Thema: Mit dem Schiff nach Amerika  (Gelesen 2766 mal)

Malde

« am: 27. Juni 2012, 15:15 »
Hallo!
Ich hab vor einiger Zeit schon mal beschrieben, was ich vorhabe, kurz umrissen nochmal: eine Reise von Mexiko bis nach Feuerland.
Die soll irgendwann gegen September losgehen.
Gebucht habe ich aber noch nix, weil ich dachte, vielleicht will ich spontan etwas anderes.
Naja, jetzt hab ich zwar immer mehr Lust, aber nicht wie eigentlich alle mit dem Flugzeug nach Mittelamerika zu fliegen, sondern per Schiff. Ich hab interessante Transatlantik-Kreuzfahrten gefunden, aber vielleicht kann mir jemand eine Seite empfehlen, die günstigste Überfahrten zusammenfasst. Kann auch bei privaten Seglern sein, Segelerfahrung habe ich aber nicht.
Ankunftsort kann auch gerne die USA sein.
 :)
0

muzzemann

« Antwort #1 am: 27. Juni 2012, 16:18 »
Hi!
Habe jetzt keine Sammelseite für dich, aber wenn es nicht unbedingt ein Kreuzfahrtschiff sein muss, wäre ja vielleicht auch eine Transatlantik-Fahrt mit einem Containerschiff was für dich. Hatte vor einiger Zeit auch mal mit dem Gedanken gespielt, es dann aber wieder fallen gelassen. Habe mir damals folgenden Link gespeichert. Schau doch einfach mal ob das was für dich wäre.
Oder du fragst direkt bei den Reedereien, ob die dich gegen "Arbeitsleistung" mitnehmen würden. Ist zwar eher unwahrscheinlich, aber fragen kostet ja nichts. :)
LG!

--> http://www.freightercruises.com/
0

Malde

« Antwort #2 am: 28. Juni 2012, 11:13 »
vielen dank muzzemann.
eine ähnlich seite habe ich auch gefunden, nur wenn ich das richtig sehe, kostet der Aufenthalt pro tag etwa 100€. das find ich total heftig, weil ich eigentlich eine günstigere Variante zum Flug suche.
Sogar eine Kreuzfahrt wäre dagegen günstiger:
http://wlv.kreuzfahrt-be.de/wlv/index.cfm?fuseaction=product.showroute&ROUTEPLANID=14733&partnerID=111285000000
kurz nach unten scrollen!
das entscheidende ist bei der Frage Schiff oder Flug auch kaum der Preis, sondern die Umweltbelastung.
Und wenn ich schonmal dabei bin: Ich suche Freiwilligenarbeiten in Feuerland, also einigermaßen direkt am Kap und nicht 1000km nördlicher.
Eine Antwort wäre toll.
0

Reisekerl

« Antwort #3 am: 28. Juni 2012, 19:07 »
globoship.ch vermittelt auch Kabinen auf Frachtschiffen. Ist aber sehr teuer. Ansonsten "Hand gegen Koje" auf einem Segelboot. Dafür gab es hier auch schon ein paar Threads.
0

Stecki

« Antwort #4 am: 28. Juni 2012, 19:16 »
Mit dem Flieger kommst Du schon für ein paar hundert Euro nach Mittelamerika und Du suchst eine günstige Alternative dazu?!?
0

muzzemann

« Antwort #5 am: 29. Juni 2012, 01:47 »
@Malde: ja das ist richtig, das ist schon verdammt teuer. Und wenn es nur um den Transport von A nach B geht, natürlich jenseits jeglicher Budgetplanungen. Deshalb hab ich das dann auch gleich wieder verworfen.

Ansonsten, wie Stecki geschrieben hat, bist du manchmal One-Way z.B. nach Pamana-City oder San Jose für 299€ schon dabei (bspw. mit den Condor-Eintagsfliegen, die es erst letztes Wochenende wieder gab). Günstiger geht's wohl kaum :)
0

Malde

« Antwort #6 am: 29. Juni 2012, 16:40 »
danke für die rückmeldungen!
wie oben kurz erwähnt, ist vor allem die umweltverträglichkeit von Schiffsüberfahrten gegenüber Flügen ein Grund. Dafür würde ich halt auch 700-800 Euro bezahlen, anstatt 400-500 mit dem Flieger. Zumal jedenfalls auf einem Kreuzfahrtschiff quasi 10-12 Tage Urlaub hinzukommen mit Verpflegung usw.
zu Freiwilligeneinsätzen in Feuerland hat niemand eine Idee?
0

Vombatus

« Antwort #7 am: 29. Juni 2012, 18:31 »
... vielleicht solltest du auch mal ein wenig googlen wie viele Artikel es gibt über die "Dreckschleuder Kreuzfahrtschiff" gibt. Für Containerschiffe mag anderes gelten bei CO2 pro beförderte Tonne, bei Kreuzfahrtschiffen ist die Bilanz, pro beförderten Passagier nicht immer so toll.

nur ein Beispiel
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article106188374/Wenn-aus-Traumschiffen-Dreckschleudern-werden.html

???

1

Marco75

« Antwort #8 am: 30. Juni 2012, 13:50 »
Wenn es dir um die Umwelt geht sage ich dir ganz ehrlich: bleib zu Hause! Reisen ist immer mit einer gewissen Umweltbelastung verbunden. Sei es das C02, dass die Flieger in die Luft pumpen, die Abgase, die ein Bus verursacht oder den Dreck, den ein Containerschiff verursacht. Schiffe haben zusätzlich noch die unangenehme Eigenschaft Geräusche im Meer zu produzieren, die viele Tiere in ihrem Lebensraum stören.

Egal, was man tut, man wird die Umwelt immer auf irgendeine Weise stören. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe wäre segeln (und zwar völlig ohne Motor) oder schwimmen.

Ich bin mir nicht einmal sicher, ob fliegen insgesamt wirklich besser ist als Schiff fahren. Leider wird in der Presse und bei vielen Umweltverbänden ja ausschließlich die C02-Bilanz betrachtet. Es gibt ja aber nun bekanntermaßen noch deutlich mehr Umwelteinflüsse.
0

Tags: