Thema: Guatemala-Los Angeles  (Gelesen 837 mal)

Ruebli

« am: 16. Mai 2012, 12:43 »
Hallo Ihr Lieben

Ich werde anfangs Januar über L.A. nach Guatemala City fliegen und 3 Monate später ab L.A. weiter in Richtung Australien. Den Fokus habe ich grundsätzlich auf Guatemala gelegt, ich möchte also dort so viel wie möglich sehen. Meine Reiseberaterin hat mir schon davon abgeraten, wieder ab Guatemala nach Los Angeles zu fliegen, sondern vielleicht ab Mexiko City. Nun kam mir jedoch der Gedanke, dass ich ja über Land nach Los Angeles hoch reisen kann: hat da jemand Erfahrung mit? Lohnt sich diese Strecke oder ist oberhalb Mexiko wirklich nur wüste Wüste : ) ?? Wie sieht es z.B. mit der Route Mexiko City, Mazatlan, Baja California aus? Leider habe ich bis jetzt nichts darüber gefunden...

Vielen Dank für Eure Hilfe!!

Liebe Grüsse

Katja

Stecki

« Antwort #1 am: 16. Mai 2012, 12:50 »
Die Baja California muss wunderschön sein. Sicher sehenswerter als die Sierra Madre. Soweit ich weiss (korrigiert mich) gibt es auf der Baja fast oder gar keinen  Busverkehr. Die Strecke von Mexico City bis zur Fähre dürfte kein Probkem sein, die Busse sind günstig und angenehm.

Ansonste kann ich Dir die Fahrt mit dem "Chepe" durch den Kupfercanyon empfehlen. Ab Los Mochis bis Chihuahua: http://de.wikipedia.org/wiki/Ferrocarril_Chihuahua_al_Pac%C3%ADfico

Für L.A. würde ich nicht zuviel Zeit einberechnen. In meinen Augen eine langweilige Stadt.
0

Mooni

« Antwort #2 am: 16. Mai 2012, 13:29 »
Mazatlan ist ganz nett, es gibt auch eine vorgelagerte Insel zum Baden mit schönem Strand. Dort kann man sich 1 bis 2 Tage aufhalten, aber ist nicht gerade ein "must see".
Wenn du von Mexiko Stadt nach Mazatlan reist, gibt es eher auf dem Weg einige tolle Orte: Guanajuato, Morelia und Patzcuaro, Guadalajara, Zacatecas.

Baja California ist super. Eines meiner absoluten Mexiko Highlights.
Südlich von La Paz kann man einen Kreis fahren nach Los Cabos/Cabos San Lucas. Das sind beide beliebte Ami Touri Städte, viel Party u so, kann man sich anschauen aber ist nicht gerade typisch. La Paz ist aber eine tolle Stadt, und man kann von dort aus auch schöne Bootstouren machen.
Nördlich davon gibt es eigentlich nur einen Highway, es macht also mehr Sinn es nur eine Strecke zu fahren. Als ich dort war sind wir aber zur Hälfte hochgefahren und dann wieder zurück nach La Paz, naja dann sieht man halt vieles doppelt.
Die Landschaft dort ist wirklich toll, viele Kakteen und natürlich Wüste. Aber die Strände dort sind wirklich wunderschön, sehr ruhig alles und super Sternenhimmel.
Es gibt dort schon Busverkehr, wir waren damals aber mit dem Auto unterwegs. Dann ist man einfach flexibler und kann anhalten zum Entspannen/Fotografieren etc. wann man möchte. Vor allem der nördliche Teil der Halbinsel ist aber im Drogenkrieg stark dabei, es gibt überall viele Militärkontrollen/Straßensperren. Alleine würde ich dort kein Auto mieten wollen, aber das ist wohl Geschmackssache.

Baja California kannst du gut mit dem Chepe kombinieren, dann empfiehlt es sich aber mit dem Zug in Chihuahua loszufahren und in Los Mochis anzukommen. Dann bist du eig fast an der Fähre (die ist in Topolobampo), mit der du nach La Paz übersetzen kannst. Der Chepe ist auch toll, nochmal eine ganz andere Landschaft mit vielen Schluchten. Man kann die Fahrt zwar in einem Tag machen, aber es empfiehlt sich mehrmals auszusteigen und vor Ort kleine Tagestouren zu unternehmen.

Der Norden Mexikos ist sicherlich sehenswert, jedoch nicht ungefährlich und man sollte die Distanzen nicht unterschätzen. Was du sehen kannst hängt auch davon ab, wie du deine Zeit zwischen Guatemala und Mexiko aufteilen willst.
Ansonsten würde sich auch ein Inlandsflug nach Chihuahua empfehlen, falls du den Chepe machen möchtest. Günstige Angebote (auch One Way=Sencillo) gibt es bei vivaaerobus.com oder auch volaris.mx  - AeroMexico ist meistens teuer.
0

Ruebli

« Antwort #3 am: 16. Mai 2012, 22:12 »
Vielen Dank für die (ausführlichen) Infos. Der Sicherheitsaspekt macht mir etwas sorgen, da ich alleine als Frau unterwegs sein werde.

Ich habe eigentlich im Sinn, mit Bussen zu reisen und nicht unbedingt ein Auto zu mieten - erst recht nicht für mich alleine. Wie viel Zeit sollte ich für die Baja California einplanen (mit ÖV)? 2 Wochen?? Längere Reisepausen sollte ich zu dem Zeitpunkt der Reise nicht benötigen, also stelle ich mir maximal Aufenthalte von 2 Tagen an einzelnen Orten vor...

Ich denke mittlerweile, dass ich den Flug Mexiko-Los Angeles noch nicht buchen werde, das kann ich ja auch immer noch von unterwegs nachholen, falls ich nicht bis in den Norden reisen mag...