Thema: Abwechslung 3 Monate Thailand/Malaysia/Indonesien  (Gelesen 1760 mal)

Mooni

Hallo,
ich plane einen recht spontanen Trip für 3 Monate ab Mitte Juni zuersteinmal mit Flug nach Bangkok.
Eigentlich würde mich das ganze Festland von SOA interessieren, aufgrund des Wetters denke ich aber, dass ich da wenig Freude daran haben werde.
Daher plane ich, diesen Teil von Asien für eine weitere Reise aufzuheben und mich nach Süden zu orientieren.
Einziges mögliches Highlight das ich einschieben würde ist Angkor Wat. Macht das Sinn Ende Juni als Abstecher von Bangkok aus?

Ich freue mich zwar auf Strand und Party, möchte aber auch gerne etwas Kultur etc. Inwieweit ist das möglich in Südthailand und Malaysia?
Insgesammt habe ich für diese 2 Länder 2 Monate Zeit - ist die Westküste des Festlands dann wegen Regen Tabu? Sind 2 Monate einfach zuviel Zeit für diesen kleinen Bereich? Sollte ich in Malaysia auch in Richtung Osten/Brunei reisen?

Danach möchte ich mich Mitte August mit einer Freundin in Singapur treffen und wir planen dann gemeinsam einen Monat Indonesien - wo sicher auch nochmal ein wenig Strand und Party ansteht.

Daher bin ich etwas in Sorge, dass mir das alles irgendwann zu eintönig wird und ich würde mich freuen wenn ihr mir da meine Sorge nehmen könnt!
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 27. Mai 2012, 10:20 »
Weiß von den tatsächlichen Wetterverhältnissen zu der Zeit in der Region nicht mehr als im Internet zu lesen ist.
http://www.theglobetrotter.de/weltreise/weltreise/planung/reisezeit.html#mal
Demnach sieht der Noren Thailands nicht so schlecht aus?

Vielleicht kann dir jemand sagen wie dort die Regenzeit tatsächlich ist. Regnet es 24 Stunden durch oder gibt es nur 1-2 stündige Regengüsse am Nachmittag. Wenn das so wäre, würde ich mir nicht so viele Gedanken übers Wetter machen, ausser du musst/willst in entlegene Gebiete mit schlechten Straßenverhältnissen.

Der Vorteil in der Nebensaison ist auch, weniger Touristen und niedrigere Preise.

Was genau meinst du mit "Kultur"? Im Sinn von Tempel und Museen oder in Sinn von Lebenskultur der Einheimischen inkl. (religiöse) Feste, Essen, Wohnen?

http://www.asien-feste.de/Termine/Malaysia-Termine/malaysia-termine.html
http://www.klick-thailand.de/land-und-leute/feste/index.html
0

Stecki

« Antwort #2 am: 27. Mai 2012, 12:02 »
Ideales Reisewetter in Südostasien! Jeden Tag mal ein wenig Regen, dafür kaum Touristen, alles grün und tiefe Preise. Uns hats in der Regenzeit sehr gut gefallen. Du kannst natürlich immer mal Pech haben mit Überschwemmungen.
0

serenity

« Antwort #3 am: 27. Mai 2012, 14:31 »
In Thailand kannst du zu der Zeit nur im Golf von Thailand baden - also Ko Samui, Ko Phangan, Ko Tao usw. Die Westküste ist in der Zeit nicht empfehlenswert - zu viel Regen, hoher Seegang und viele Fähren zwischen den Inseln verkehren nur zwischen Oktober und April. Gleiches gilt für die Westküste von Malaysia - da hast du aber gut Bedingungen an der Ostküste und den Inseln (Perhentian,Redang, Tioman usw.). Borneo ist ebenfalls ok - und außerdem auch echt lohnenswert! Billigflüge gibt es von Kuala Lumpur nach Kota Kinabalu und anderen Orten mit Air Asia. Ebenfalls gutes Wetter findest du auf Bali.

Wenn du in Vietnam die Küste hoch nach Hanoi reist, wirst du ebenfalls recht ordentliches Wetter haben. Dort fängt es meistens erst im Herbst an zu regnen.

Was die Regenzeit ansonsten angeht - es ist halt Geschmacksache.... Wir haben schon Tage mit ununterbrochenem Regen erlebt, das größte Problem war da, dass nichts mehr richtig trocken wurde und alles muffig roch. Klar, es ist weniger voll und billiger .... aber man muss es mögen und ich mag es einfach nicht, wenn alles feucht ist (mal ganz abgesehen davon, dass dann auch die Malaria-Gefahr in den entsprechenden Gegenden deutlich höher ist).
Serenity
0

Stecki

« Antwort #4 am: 27. Mai 2012, 14:53 »
In Thailand kannst du zu der Zeit nur im Golf von Thailand baden... Die Westküste ist in der Zeit nicht empfehlenswert

Genau wegen so einer Empfehlung hierdrin sind wir 2008 nicht an die Westküste gefahren... um uns dann von anderen Reisenden anzuhören dass das völliger Quatsch sei, da sie die letzten Wochen dort bei schönstem Wetter verbracht hätten. Wir waren in der Regenzeit tatsächlich an der Ostküste, aber von Muffigkeit keine Spur.

Aber wie erwähnt, darüber lässt sich erstens streiten und zweitens kann man Pech oder Glück haben.
0

Mooni

« Antwort #5 am: 27. Mai 2012, 15:53 »
Danke für eure Antworten!

Die Reisezeit für Nordthailand sieht wirklich nicht so schlecht aus, hatte das irgendwie anders im Kopf.
Ich denke ich werde es dann dort probieren, da ich ja am Anfang der Regenzeit unterwegs bin gibt es hoffentlich noch zu keine großen Überschwemmungen - mal abwarten.

Was serenity zum Wetter in der Küstenregion geschrieben hat, habe ich auch so schon gelesen. Aber natürlich kann man nie genau wissen, wie das Wetter wird. Sollte ich aber die Westküste in Thailand und Malaysia verpassen, ist das für mich nicht so schlimm. Ich denke ja eh, dass ich genug Strand im Programm habe und freue mich eher über Alternativen im Inland. Mit Kultur meinte ich auch eher Tempel/Sehenswürdigkeiten, die großen Nationalfeste werde ich wohl verpassen.
0

Tags: