Thema: Hilfe bei der Routenplanung Südostasien  (Gelesen 1616 mal)

Sirus333

« am: 31. Mai 2012, 22:17 »
Hi zusammen,

wir planen eine ca. dreiwöchige Rucksacktour im September (Mitte/ Ende)/ Oktober (Anfang). Der grobe Plan ist bisher:
- Start in Kambodscha, hauptsächlich wg Angkor Wat.
- Weiterflug nach Malaysia
- Singapur sollte auch beinhaltet sein
- (wenn möglich zum Schluß der Tour) ein mehrtägiger (3-4 Tage) Strandaufenthalt.
Ist das eine realistische Tour?! oder ist das mit Kambodscha Quatsch?!
Habt ihr andere Tourvorschläge für Region Südostasien/ Asien? (Kein Thailand und Vietnam, da wir da schon waren) ;-)

Danke für die (hoffentlich) vielen Antworten! ;-)

Grüße
0

Matthias82

« Antwort #1 am: 02. Juni 2012, 08:03 »
Hallo Sirus333,

ich habe gerade mal die Flugverbindung zwischen KualaLumpur und SiemReap geprüft und festgestellt dass AirAsia zu günstigen Tarifen fliegt. Also die Kombination AngkorWat und Kambodscha könntest du unter Transportgesichtspunkten gut einbauen in deinen Reiseplan. Vielleicht macht es aber Sinn, das ganze entweder in die Mitte oder ans Ende eurer Reise als Highlight zu legen?

Wettertechnisch ist es meiner Recherche nach so, dass Singapur am Anfang besser wäre, da regnet es noch nicht soviel. In Kambodscha müsst ihr euch auf mehr Niederschläge einstellen als sonst. Die Westküste von Malaysia bereitet sich im Oktober auf die regenreichsten Monate Nov und Dez vor.

Strandaufenthalte gibts vielleicht wo in Malaysia. Da kannst ja mal im Internet nachschauen.

Gruß
Matthias
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 02. Juni 2012, 11:30 »
Nur wegen Ankor Wat nach Kambodscha zu fahren ist eine Verschwendung. Versucht mehr vom Land zu sehen. Ich war auch nur zu kurz dort und jetzt bereue ich es bitter. Wer weiß, wann ich wieder in der Region komme? Plant also grundsätzlich mind.10 Tage für Kambodscha ein. Phnom Penh ist eine schöne Stadt und es gibt tolle Inseln, da gibt es Beiträge im Forum, sucht mal danach.
(und googlet: rabbit island cambodia)

Und dann sollte man noch nach Laos, kann man nicht genug empfehlen, ihr werdet keinen unterwegs treffen, der euch nicht Laos ans Herz legt! Das Land stand gar nicht auf meiner Reiseliste, durch die vielen Empfehlungen unterwegs bin ich dann doch hin und es war so toll!

Natürlich weiß ich, dass ihr "nur" drei Wochen habt. Darum überlegt euch mehr Zeit (inkl. Strandurlaub) in Kambodscha zu zu verbringen mit einen Abstecher über (4000 islands) Laos mit kurzem Besuch in Singapore.

Malaysia würde ich dann überspringen, obwohl gerade Penang (Georgetown) einer meiner Lieblingsorte war/ist. Schöne Inseln gibt es an der Ostküste. Die kann man aber auch in Cambodia finden.

Also, Ankunft Singapur (Weiterflug nach Phnom Penh), Insel, Tempel, Landschaften … dann Rückflug nach Europa via  Phnom Penh/BKK( oder mit einer Abstecher über Südlaos.)

Oder Singapore, von dort Richtung Tioman Island (und die Ecke), KL, -> Phnom Penh, (Kambodscha) Zeit für Laos bleibt dann nicht mehr.
0

migathgi

« Antwort #3 am: 02. Juni 2012, 13:48 »
3 Wochen sind verdammt knapp. Ich persönlich würde BKK - Phnom Penh fliegen, dann an den Strand, hoch nach Angkor und von dort nach Si Phan Don/Süd Laos, das bekommt Ihr in der Zeit gerade so hin, alles andere ist Stress.

Singapur und Malaysia wüurde ich dann ein anderes Mal machen.
0

serenity

« Antwort #4 am: 02. Juni 2012, 13:49 »
Im September/Oktober macht Malaysia (Festland und Westküste) nicht wirklich viel Sinn, andererseits ist Kuala Lumpur der größte Hub für Air Asia und insofern günstig für Weiterflüge. Aber Achtung: Air Asia fliegt nicht vom KLIA-Flughafen ab, sondern vom LCCT, d.h. ihr müsst nach dem Langstreckenflug den Flughafen wechseln!

Air Asia fliegt von KUL aus 2 Mal pro Tag (6:45und 15:00 Uhr) nach Phnom Penh (für derzeit ca. 21€) und um 6:50 nach Siem Reap. Von Singapur aus kommt ihr nur relativ teuer weiter, da von dort aus kaum Billigflüge nach Kambodscha angeboten werden (Air Asia fliegt von SIN aus nicht nach Kambodscha!).

Ich würde nach einem günstigen Flug über KUL oder BKK Ausschau halten, dann nach Phnom Penh, von dort aus z.B. mit Boot oder Bus nach Siem Reap und evtl. weiter nach Laos (4000 Inseln, Bolaven Plateau), dann über Pakse und Vientiane Richtung Luang Prabang. Zum Baden entweder zurück nach Malaysia (Ostküste) oder Thailand (Golf von Bangkok), da ansonsten wegen der Regenzeit schlechte Bedingungen herrschen.

Alternativ kommt noch Borneo in Betracht, allerdings nicht unbedingt zum Baden, die Strände dort sind nicht vergleichbar mit Thailand. Nach Kota Kinabalu oder Kuching gehen täglich bis zu 15 Air Asia Flüge von KUL aus, ab ca. 26€ pro Strecke.


Serenity

0

migathgi

« Antwort #5 am: 02. Juni 2012, 14:10 »
Ich würde nach einem günstigen Flug über KUL oder BKK Ausschau halten, dann nach Phnom Penh, von dort aus z.B. mit Boot oder Bus nach Siem Reap und evtl. weiter nach Laos (4000 Inseln, Bolaven Plateau), dann über Pakse und Vientiane Richtung Luang Prabang. Zum Baden entweder zurück nach Malaysia (Ostküste) oder Thailand (Golf von Bangkok), da ansonsten wegen der Regenzeit schlechte Bedingungen herrschen.

Das ist so in den 3 Wochen nicht machbar. Für PP und Angkor incl. Transport Boot/Bus braucht man 1 Woche. Und wenn man dann noch bis hoch nach Luang Prabang will incl. Si Phan Don (4.000 Inseln) – dort muss man schon ein paar Tage bleiben, eine Stippvisite von 2 Tagen lohnt nicht – und Bolaven Plateau (2 Tage), Nachtbus nach Vientiane (2 Tage), nach LP – für mich die schönste und interessanteste Stadt weit und breit – , wo man auf jeden Fall ein paar Tage bleiben sollte, da bleibt keine Zeit mehr für Baden in einer ganz anderen Ecke von SOA.
0