Thema: Eine Woche in Sydney - zu kurz/zu lange?  (Gelesen 3103 mal)

dirtsA

« am: 26. Juni 2012, 03:15 »
Hi zusammen,

auf meinem Weg von Suedamerika nach SOA werde ich einen Zwischenstopp in Sydney einlegen. Wollte ich schon immer sehen und mehr Australien gibt mein Budget nicht mehr her ;)

Aber... ist eine Woche genug? Zu lange?
Ich moechte gerne einen Ausflug zu den Blue Mountains machen, ansonsten recherchiere ich gerade noch, ob es noch lohnende Ziele in der Umgebung gibt. In Sydney natuerlich die Must Sees.

Ich moechte mich nicht abhetzen, doch jeder Tag weniger ist ein Tag weniger mit hohen Tagesausgaben ;)
Ausserdem merke ich grade wieder, dass ich nicht gut im "nichts tun" oder nur "herum schlendern" bin. Ich gehe lieber von Ort zu Ort und schaue mir konkret was an. Ich weiss, viele von euch hier lassen sich gerne treiben um eine Stadt kennenzulernen, aber das kann ich irgendwie nicht ;)

Danke schon mal fuer eure Meinungen!
0

Reisender215

« Antwort #1 am: 26. Juni 2012, 06:57 »
Hallo,

1 Woche ist gut!
Sicher geht mehr , aber es ist ok!

Die Blue Mountains tour, kannst Du viel billiger und ganz leicht selber machen.
Ab zum Bahnhof.
Mit dem Zug dort hin und dann dort mit den Hop on Hop off Bus die Tour selber abfahren.

Ansonsten ist eine Woche ausreichend.


Beste Grüße
1

Jens

« Antwort #2 am: 26. Juni 2012, 09:27 »
Eine Woche ist perfekt. Und wie gesagt fährt die Bahn zu den Blue Mountain hin!
Sonst kannst du dir eine Drei-Tages- oder Wochenkarte für Bus, Bahn und Fähre kaufen (Zone 1 umfasst alle Fähren) und so kannst du noch günstig Sydney erkunden, auch vom Wasser aus! Jeden Tag starten an der Townhall um 10.30 und ich meine um 14.30 Uhr kostenlose Stadtführung, er möchte am Ende gerne ein Trinkgeld haben und sagt gib was du möchtest! Viel Spaß in Sydney, mir hat die Stadt super gut gefallen!  ;)
0

tassimaniac

« Antwort #3 am: 26. Juni 2012, 09:49 »
ich war 3 tage in den blue m. und bin mit dem 3 tg. ticket auf den fähren rumgedüst ;D
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 27. Juni 2012, 02:01 »
Super, danke fuer die tollen Tipps!!! :)
Umso besser, wenn ich mir die teure Tour sparen kann und das selbst machen kann... ;)
0

Caludia

« Antwort #5 am: 11. Juli 2012, 14:14 »

Hallo,

bist du schon in Sydney?

Falls ja (oder falls du noch hinkommst) kann ich dir einige kostenlose Aktivitaeten empfehlen. Besonders die Free Walks durch den Royal Botanic Garden taeglich um 10:30 und eine Faehrfahrt zur Cockatoo Island. Letztere wird nur im Rahmen der Biennale, einem Kunstfestival, kostenlos angeboten. Die Biennale geht noch bis Mitte September.

Ein guter Tagesausflug in die Blue Mountains waere: mit dem Zug nach Katoomba, dann zu der Klippe laufen und dort einen Walk machen. Wir sind heute von den Leura Falls zum Scenic Park gelaufen, das ist ein gemuetlicher Gang mit tollen Aussichten, der an einem Tag leicht zu bewaeltigen ist. Wenn du nicht in den Blue Mountains uebernachten willst kannst du ein Return Ticket kaufen.
0

dirtsA

« Antwort #6 am: 12. Juli 2012, 00:00 »
Hallo,

danke fuer die Tipps, habe ich mir gleich aufgeschrieben!! :) Leider komme ich nicht mehr vor September nach Sydney, aber ich habe es jetzt auf jeden Fall eingeplant - eine Woche Mitte Oktober wird es werden.

Wenn du noch mehr Tipps hast, sehr sehr gerne!! :)

LG
0

Caludia

« Antwort #7 am: 26. September 2012, 00:08 »

Kostenlose Aktivitäten in Sydney:

- genereller Eintritt / Führung durch den Royal Botanic Garden (s.o.)
- Sydney Observatory
- Führung durch das Government House
- Art Gallery of NSW (sie haben dort auch eine Dauerausstellung zu Aboriginal Kunst)

Es gibt bestimmt noch mehr - wir sind über die oben aufgelisteten Dinge nur zufällig gestolpert :)

Auch wenn du deine Route geändert hast, wenn ich es richtig verstanden habe, wollte ich der Vollständigkeit halber noch antworten. Sydney ist echt ein teures Pflaster.
0

White Fox

« Antwort #8 am: 26. September 2012, 02:58 »
Ich find das 4 Tage in Sydney und den Blue Mountains ausreichen.
0

Tags: