Thema: Mekong-Runde  (Gelesen 3143 mal)

loephi

« am: 10. Juni 2012, 13:41 »
Hi zusammen,

ich habe hier etwas über die Mekong-Runde gelesen:

http://weltreise-info.de/strecken/mekong-runde.html

Ich möchte so etwas mit meiner Freundin zwischen Februar-April machen. Ist so etwas in ca. 6-8 Wochen machbar?
Was würdet ihr auslassen, hinzunehmen oder was MUSS man gesehen haben?

Grüße und Danke!
0

migathgi

« Antwort #1 am: 10. Juni 2012, 16:19 »
Das geht natürlich, ist aber schon etwas knapp.

4 Tage Bangkok
1 Woche Nordthailand
1 Woche Laos Nord incl. Boot Chiang Khong -> Luang Prabang
2 Wochen Vietnam, von Hanoi bis Saigon
3 Tage Mekong-Delta + Boot bis Phnom Penh
1 Woche Kambodscha incl. Angkor

Das sind 6 Wochen und sozusagen das Minimalprogramm. Jetzt könnt Ihr noch Laos, Vietnam und Kambodscha etwas erweitern, dann kommt Ihr auf die 8 Wochen.
Kambodscha könnt Ihr notfalls kurzfristig weglassen und ein anderes Mal besuchen.
Für Vietnam braucht Ihr vor der Einreise ein Visum, Thailand, Laos und Kambodscha geht Visa on Arrival an den Grenzen.

Edit: Da war ja noch die Frage nach den MUST HAVE SEEN:
Bangkok, Chiang Mai, Luang Prabang, Hanoi, Halong Bay, trockene Halong-Bucht bei Ninh Binh, Hue, Hoi An, Nha Trang, Saigon, Mekong-Delta, Phom Penh, Angkor
3

Vombatus

« Antwort #2 am: 10. Juni 2012, 17:31 »
Das MUSS von meiner Seite
Bangkok, pai, 4 000 Islands, Konglor Cave und Dorf, Luang Prabang, Vang Vieng (die Höhlen), Hoi An, Saigon, Mekong-Delta, Phom Penh, Angkor Wat. (und mehr ...)
1

AmyVega

« Antwort #3 am: 10. Juni 2012, 19:15 »
Das geht natürlich, ist aber schon etwas knapp.

4 Tage Bangkok
1 Woche Nordthailand
1 Woche Laos Nord incl. Boot Chiang Khong -> Luang Prabang
2 Wochen Vietnam, von Hanoi bis Saigon
3 Tage Mekong-Delta + Boot bis Phnom Penh
1 Woche Kambodscha incl. Angkor

Das sind 6 Wochen und sozusagen das Minimalprogramm. Jetzt könnt Ihr noch Laos, Vietnam und Kambodscha etwas erweitern, dann kommt Ihr auf die 8 Wochen.
Kambodscha könnt Ihr notfalls kurzfristig weglassen und ein anderes Mal besuchen.
Für Vietnam braucht Ihr vor der Einreise ein Visum, Thailand, Laos und Kambodscha geht Visa on Arrival an den Grenzen.

Edit: Da war ja noch die Frage nach den MUST HAVE SEEN:
Bangkok, Chiang Mai, Luang Prabang, Hanoi, Halong Bay, trockene Halong-Bucht bei Ninh Binh, Hue, Hoi An, Nha Trang, Saigon, Mekong-Delta, Phom Penh, Angkor


Laos kenne ich leider nicht, aber das andere hätte ich auch gesagt, dort hat es mir auch sehr gut gefallen .
Ich würde auch noch Kratie vorschlagen, dort gibt es die Mekongdelphine zu sehen.

AmyVega
0

NRW

« Antwort #4 am: 10. Juni 2012, 19:28 »
Hallo miteinander,

meine Freundin und ich planen eine Weltreise ab 09/2013 und sind momentan in der Grobplanung unserer Reise! :-) Die Mekong-Runde möchten wir zu Beginn machen bzw. evtl. vorher einige Wochen durch China reisen...

In welche Richtung wird die Mekong-Runde in der Regel bereist? Bangkok-Nordthailand-Laos-usw, so wie von "migathgi" beschrieben oder ist die andere Richtung gleichermaßen zu empfehlen? Was ich meine, gibt es Vor- bzw. Nachteile für eine bestimmte Startrichtung?

Niels
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 10. Juni 2012, 20:17 »
Da gibt es keine genaue Richtung … Alle starten an einen Punkt und dann geht's hoch oder runter, links oder rechts … und irgendwann trifft man sich immer 2,3,4 mal wieder, weil alle auf der selben Runde sind.

Kann schon sein, das hier und da Vor- oder Nachteile warten. Z.B. bei dem Mekong-Bootstrip mit einem Slowboat von Houi Xai nach Luang Prabang. Die Strecke ist meist gut besucht und die Boote sehr voll. Auf der entgegengesetzten Strecke hat man viel mehr Platz.

Dazu evtl. noch eine Wetterüberlegung. Wenn ihr 3-4 Monate in der Region seid, solltet ihr überlegen wann/wo Regenzeit und Hauptsaison ist oder irgendwelche Feste, Feiertage sind.

Allgemein starten viele, vielleicht die meisten, Reisenden von großen Städten mit preiswerten und guten Flugverbindungen BKK/KL/Singapur. D.h. die Ströme müssen sich dann erst aufteilen ...

Wenn ihr von China kommt ...
... kannst auch in Nord-Vietnam (Hanoi) anfangen, dann den Norden erkunden und anschließend in den Süden, über das Mekong-Delta nach Kambodscha, dort erst an die Küste, dann ins Landesinnere und hoch nach Laos, Süden, Mitte, Norden und weiter nach Nordthailand, BKK, Dann nach Burma oder/und weiter in den Süden … Malaysia, Singapore, Indonesien.

0

serenity

« Antwort #6 am: 10. Juni 2012, 23:14 »
Zitat
4 Tage Bangkok
1 Woche Nordthailand
1 Woche Laos Nord incl. Boot Chiang Khong -> Luang Prabang
2 Wochen Vietnam, von Hanoi bis Saigon
3 Tage Mekong-Delta + Boot bis Phnom Penh
1 Woche Kambodscha incl. Angkor
 
Da würde ich doch dann aber eher in Laos von Luang Prabang aus noch weiter südlich reisen, nach Pakse, von dort aus über die 4000 Inseln Richtung Kambodscha/Siem Reap, dann über Phnom Penh und das Mekong Delta nach Saigon und erst am Ende vom Süden Vietnams Richtung Norden. Zum einen ist dann dass Wetter im Norden Vietnams besser und Angkor im April würde ich auch nicht unbedingt empfehlen ....

Also eher
Flug nach BKK
von dort (z.B. mit Air Asia) nach Chiang Mai und den Mae Hong Son Loop fahren, anschließend nach Chiang Rai/Huay Xai (1 Woche)
von Huay Xai nach Luang Prabang (per Boot) und dort ein paar Tage bleiben (5-7 Tage)
von Luang Prabang über Vientiane nach Pakse (3-4 Tage)
Pakse/Mekong Fälle/Siem Reap (5 Tage)
Siem Reap/Angkor (5 Tage)
von Siem Reap nach Phnom Penh (3 -4 Tage)
von Phnom Penh über das Mekong Delta (Chau Doc/Can Tho) nach Saigon (5 Tage)
von Saigon mit dem Zug nach Mui Ne oder gleich nach Nha Trang oder Hoi an, dann weiter nach Hue und zum Schluss nach Hanoi
von dort aus zurück nach D

Klingt ein bißchen stressig, ist aber machbar - trotzdem, weniger wäre eher mehr .....
Serenity
1

loephi

« Antwort #7 am: 11. Juni 2012, 09:14 »
Vielen Dank für eure Vorschläge! Jetzt haben wir auf jeden Fall mal ein paar Ideen und die Vorfreude steigt noch mehr!  :D
0

manado

« Antwort #8 am: 12. Juni 2012, 20:55 »
@loephi
ich gehe mal davon aus, du warst noch in keinem der länder.
ich find das programm pers. viel zu straff. aber wie meine vorredner schon sagten, ist es theoretisch machbar.
laos z.b. ist noch ein "slow country". wenn du da durchrauschst bekommst du atmosphärisch davon eher weniger mit. wäre mir zu schnell und oberflächlich. ungefähr so wie die japaner europa in einer woche "machen"... (ich überspitze mal etwas)

must see i.d. ländern z.b.
Luang Prabang, nong khiaw, vientiane
bkk, sukhothai, ayutthaya, ....
angkor, phnom pen
hanoi, sapa, hue, mui ne, saigon, delta
0

loephi

« Antwort #9 am: 16. Juni 2012, 20:34 »
Wie findet ihr die Idee, sich auf zwei Länder zu beschränken? Wird wohl sonst zuviel in 8 Wochen. Wir hatten da auf jeden Fall Thailand im Kopf und als zweites Land Kambodscha, da wir auf jeden Fall nach Angkor wollen.
0

manado

« Antwort #10 am: 26. Juni 2012, 14:33 »
das macht m.e. mehr sinn bzw. wäre mehr nach meinen pers. vorstellungen.
0

migathgi

« Antwort #11 am: 26. Juni 2012, 18:39 »
Wenn man die ganze Sache entschleunigt und gemütlich reisen will, dann ist folgende Route aus meiner Sicht optimal:

Thailand: Bangkok - Chiang Mai
Laos:  Luang Prabang - Vientiane - Pakse - 4.000 Inseln
Kambodscha: Siem Reap (Angkor) - Phnom Penh

und zurück nach BKK, da hat man dann sogar drei Länder, die man ohne Stress in 8 Wochen schafft.
1

loephi

« Antwort #12 am: 12. August 2012, 15:05 »
Danke für den Vorschlag!
Wie sicher sind denn die Verkehrsmittel beim Überqueren der Grenzen? Sind Bus und Zug sicher?
0

Tags: