Thema: Eigentlich stand doch schon alles fest...  (Gelesen 1742 mal)

AndyB

« am: 02. Juli 2012, 23:54 »
Hallo an alle Reisehungrigen,

ich stecke gerade in einer ziemlichen Zwickmühle mit meiner Weltreise. Ich bin 25 und habe schon sehr lange den Traum mit dem Rucksack um die Welt zu reisen. Letztes Jahr bin ich dann mit meinem Studium fertig geworden und wäre am liebsten sofort losgezogen. Damals haben aber die finanziellen Mittel noch nicht gereicht. Jetzt nach fast einem Jahr jobben und sparen sieht das schon besser aus. Keine Freundin, keine Wohnung (nur WG-Zimmer) waren dann weitere Punkte die mir keine Zweifel ließen das es jetzt losgehen kann. Habe daher meinen ersten Flug für September gebucht um mir einen festen Starttermin zu setzten. Mit meinem Chef habe ich schon gesprochen. Er hat es gut aufgefasst, fand es aber auch schade, dass ich das Team verlasse. Jetzt hat er mich letzte Woche zum Gespräch gebeten und mich gefragt ob ich es mir nicht noch mal überlegen will. Grund ist, dass gerade ein neuer Standort für ein Projekt aufgebaut wird, an dem unser ganzes Team unter neuen Verträgen für einen größeren Arbeitgeber anfangen könnte. Das ist natürlich eine große Chance die einem da serviert wird, gerade als Berufsanfänger. Wenn ich rationell drüber nachdenke, gibt es viele Punkte die dafür sprechen das Angebot anzunehmen und noch 1-2 Jahre zu bleiben. Ich hätte dann mehr Berufserfahrung, was den Wiedereinstieg nach der Reise erleichtert. Ich könnte noch bissl was ansparen und hätte dann nicht den Druck unterwegs gleich arbeiten zu müssen um weiter reisen zu können. Problem ist, dass der Kopf so denkt, mein Bauchgefühl aber was anderes sagt. Bin jetzt schon so auf die Reise fixiert und habe mich da Schritt für Schritt dem Start genähert, so dass es jetzt schwer fällt es nochmal zu verschieben. Außerdem freue ich mich auch schon wahnsinnig drauf mir endlich meinen Traum zu erfüllen. Habe auch Angst, dass es immer schwieriger wird wenn ich es jetzt verschiebe. Wer weiß schon was in 1 oder 2 Jahren ist, vielleicht ist es dann noch schwerer aus dem Job zu kommen. Der erste Flug nach Nepal ist ja schon gebucht. Die ersten Wochen werd ich dort in einem Waisenheim verbringen. Könnte mir auch nicht vorstellen das abzusagen, freue mich schon so auf die Erfahrung. Daher wäre noch eine Option 1-2 Monate unbezahlten Urlaub auszuhandeln und erstmal nur Nepal zu machen und die große Reise dann später. Mir fällt es so schwer die richtige Entscheidung zu treffen, da ich genau weiß, dass ich die Weltreise auf jeden Fall machen will.

Was denkt ihr? Ich weiß, dass ich am Ende selbst entscheiden muss, aber ich wäre über Meinungen und Erfahrungen von euch zu dem Thema echt sehr dankbar.

Danke und liebe Grüße.
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 03. Juli 2012, 02:50 »
Hi Andy,

ich stand vor ca. einem Jahr vor einer aehnlichen Situation: Das Team an meinem Standort war so gewachsen, dass mir angeboten wurde, eine Teamleitungsfunktion zu uebernehmen. Das war im Mai und ich habe eigentlich - nicht schriftlich, aber trotzdem - schon zugesagt. Im Juli habe ich entschieden, das nicht zu machen und im August gekuendigt. Niemand war mir boese, obwohl ich ja schon zugesagt hatte. Meine Gruende fuer die Entscheidung waren eben, dass ich schon alles geplant hatte, in Gedanken schon bei der Reise war, der €Zeitpunkt ansonsten perfekt war - aehnliche Punkte wie bei dir - etc. Ausserdem war ich mir sicher, dass es dann noch schwerer wuerde, zu kuendigen. Ich hatte auch Angst, dann jemanden kennenzulernen und in einer Beziehung zu sein, sodass auf einmal was im Weg stehen wuerde...

Heute bin ich in Kolumbien und sehr happy ueber die Entscheidung. Meine Firma hat mir angeboten, dass ich zurueckkommen kann, wann auch immer meine Reise vorbei ist.

Ich wuerde also sagen - fahr los, mach die Reise und versuch dich im Guten zu trennen, sodass dir evtl nach der Rueckkehr in der Firma noch Tueren offen stehen. Nachdem dein Chef dir ja so ein gutes €Angebot gemacht hat, zeigt das ja, dass er viel von dir haelt...

LG
0

White Fox

« Antwort #2 am: 03. Juli 2012, 03:26 »
Ich hätte dann mehr Berufserfahrung, was den Wiedereinstieg nach der Reise erleichtert. Ich könnte noch bissl was ansparen und hätte dann nicht den Druck unterwegs gleich arbeiten zu müssen um weiter reisen zu können.

Das sind zwei ganz wichtige Punkte. Besonders letzterer. Denn wenn du jetzt unbedingt unterwegs arbeiten musst, dann hast du ein echtes Problem wenn das nicht gleich klappt! Auch um einen Aushilfsjob zu finden braucht man 1-2 Monate Zeit, es sei denn man hat sehr viel Glueck. Ueberleg dir das gut! An deiner Stelle wuerde ich aus den von dir genannten Gruende noch eine Weile mit der Reise warten.
0

Caludia

« Antwort #3 am: 03. Juli 2012, 03:44 »

Man muß natürlich ein bißchen aufpassen damit wenn man in einem Weltreiseforum fragt: "soll ich (jetzt) eine Weltreise machen?" ;)

Grundsätzlich würde ich sagen: du bist noch so jung, dass du sowohl auf andere gute Arbeitsangebote nach der Reise hoffen kannst, gerade wenn du eine gute Beziehung zu deinem Team behältst, als auch die Reise verschieben könntest. Berufserfahrung vor der Reise zu sammeln eröffnet jedenfalls auch einen anderen Blickwinkel auf die Welt.

Den "perfekten Zeitpunkt" (s. hier: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6239.0) für eine Reise gibt es sowieso nicht  ;)
0

karoshi

« Antwort #4 am: 07. Juli 2012, 18:55 »
Ich kann Dir nur empfehlen, Dein Posting noch mal ganz in Ruhe durchzulesen. Du hast Dir die Antwort doch schon selbst gegeben. Zieh es durch! Es werden immer wieder berufliche Chancen kommen (jedenfalls so lange Du jung bist), und der Absprung für die Reise wird nicht leichter.

LG, Karoshi
0

italianoxsempre

« Antwort #5 am: 08. Juli 2012, 00:45 »
hi andy, habe gerade deine post durchgelesen und hört sich nicht einfach an.

Also meiner meinung nach bist du noch jung genug ich würde unbezahlt urlaub nehmen das 1-3 monate durchziehen und dann noch etwas arbeiten. Müssen ja nicht 2 jahre sein , aber wenn du dein geld für die weltreise dabei um einiges aufstocken kannst dann macht es danach noch etwas mehr spaß kann ich mir gut vorstellen !!

Also so denke ich darüber , ich selber spare auch gerade für meine weltreise die ende des jahres starten sollte, aber ich habe es auch etwas verschoben auf 1-max 2 quartal 2013. Einfach um mehr zu sparen und mehr mich damit auseinanderzusetzen. Mit etwas mehr geld auf dem konto reist es sich " einfach entspannter" . was nicht heißt bei w&t nicht zu arbeiten aber es beruhigt mehr .

Aber es liegt an dir. viel glück bei deiner entscheidung
0