Thema: Geheimtipps / Abseits der Touristenpfade in Indochina  (Gelesen 3208 mal)

Tbors

Hallo,

Ich weiß, dass es schon viele Themen gibt über das ehemalige Indochina, aber ich habe kein ähnliches Thema gefunden.

Ich suche ein paar Anregungen oder Tipps für Plätze/Städte/Dörfer abseits der Touristenpfade. Ich bin ab Juli für 3 Monate in Laos, Kambodscha und Vietnam. Und möchte jetzt schon ein paar Orte wissen, die ich dann auch bereisen werde. Ansonsten will ich alles auf mich zukommen lassen.

Vielleicht kann mir irgendjemand da ein wenig weiter helfen :)

Liebe Grüße,
Thomas
0

migathgi

« Antwort #1 am: 25. Mai 2012, 08:33 »
Das ist eine schwierige Fragestellung, und deshalb hat Dir wohl auch noch niemand geantwortet.

Was heißt „abseits der Touristenpfade"?... Gerade Indochina ist so gut erschlossen, dass Du nur wenige Plätze  ohne ausländische Besucher finden wirst. Denn da, wo es schön ist, wo es sich gut leben lässt oder wo es kulturelle Highlights gibt, tummelt sich die Menge. Willst Du wirklich darauf verzichten?

Evtl.  kommt Trekking – nicht organisiert – in den nördlichen Gebieten von Thailand, Laos und Vietnam Deinen Vorstellungen am nächsten... Konkretisiere vielleicht mal das, was Du Dir so denkst, dann können Dir sicher sehr viele in diesem Forum weiter helfen.

Nachtrag: Ich fand es in NO-Thailand touristisch sehr ruhig...
0

Chrissi

« Antwort #2 am: 25. Mai 2012, 14:16 »
Hi Thomas,

was ich sehr schön fand, war eine Mopedtour in Vietnam. Ich bin von Hoi An nach Hue gefahren (ich habe es mit den Easy Riders von Dalat gemacht, aber ich habe auch viele getroffen, die das alleine, ohne Führer gemacht haben) und es war toll!

Wir sind natürlich nicht direkt hoch nach Hue gefahren, sondern sind in einem 3 Tages Trip in die Berge gefahren. Dort war es sehr ruhig und sehr untouristisch. Der Vorteil mit dem Guide war, dass die zwei Jungs uns tolle Plätze zeigen konnten und uns mit Leuten, die sie kennen, bekannt gemacht haben. So z.B. haben wir einen Mann, der als Holzschnitzer arbeitet, und seine Familie kennen gelernt. Er hat uns nicht einmal gefragt "Wanna buy???" sondern war einfach nur glücklich, dass wir ihn besuchten und er sich mit Ausländern unterhalten konnten. Ein für mich sehr, sehr schönes Erlebnis! Und abends wurde der ein oder andere Hanoi-Vodka gekippt  ;)

Was die Städte angeht, muss ich mich Migathgi anschließen - hier ist so ziemlich alles touristisch erschlossen. Aber ich denke, die beste Art, da raus zu kommen, ist sich ein Moped zu mieten und einfach selbst los zu fahren. Ob als Tagestrip oder länger - so siehst du viel von der Natur und den Leuten, die auf dem Land leben.

Viele Grüße, Chrissi
0

Tbors

« Antwort #3 am: 25. Mai 2012, 17:31 »
Was heißt „abseits der Touristenpfade"?... Gerade Indochina ist so gut erschlossen, dass Du nur wenige Plätze  ohne ausländische Besucher finden wirst. Denn da, wo es schön ist, wo es sich gut leben lässt oder wo es kulturelle Highlights gibt, tummelt sich die Menge. Willst Du wirklich darauf verzichten?


Ja du hast recht, da habe ich mich wohl zu unklar ausgedrückt.
Nein, es ist nicht so, dass ich auf Orte verzichten möchte, wo es viele Touristen gibt. Natürlich werde ich mir die kulturellen Highlights nicht entgehen lassen.

Als Beispiel zum besseren Verständniss:
Ich war in Thailand letztes Jahr und bin von Chiang Mai irgendwie nach Trang gekommen. In Chiang Mai stapeln sich die Touristen, die Reiseveranstalter etc auf einen Haufen, ganz im Gegensatz zu Trang. Hier war die Stimmung sehr ruhig und angenehm, es gab wenig Touristen und man hatte das Gefühl einer anderen Kultur richtig zu begegnen (ohne das jedes zweite Lokal/Shop für Touristen angepasst wurde).

Also ich suche eher Orte, die abseits der Haupttouristenrouten liegen. In Thailand werde ich wohl 2-3 Wochen durch den Isaan reisen und dann über Chiang Rai rüber nach Laos. Leider habe ich mich noch nicht wirklich mit meiner Route beschäftigen können, da ich zurzeit durch meine Matura (Abitur) sehr ausgelastet bin. Deswegen habe ich auch hier in das Forum etwas reingepostet, da ich dachte, ich könnte so gut Zeit sparen und wertvolle Tipps bekommen.

Zitat
Nachtrag: Ich fand es in NO-Thailand touristisch sehr ruhig...
Das habe ich letztes Jahr schon gemacht und habe es auch sehr sehr schön und spannend gefunden.


Zitat
Wir sind natürlich nicht direkt hoch nach Hue gefahren, sondern sind in einem 3 Tages Trip in die Berge gefahren. Dort war es sehr ruhig und sehr untouristisch. Der Vorteil mit dem Guide war, dass die zwei Jungs uns tolle Plätze zeigen konnten und uns mit Leuten, die sie kennen, bekannt gemacht haben. So z.B. haben wir einen Mann, der als Holzschnitzer arbeitet, und seine Familie kennen gelernt. Er hat uns nicht einmal gefragt "Wanna buy???" sondern war einfach nur glücklich, dass wir ihn besuchten und er sich mit Ausländern unterhalten konnten. Ein für mich sehr, sehr schönes Erlebnis! Und abends wurde der ein oder andere Hanoi-Vodka gekippt  Wink

Ja das klingt ja schon sehr super :) Sowas in der Art habe ich mir auch vorgestellt. Das mit dem Moped mieten ist halt so eine Sache, denn ich bin noch nie mit einem Moped gefahren (habe allerdings den B-Führerschein) und traue es mir auch nicht zu alleine mit dem Moped durch das Land zu fahren.


Ich hoffe, ihr versteht jetzt ein wenig genauer was ich meine. Ist schwer für mich genau zu erklären, was ich mir vorstelle.
0

paulinchen

« Antwort #4 am: 25. Mai 2012, 19:55 »
Hi

In Laos das Bolaven Plateau.....

lg
paulinchen
0

migathgi

« Antwort #5 am: 26. Mai 2012, 01:31 »
Ja, Isaan ist sehr ruhig und von daher absolut empfehlenswert.

Ganz toll fand ich auch einen Tour mit geliehenem Moped von Ninh Binh/Vietnam aus durch die sog. Trockene Halong Bucht mit grandioser Landschaft.

In Südlaos Don Khon im Gebiet Si Phan Don, zwar einige Touris, die verlaufen sich aber.
0

Tbors

« Antwort #6 am: 26. Mai 2012, 10:27 »
Danke euch zwei für die Tipps. Werde mir bei Gelegenheit etwas darüber anschauen.
0

djmuh

« Antwort #7 am: 03. Juni 2012, 08:39 »
Ich hätte dir auch die Region Isaan empfohlen. Da ist es absolut untoruistisch und  lässt sich gut aushalten. Hier http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4263.0 habe ich auch schon mal einen kleinen Beitrag dazu geschrieben.

Viel Spaß bei der Vorbereitung!

LG

djmuh
0

Renegade

« Antwort #8 am: 03. Juni 2012, 12:36 »
Hi,

kann auch nur die Easyrider in Vietnam wärmstens empfehlen das war mit die beste Tour unserer Weltreise! Sind von Dalat nach Nha Trang gefahren und es waren 3 Tage Schule und voller toller Eindrücke. Haben noch nie so tolle, interessante Sachen gesehen wie in diesen 3 Tagen (Kaffeeplantagen, Reispapier, Steinfabrik, Schlangenfarm etc...). Ich denke wir sind auch in Restaurants gelandet wo man so alleine nie drauf gekommen / sich getraut, wäre/ hätte:)

Viele Grüße

R.
0

Tags: