Thema: Start in einen neuen Lebensabschnitt  (Gelesen 690 mal)

Fuenkchen86

« am: 14. Juli 2012, 13:58 »
Hallo Zusammen!

Ich lese nun seit einiger Zeit in diesem Forum und habe auf dieser Website schon so viele tolle Informationen und Hilfen entdeckt! Danke dafür!! Jetzt möchte ich mich auch gern einmal vorstellen :)

Ich bin noch Touristikstudentin und schreibe gerade an meiner Abschlussarbeit. Sobald diese abgegeben ist, geht es für mich auf Reisen. Die Reise ist schon lange ein großer Traum von mir und ich sehe das Ganze als Abschluss eines alten und Start in einen neuen Lebensabschnitt.

Ende Oktober geht es also nach Neuseeland, Fiji, Australien und Singapur für knapp 3 Monate. Ich habe mich nach langen Überlegungen und Diskussionen mit mir selbst für folgendes Reisemuster entschieden: Verschiedene Gruppenreisen aneinander reihen mit Zwischenstopps für mich allein. Ich weiß, viele von euch werden jetzt die Hände über dem Kopf zusammen schlagen und denken, dass ich völlig falsch an das Thema Reisen herangehe.
Aber hier eine Erklärung für meine Entscheidung:
In einem ursprünglichen Plan wollte ich schon vor zwei Semestern mit meinem Studium fertig sein, also schon mit dem Rucksack auf dem Rücken allein durch die Welt reisen und ohne vorher festgesteckte Route das erkunden, was mir auf dem Weg begegnet. Nun hat sich aus allen möglichen Gründen (privat und beruflich) mein Studium verlängert, sodass ich mich zeitlich auf meiner Reise einschränken möchte. Daher fiel meine Entscheidung auf das Gebiet Australien/Neuseeland für einen Zeitraum von 3 Monaten.
Die Entscheidung wie genau meine Reise aussehen soll, habe ich mir alles andere als leicht gemacht. Ich habe lange daran festgehalten, mir einen Buspass o.ä. zuzulegen und mich etwas treiben zu lassen. Aber ich kenne mich ja... ich bin eine von den Kandidatinnen, die sofort alles sehen wollen und sicher erstmal drei Monate gebraucht hätten, um abzuschalten und das Reisetempo zu drosseln. Außerdem bin ich (noch) nicht so gut darin, mich von einem Ort zum anderen zu tragen ohne zu wissen, wo und wie ich die Nacht verbringen soll. Da ich aus dieser Reise möglichst viel Erlebnis für mich herausziehen wollte, hätte ich sie also wahrscheinlich von vorneherein durchgeplant. Ein Faktor der meiner Meinung nach für die Gruppenreise spricht. Hinzu kommt mein Touristikstudium. Natürlich interessiert mich so eine organisierte Reise auch deswegen. Also habe ich mehrere Reisen derart zusammengepackt und gebucht. Nicht ohne zwischenzeitlich Auszeiten für mich einzuplanen, in denen ich einfach mal allein an einem Ort bleiben werde.

Ich bin sehr gespannt wie meine Reise wird. Ich denke für mich persönlich habe ich einen guten Weg gewählt, man kennt sich ja selbst doch am besten :D Außerdem wird das zwar meine erste lange Reise, aber sicher nicht meine letzte sein. Daher denke ich, fange ich mal klein an und arbeite mich nach und nach an andere Reisewege heran. Learning by doing ;)

Viele Grüße, Fünkchen

Tags: