freie Zimmer gegeben, nur wollte mir niemand eines geben. Das ist aber nur meine persönliche Erfahrung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es immer so läuft, da die Inder eigentlich die hilfsbereitesten (Gibt's das Wort so?) Menschen sind, mit denen ich es jeh zu tun hatte.

Liebe Grüße aus Goa
Philipp
0

Dumeklemmer72

« Antwort #8 am: 07. September 2012, 23:20 »
Hallo,

vielen lieben Dank erstmal für de Rückmedungen und etschuldigung, dass ich mich erst jetzt bedanke.

Es geht mir ja genau darum, dieses zu vermeiden. Auch im Reise Know How wird darüber berichtet.

Das ist das generelle Problem mit den Orten an denen sich alles auf einen Geschäftszweig konzentriert. Von daher wäre ich auch bereit eine ganze Stange mehr zu bezahlen.

Das mit den Hotels, die einen weigern nach der Rückkehr aufzunehmen ist ein wertvoller Hinweis. Bei meinen bisherigen Recherchen habe ich einige Anbieter gefunden, die damit werben, dass man sich nach Rückkehr, vor der Weiterreise noch duschen kann. Das macht dann tatsächlich Sinn!

Vorbuchen werde ich übrigens auch nicht mehr.

Schöne Grüße

Andras
0

vera

« Antwort #9 am: 12. September 2012, 07:24 »
namaste :)!
Wir haben letztes jahr von jaisalmer aus eine 2 tages-safari gemacht, die uns total gut gefallen hat. Wir haben nicht ueber eine agentur gebucht, sondern alles ueber das artist hotel des oesterreichers helmut. Vor ort, von heute auf morgen. Haben - meine ich - 800 oder 900 r pro tag pro person bezahlt. Zu zweit hatten wir 2 guides dabei, das simple essen war genial und zaehlt immer noch mit zum besten in 2 monaten indien. Wir haben andere  gruppen mit einem guide, aber 12 teilnehmern gesehen, die uns anschauten, als haetten wir zu viel geld. Vielleicht hatten wir einfach glueck. Waren auch recht lange unterwegs, so dass wir fast den nachtbus verpasst haetten, aber sonst war alles gut. Kann deswegen also leider nicht sagen, wie man uns behandelt haette, wenn wir noch geblieben waeren. Dir viel spass in indien!!! Vera
0

Dumeklemmer72

« Antwort #10 am: 12. September 2012, 19:52 »
Hallo Vera,

danke für den Tipp. Das klingt gut. Die Webseite des Hotels habe ich bereits im Netz gefunden. Die Darstellung macht auf mich den Eindruck, dass ich mit meiner Suche angekommen wäre.

Für weitere Tipps bin ich weiterhin dankbar.

Allen eine gute Reise

Gruß

Andreas
0

vera

« Antwort #11 am: 15. September 2012, 04:12 »
hey andreas,
da bin ich froh, dass ich (bisher) helfen konnte. wir fanden das artist hotel gut. wenn du ihnen bescheid sagst, holen sie dich auch vom bahnhof ab. viele musiker. abends konzert.
was willst du noch wissen? hier kannst du auch noch mal nachlesen, wie unser trip war: http://ourroad.wordpress.com/2012/02/20/indien-jaisalmer-varanasi-bodies-in-the-river/

und unser gesamteindruck zu indien hier: http://ourroad.wordpress.com/2012/04/21/indien-home-from-home/

im blog findest du auch sonst viele artikel zu rajasthan. meld dich einfach!!!!
viele grüße, vera
0

Dumeklemmer72

« Antwort #12 am: 16. September 2012, 12:10 »
Hallo Vera,

danke das Angebot. Ich werde mir mal Euren Bericht durchlesen.

Visum ist gestern eingetrudelt, Flug ist schon was länger gebucht, Impfungen brauchte ich keine neuen. Also langsam kann Indien kommen.

Ich melde mich nochmal per pm.

Liebe Grüße
Andreas
0

Chrisi88

« Antwort #13 am: 24. Oktober 2012, 13:54 »
Ich bin gerade in Indien in Jaisalmer in der Thar Wüste und habe eine Kamel und Jeep Safari gemacht mit einer Übernachtung in der Wüste in einem Zelt. Es war echt der absolute Hammer. Total authentisch, es waren nur indische Gäste da und am Abend hat eine traditionelle indische Gruppe mit Tanzeinlage gespielt. Es war echt ein Traum. Den Sonnenuntergang kann man während der Kamelsafari genießen, der Sternenhimmel war der absolute Wahnsinn und das Essen war echt gut.

Das Zelt in dem wir übernachtet haben war echt toll. Alles ist vorhanden. Großes Bett, westliche Toilette, Duschbrause, alles sehr hygienisch und sauber.

Wir haben zu zweit für Abholung vom Hotel in Jaisalmer, Jeep- und Kamelsafari, Besuch von 2 Dörfern in der Wüste, Abendessen, Band, Übernachtung,  Frühstück, Transport zurück nach Jaisalmer. Wir haben zu zweit 4.500 Rs bezahlt also das sind 2.250 Rs = 32 Euro pro Person. Der Inhaber des Camps ist echt voll nett und man merkt total dass er das ganze mit vollem Herzen macht.

Für die die sich dafür interessieren hier die Website:  www.damodradesertcamp.com
 
0

Tags: