Thema: Lombok und Bali im Juli  (Gelesen 1708 mal)

enmgot

« am: 30. Mai 2012, 22:31 »
Hej,

ich plane im Juli mit meinem Bruder nach Lombok/ Bali zu fliegen. Timing ist vielleicht nicht optimal, aber es geht leider nicht anders. Wir haben 4 Wochen. Wir wollen - Sport machen (surfen, kiten, trekken), was vom Land sehen, party/ chillen (aber eher backpacker party als Ballermann).

Ich würde gerne ein paar Tips zu unserer geplanten Route, aber auch zu Unterkünften, Transport und Touren kriegen.

Wir planen direkt nach Lombok zu fliegen, dann
1. Kuta (im Süden)
2. Vulkantrekking (Mt. Rinjani)
3. Gillis
4. Bali - Sanur zum kiten
5. Seminyak und Ubud

Würdet ihr noch was anderes empfehlen oder von irgendetwas auf der Liste absolut abraten?
Habt ihr Tips für den Transport?
Habt ihr Tips für ne gute Surfschule/ Kiteschule?
Irgendwelche Tips für Unterkünfte (sauber & sicher) in den genannten Orten?

Danke im Voraus
0

Nika

« Antwort #1 am: 02. Juni 2012, 06:15 »
Hallo!

Da ich letzte Woche auf Bali war kann ich dir dazu vielleicht ein paar Tipps geben:

Lombok war ich nicht, aber habe einen Schweizer getroffen der dort auf den Vulkan geklettert ist und dem es rchtig gut gefallen hat. Ist wohl eine mehrtätige Tagestour! Kannst du allerdings auch auf Bali machen. Ist wohl sehr empfehlenswert!

Wenn ihr auf die Gili Inseln geht würde ich euch auf jedenfall Gili Trawangan empfehlen, da auf Meno und Air ofr nur Pärchen (Honeymoon) sind und ansonsten auch nur sehr wenige Leute. Auf Trawangan sind die teureren Unterkünfte direkt am Strand, billiger wirds wenn ihr etwas ins Dorf reinlauft, 150000 - 100000 Rupiah (10-15 Euro mit Frühstück und oft mit Wifi). Ich hatte ein kleines Zimmer relativ weit hinten, hat nur 70 000 die Nacht gekostet (ohne Frühstück und Wifi, 5-6 Euro). Um an den Strand zu kommen musste ich aber ca. 10min laufen, was mir nicht so viel ausgemacht hat. Ist geschmackssache ;) (Ich hatte mir dann ein Fahrrad gemietet, was ich sowieso nur empfehlen kann!) Am Strand warten sowieso ganz viele Lombokianer darauf euch ein Zimmer zu zeigen, natürlich könnt ihr auch da einfach mitgehen.

Gili hat mir im Vergleich zu Bali richtig gut gefallen, von daher hier mal was man so machen kann:
Tauchen, Schnorcheltrips um alle 3 Inseln, mit dem Fahrrad die Insel erkunden, Schwimmen, mit dem Kajak/Surfboard auf Meno rüberpaddeln, Surfen (nur für Fortgeschrittene), Sonnenuntrgang ansehen... eine wirklich schöne Insel. Party gibt es natürlich auch jede Nacht, wobei ich dies hier als Backpacker Party und nicht als Ballermann Party bezeichnen würde.

Auf Bali war ich in Kuta bei "Odysseys Surf School" (http://www.odysseysurfschool.com/). Die waren supernett, die Jungs erklären langsam wie das Surfen funktioniert. Wenn du nach dem Kurs das Board zum üben mietest bekommst du 50% Rabatt und die Jungs geben dir immer wieder Tipps was du verbessern könntest. Am Strand gibts Wasser umsonst. Wenn du das Board leihst, bekommst du auch ein Langarmshirt sowie eine Hose geliehen und kannst dich nachher dort duschen. Während des Kurses machen sie Bilder von dir, die du nachher kaufen kannst! Kann ich nur empfehlen: ca. 50 richtig gute Bilder für 150000 Rupiah.
Ich würde auf keinen Fall bei einem Balinesen der am Strand auf Touristen wartet das surfen lernen, die erklären das nur so halblebig. Es gibt noch eine Surfschule in Legian (wird glaube ich von einem Deutschen geführt), hat auch Zimmer, ist aber relativ teuer: 20 Euro für ein Dormzimmer (!). Heißt soweit ich mich erinnern kann "Beach Lounge". Auch der Surfkurs ist um 10 Euro teurer als bei Odysseus.

Zu guter letzt: Ubud:
Ubud hat viele Kuntsläden und ein paar Sehenswürdigkeiten wie den Affenwald und Tempel. Von dort kann man gut eine Tagestour zu den Reisterrassen, Wasserfällen und Tempeln unternehmen. Auch eine Trekkingtour in die Reisfelder ist hier möglich. Ansonsten finde ich die Statd teurer als sonsto an der Küste und die Unterkünfte starten bei 150 000 Rupiah.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen weiterhelfen :) Bei Fragen einfach fragen!

Ich selbst war noch auf Nusa Lemorgan, eine kleine Insel nicht weit von Bali. Dort kann man eine Kajaktour durch einen Mangroovenwald machen, surfne und tauchen. Es gibt allerdings keinen ATM und auch sonst nicht ganz so viel zu machen. Mit dem Roller kann man die Insel schnell umrunden oder zu einem kleinen Strand fahren.

Grüße, Nika
0

Flo81

« Antwort #2 am: 10. Juli 2012, 10:29 »
Hi enmgot,

ich war mit meinen kumpels letzen august 1 monat auf bali auf surfurlaub! hatten in seminyak das http://www.surfcamp.at/ gebucht, war einfach nur genial, sehr nette leute & sehr chillige anlage.

das camp liegt im norden von seminyak und mit dem mietroller bist du in ca. 15min im südlichen kuta... (unbedingt die studentenpreise verlangen, 500.000 rupien für 1 monat roller mit surfrack, sonst wirds etwas teuerer  8) ein freund war gleichzeitig dort auf auslandssemester, daher der tipp ;) )

wenn du surfanfänger bist dann schicken sie dich zur http://www.ripcurlschoolofsurf.com/ am doublesix beach (kuta) war auch sehr empfehlenswert, nach dem kurs darfst du das brett gratis leihen zum üben, bekommst handtücher, kannst dich dort gratis duschen und du bekommst auch wasser ;) hatten dort den surflehrer boss (sunny) besser kennengelernt, ist mit uns zu diversen surfspots gefahren, lässiger dude! kann ich nur empfehlen...

mit dem roller bist du in ca. 1 - 1 1/2h in ubud (affenwald), also ein cooler ausgangsort für daytours...

Ansonsten hat dir Nika schon schöne tipps gegeben...

LG Flo
0

Tags: indonesien bali lombok