Thema: Nachtbusse  (Gelesen 1188 mal)

Ruebli

« am: 13. Juli 2012, 01:15 »
Gute Nacht zusammen

Ich flieg anfangs 2013 nach Zentralamerika und werde da v.a. in Guatemala, Belize und Mexiko rumtingeln.

In vielen Threads von euch lese ich, dass ihr mit Nachtbussen unterwegs seit, das sagt mir eigentlich total zu. In vielen anderen Beiträgen (v.a. zum Thema Sicherheit) wird aber von Nachtbussen abgeraten. Wie sieht das jetzt aus, nutzt ihr Nachtbusse?

Bin irgendwie verunsichert... ach ja, ich bin alleine unterwegs (als Frau), aber sobald ich im Bus bin sollte das ja keine Rolle (mehr) spielen...

karoshi

« Antwort #1 am: 13. Juli 2012, 11:19 »
Guatemala und Belize sind so klein, da sind Nachtbusse absolut überflüssig (und in Guatemala auch gefährlich). In Mexico muss man sich weniger Sorgen machen: die Qualität der Busse ist viel besser, und die guten Gesellschaften sind auch hinreichend sicher. Trotzdem lohnt es sich, vor Ort Infos über die zu durchfahrenden Gegenden einzuholen. Überfälle sind selten, kommen aber (eher auf wenig befahrenen Nebenstrecken) vor.
0