Thema: Vietnam von N bis S (über Laos)?  (Gelesen 1633 mal)

Flo81

« am: 04. Juli 2012, 10:33 »
Hallo Reisefreunde!
Wir planen grad den ersten Teil unserer Weltreise, eine übrigens sehr spannende Beschäftigung  8), da ergibt sich eine wichtige Frage! Was würdet Ihr an unserer Stelle tun?

Uns interessiert sehr Vietnams Norden (Ha Noi, Sa Pa, Ha Long) und der Süden (Saigon, Mekkondelta), doch die Mitte ist irgedwie nicht so... Nun meine Frage, wäre es besser vom Norden über Laos ind den Süden zu reisen oder ist die Mitte Vietnams doch eine Reise wert? Wir würden dort eher schneller via Zug durchreisen, um mehr Zeit im N bzw. S zu haben...  Über Laos wissen wir sehr wenig...

Habt ihr da Erfahrungen/Tipps? Hätten für Vietnam 4 Wochen und Kambotscha 2 Wochen eingeplant, weiter gehts dann nach T-hailand  8)

Hier die ungefähre Route: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5936.msg34274#msg34274

Wäre schön wenn Ihr uns helfen könntet! Hab bisher im Forum nix dazu gefunden, oder ich bin blind  8)
0

Meersburger01

« Antwort #1 am: 04. Juli 2012, 18:22 »
Hallo Flo,

mir hat gerade die Mitte Vietnams am Besten gefallen: Hué und Hoi An.
Insbesondere Hoi An ist definitiv einen Besuch wert: schnuckelige Altstadt am Fluß (UNESCO-Erbe), in der viele Tempel, Versammlugnshallen und alte Wohnhäuser schön erhalten und zu besichtigen sind, am Abend (besonders bei Vollmond) tausende Seidenlampions, die die Stadt beleuchten, superleckeres Essen, schöne Strände und Tauch-/Schnorchelmöglichkeit. Tagestouren in die Umgebung lohnen sich auch, insbesondere My Son (auch UNESCO-Erbe).
In Hué gibt es die Zitadelle, die ich sehr beeindruckend fand und einige Kaisergräber inmitten von Reisfeldern und Wäldchen.

Ich würde die Mitte nicht auslassen, sondern am Liebsten gleich wieder hin fahren ;o)

Grüße aus Kambodscha,

Sabine

PS: hab auch Bilder auf meiner Homepage, dann versteht ihr vielleicht besser, was mir in diesem Teil Vietnams so gut gefällt.
0

Sebastian81

« Antwort #2 am: 05. Juli 2012, 00:21 »
Jep, das was der Meerseburger sagt!

Im Cargo Club in Hoi An gibt es zudem den besten Kuchen in ganz SOA (nach ein paar Monaten weiß man das echt zu schätzen ;)).
Auch Mui Ne (und evtl. Na Thrang - da war ich selber nicht wegen Regen) ist einen Besuch wert, um eine Weile am Strand zu entspannen oder zu Wind- / Kite- zu surfen.
Und die Easy Rider Tour von Da Lat war für mich das absolute Highlight von Vietnam.

Flo81

« Antwort #3 am: 05. Juli 2012, 06:59 »
Vielen Dank Meeresburger & Sebastian!
Nachdem man in Laos (anscheindend) eher langsam vorankommt und Vietnams Mitte doch einiges zu bieten hat, werden wir ziemlich sicher Laos ein anderes mal besuchen müssen. (Aufgehoben ist nicht aufgeschoben)
Der Weg von Hoi An nach Hue, übern Wolkenpass klingt toll, mal sehen wie es mit dem Motorrad verleih aussieht...  8)
0

manado

« Antwort #4 am: 06. Juli 2012, 21:12 »
nochmal Bestätigung f. Meersburger. Die "Mitte" lohnt definitv.
viel spass
manado
0

sandburg

« Antwort #5 am: 08. Juli 2012, 02:13 »
Ja kann ich auch bestaetigen. Mir haben auch der Norden und die Mitte am besten gefallen. Den Sueden fand ich eher solala. Mottorad ausleihen ist unproblematisch.
Gute Reise
0

simu

« Antwort #6 am: 08. Juli 2012, 11:50 »
Mittel lohnt sich, und dann möglicherweise in Phong Nha vorbeischauen. Ich bin dann spontan 8 Nächte im Farmstay geblieben: http://phong-nha-cave.com/
0

Tags: