Thema: Routencheck Bitteeeeeeee  (Gelesen 2266 mal)

Diggidi

« am: 23. Mai 2012, 22:38 »
Hallo zusammen,

also wir wollen 4 Monate reisen (ich habe durch den Traum entgegen meiner Erwartungen verloren aber mein Freund nicht, dass heisst wir können nur solange reisen). Wir müssen bzw wollen endlich mal das Ticket buchen, doch die genaue Zeitaufstellung für STA Travel bringt uns in schwitzen. Denn wenn man noch nie in den Länder waren, weiss man ja auch nicht wie lange man von A nach Z braucht. So grob haben wir es, Zweifel schreib ich direkt daneben:

Frankfurt-Lima  1. November

von dort in 3 Wochen zum Machu Pichu, Titicacasee nach La paz

La Paz - Buenos Aires


Hier ist schon die Frage wie lange bleiben? Wir haben noch 3 Wochen übrig für Buenos Aires und Rio. Wie am besten aufteilen?

Buenos Aires - Iguazu

2 Tage??

Iguazu - Rio


Frage siehe Buenos aires

Rio - Christchurch 12.12.12

4 Wochen via Auto etc nach Auckland

Auckland - Samoa 10.01.13

1 Woche

Samoa - Perth 17.01.2013

In 3 Wochen (oder reichen 2?) bis nach Exmouth via Auto

Exmouth - Perth - Bali 07.02.2013


1 Woche Bali

Bali - Singapur 14.02.2013 (oder halt eine Woche früher falls Australien auch in 2 wochen)

von Singapur nach Bangok ( entweder in drei oder zwei Wochen, je nach Australien)

Bangok - Frankfurt Anfang März

Über Meinung bin ich sehr dankbar!

lg

diggidi
0

Stecki

« Antwort #1 am: 23. Mai 2012, 22:53 »
Christchurch würde ich auslassen, die früher mal wunderschöne Stadt ist nach dem schweren Erdbeben zu grossen Teilen zerstört und das Zentrum ist nur eingeschränkt zugänglich. Ein Freund aus Christchurch meinte es lohne sich momentan kaum die Stadt zu besuchen.
0

Einmalrundum

« Antwort #2 am: 24. Mai 2012, 09:46 »
Wiso denn in 4 Monaten um die ganze Welt?? Das ist ja wie bei den Japanern die in 1 Woche ganz Europa besichtigen. Ausserdem ist es umwelttechnisch nicht gerade sinnvoll. Nehmt euch doch 4 Monate zeit für Süd und Zentralamerika, Asien ( Zb Myanmar, Laos Kambodscha, Thailand... usw). Ihr könnt auch Australien und Neuseland bereisen. Macht weniger und nehmt euch ein wenig Zeit, sonnst seht ihr nur Flughäfen und seit ständig im Stress! Faqlls Ihr eine Plan für Asienm Süd und Zentralamerika oder Australien Neuseland braucht kann ich gerne helfen. Start im November spricht wegen der Reisezeit für Thailand, Myanmar, Laos, Kambodscha, Philippinen...
4

Diggidi

« Antwort #3 am: 24. Mai 2012, 21:27 »
Erstmal danke für die Tips. Mir war klar, dass der Einwand zuviel in zu wenig Zeit kommt, aber wir haben halt nicht mehr und später ausser mal drei Wochen Urlaub keine Möglichkeit mehr! Ich habe durch aus Routen hier gelesen die mehr umfasst haben. Es kann auch gut sein, dass wir aufgrund des Ticketpreises kürzen müssen, was wir dann mit Asien machen würden da man da immer mal drei Wochen hin kann.

@stecki: in christchurch landen wir ja nur von da gehts ja dann weiter.

@einmalrundum: danke für die kritik. ich lebe sonst sehr umweltbewusst u denke einmal im leben kann auch ich mal etwas 'bösees' tun ;-) Australien möchten wir garnich so viel sehen von daher macht es nicht viel Sinn für uns. Vielleicht sollte wir die Peru/Bolivien Sache raus lassen u uns auf Buenes Aires und Rio beschränken?

lg diggidi
0

Litti

« Antwort #4 am: 24. Mai 2012, 22:23 »
Mit der Route kommt ihr nach 4 Monaten zurück und habt genau nichts gesehen/daraus mitgenommen. Die Sehenswürdigkeiten habt ihr abgehakt, das wars. Ich werdet es bei vielen dieser Länder bereuen nicht länger geblieben zu sein, aber um nochmal wieder zu kommen fehlen euch später dann vermutlich die Anreize - denn im Grunde hab ihr dort ja "die wichtigen Sachen" gesehen.

Wie Einmalrundum schon geschrieben hat, 4 Monate sind die perfekte Zeit um sich einer Region ausgiebiger zu widmen.
0

Diggidi

« Antwort #5 am: 26. Mai 2012, 09:01 »
Auch die danke für den Tipp viell weden wir ein wenig etwas ändern aber noch einmal:wie können mir diese zeit investieren u dann nur noch vielleicht 3 Wochen Trips!desweiteren muss uns doch nicht ein Games Land interessieren!icj will garnicjz ganz Australiens sehen!und gerade die Leute hier um Forum sollten Verstehen dass es hier um die Verfolgung eines Traums geht u da muss man auch ein wenig Opfer bringen!chillen können wir auch noch später!ein Freund vonstatten hat die Macchu P, titicacasee,la Paz,Buenos Aires,iguazu,Rio Runde in 31 Tage gemacht u keine Sekunde bereut!

Naja schade dass ihr zu der eigentlichen frage nicht eingeht! Dennoch danke fur die Anregungen!

Diggidi
0

petras

« Antwort #6 am: 27. Mai 2012, 19:50 »
Hallo, Wollt Ihr hetzen oder reisen. :-\
Warum tut man sich das an?
Seid Ihr älter als 70 dass Ihr keine Zeit mehr habt?
Tut Euch die Ruhe an und genießt die Plätze, für die Ihr Euch entschieden habt.
Der Rest ergibt sich oder findet sich beim nächsten Mal.

Warum plant man die Reise bis ins kleinste Detail? So seid Ihr nicht flexibel und
rennt nur um das nächste Flugzeug zu bekommen.
Sorry, aber das wäre kein Urlaub für mich.

Ich wünsche Euch trotzdem viel Spaß  :D und
einen entspannten Urlaub
Petra
0

Vombatus

« Antwort #7 am: 27. Mai 2012, 22:14 »
Bin auch 110% der Meinung von "Einmalrundum". Trotzdem kann ich "Digiti" verstehen. Man hat halt nicht immer die Möglichkeit seinen Job zu kündigen oder eine längere Auszeit zu nehmen (zu zweit schon gar nicht) und dann muss man die Chance ergreifen. 4 Monate sind kurz, ja, aber die Ziele sind machbar. Weniger Zeit sollte es aber nicht sein.

Lima 3 bis 5 Tage, je nachdem was man tun will in der Stadt und Umgebung.
Cusco und Machu Picchu für 3 bis 7 Tage.
(würde aber den "Umweg" über die Ballestas Inseln machen und irgendwie noch Arequipa einplanen, bei Interesse noch via Colca Canyon nach Puno, Titicaca-See)

Sagen wir 20 Tage Peru, dann nach La Paz für 3 bis 4 Tage mit näherer Umgebung. Ab nach Potosi 3 Tage und dann weiter nach Uyuni für 4 bis 5 Tage. Bolivien also ca. 10 Tage. Ein Monat ist rum, dann wird's stressig, zum nächsten großen Flughafen oder sehr lange Busfahrt nach Buenos Aires.

4-7 Tage BA, lange Busfahrt (oder Flug) zu den Wasserfällen, 3 bis 4 Tage und weiter nach Rio de Janeiro für 4 bis 7 Tage.

(Würde aber Argentinien und Brasilien ganz weglassen und von Chile nach NZ fliegen, einfach weil die Kosten für die kurze Zeit zu hoch sind. Weiß allerdings nicht wie das mit dem RTW-Ticket ist.)

Sind wir also bei ca. Tag 46. Über NZ und Australien/Südsee weiß ich nichts. Also einfach 8 Wochen übernommen. (?)

Jetzt wird es tatsächlich knapp und Urlaub fast schon nötig. Bitte sehr, eine Woche Bali Strandurlaub (Warum wollen eigentlich immer alle nach Bali?) (zusammen +/– Woche 15, bleibt noch eine Woche)

Flug nach Singapur (3 bis 4 Tage), Flug nach BKK (3 bis 4 Tage). Fertig. Urlaubsreif.

Wenn man vorne spart kommt hinten mehr raus. Habe versucht viel aus Peru herauszuholen und würde, wie geschrieben, Argentinien und Brasilien weg lassen (oder gleich von Bolivien zu den Wasserfällen), dafür mehr Zeit in SOA verbringen. Wenn ihr natürlich "Städte-Fans" seid. Weg mit den Naturschönheiten in Bolivien und Peru und nach BA und RIO. Aber Bolivien ohne Uyuni und Drumherum ist eine Sünde!!!

Vielleicht schreibt noch jemand etwas über AUS/NZ?

Ich würde auch empfehlen mehr von ein Land anzusehen als nur die Haupt-Touristenziele.

Natürlich weiß man es danach immer besser.
0

Diggidi

« Antwort #8 am: 29. Mai 2012, 13:59 »
NOCHMAL, ich kann eure Einwände verstehen, aber bei uns geht es halt nicht anders! ALso bitte nur schreiben wenn ihr uns helfen wollt, der Rest bringt uns nichts...

@Petra: Hallo, wir wollen reisen und wie bereits mehrfach gesagt kann ich eure einwände verstehen, ich kenne aber genauso gut leute die es ähnlich oder noch mehr gemacht haben und es nicht bereut haben. man muss von einem land ja nicht immer alles sehen, wenn ich nach rio fliege will ich mir vielleicht nur 5 tage rio und umgebung anschauen, bleibt ja uns überlassen! nein wir sind nicht alt, werde das geld aber in der form nicht mehr haben und auch nciht die lust noch einmal gekündigt zu werden. Desweiteren sind dann Kinder in Planung und eine Sellbstständigkeit, reicht das an Gründen?! Wir planen aus eben dem Grund detaillierter als die die 1-5 Jahre rumreisen! Davon ab sind es garnicht soviele Flüge! Und davon ab ist eine Weltreise auch nicht nur "Urlaub" sondern auch mal anstrengend und das in jedem Fall egal wie lange man fährt!

@Vombatus: Danke dass du mich dennoch verstehen kannst ;-) Mir gefallen die umstände auch nicht aber es ist halt so daher danke dass du drauf eingehst! Wir haben auch bereits entschieden, dass wir Asien weglassen. Ihr seht also ganz uneinsichtig sind wir nicht, wenn es uns plausibel erscheint.
Zu deinen Ratschlägen:

Wir wollen eigentlich nur nach La Paz aufgrund der 'Nähe' zum titicacasee wo wir auf jeden hinwollen u von da weiterfliegen nach Buenos Aires. Argentinien und Brasilien machen wir auf jeden Fall, dafür lassen wir ja jetzt Asien auch weg. Haha dein ironisch/sarkastischer Unterton gefällt mir, sehr auf meinem Level :-D Neuseeland habe ich Leute die dort drei Monate gelebt haben und vier Wochen kann man easy going machen muss ja nicht alles mitnehmen, ebenso das stück was wir in Australien machen wollen, das ist gut in 2 Wochen machbar wir machen es in 3 Wochen. Bali soll toll sein, warum wählt man sonst ein Ziel? Kannst mir gerne was besseres vorschlagen ;-)  Wir sind keine Städte Fans an sich, die Strecke über Land von Singapur nach Bangok wäre schön gewesen nicht Bangok und Singapur an sich. Genau wie Rio etc das sind unsere Flughäfen aber das heißt nicht das wir nur in der Stadt bliben wollen. Aber bolivien werde ich mir noch mal näher anschauen, danke für den Tip!

Davon ab, bin ich danach ja eh arbeitslos und hab Urlaub, Muhahahahaha!

Werde noch mal in mich gehen und die neue Route euch gerne mitteilen :-)

Muss aber dazu sagen, dass ich derzeit etwas unmotiviert bin, da wir immer noch nicht wissen wie wir es mit der Wohnung machen sollen u im zweifel heißt das miete weiterzahlen jeden monat ergo weniger reise budget etc, was sollen wir mit unserer katze machen etc. , aber denke so ein down hat jeder mal ;-)


0

Tags: