Thema: Untervermietung Wohnung. Erfahrungen und Tipps?  (Gelesen 8201 mal)

manado

« am: 08. Mai 2012, 21:43 »
Hallo zusammen,
ich will 2013 für ein Jahr um die Welt.

Das Thema ist grds. ja in der Übersicht drin, aber eher theoretisch a la wann macht es Sinn...
Hat jemand von Euch konkrete Erfahrungen im Bereich Untervermietung?
Oder Meinungen pro/ con?
Wo kann man sich schlau machen? Mitwohnzentralen? Was muss man beachten.
Bin mir ehrlich gesagt sehr unsicher.


Im Voraus schonmal vielen Dank!
manado
0

momi

« Antwort #1 am: 09. Mai 2012, 17:45 »
In der Schweiz gibt es den Untermietservice UMS AG. Die Firma ist spezialisiert auf die Untervermietung und versteht sich als Vermittler zwischen dir und dem künftigen Untermieter. Scheint interessant zu sein.

Ich habe jedoch keine Erfahrung mit dieser Firma, überlege mir aber unsere Wohnung über diese Firma während unserer Weltreise-Abwesenheit an eine/n seriösen und zuverlässigen "Wohnungshüter/in" suchen zu lassen.

Hat jemand bereits Erfahrung mit dieser Firma?
0

Marco75

« Antwort #2 am: 12. Mai 2012, 16:21 »
Hat jemand von Euch konkrete Erfahrungen im Bereich Untervermietung?

Ja, wir haben unsere Wohnung für ein Jahr untervermietet.

Oder Meinungen pro/ con?
Wo kann man sich schlau machen? Mitwohnzentralen? Was muss man beachten.

Die wichtigste Frage ist immer: Wie lange willst du weg sein und wo wohnst du? In großen Städten ist es naturgemäß einfacher Leute zu finden, die eine Wohnung für einen bestimmten Zeitraum benötigen. Willst du denn auch möbliert vermieten?

Es kann sich lohnen mit ein paar Maklern zu sprechen (keine Sorge, das wäre für dich kostenlos), denn die vermitteln manchmal Wohnungen an Firmen, die Wohnungen für ausländische Mitarbeiter benötigt. Es gibt auf jeden Fall eine Menge Möglichkeiten. Solltest du aber länger als ein Jahr weg sein, würde ich die Wohnung auflösen.
0

vadasworldtrip

« Antwort #3 am: 12. September 2012, 13:01 »
Für mich sind da einfach zuviele Stressfaktoren dabei, die ich währen der Reise vermeiden möchte.

Zum einen muss man kontrollieren, ob die Miete bezahtl wird, dann kommen monatlich Rechnungen und wer bezahlt die Strom und Heizkosten? Was macht man wenn was nicht klappt? Und all die administrativen Dinge meiner Mutter aufbürden will ich nicht.
Ich persönlich besitze keine teuren Möbel, Schmuck und dergleichen, und viel Möbel hab ich nicht, somit kann ich die paar Sachen bei der jem. aus der Familie deponieren, solange ich weg bin. Wer sagt mir, dass ich dann vor der Reise einen Untermieter finde? Dann habe ich richtigen Ärger, auch finanziellen.....

Klar, es wäre schon bequem, man hätte vor und nach der Reise nichts zu organsieren und eine Wohung auf sicher. Zurückzukommen und weder Job noch Dach über Kopf, ist auch nicht das Wahre, wobei man notfalls sicherlich bei VErwandten oder Freunden unterkommt.


Es stellt sich die Frage:
Will man lieber vor/nach der Reise stress, oder
will man lieber während der Reise
 
Nach endlosem Hin und Her ist für mich die Entscheidung gefallen, lieber davor/danach.
0

vadasworldtrip

« Antwort #4 am: 12. September 2012, 13:21 »
Wobei es gibt evtl. noch eine Möglichkeit:

Die Wohnung entmöblieren, dem Vermieter die Untervermietung anzuvertrauen (somit werden auch garantiert die Miete und Nebenkosten bezahlt), und damit behalte ich die Wohnung d.H. der Vermieter schreibt die Wohnung für ein Jahr aus und regelt alles und ich bekomm die Wohnung nach Rückkehr zurück.  ::)

Werde ich gleich noch abkären.....
0

Diggidi

« Antwort #5 am: 12. September 2012, 13:26 »
Also ich habe aktuell den fall, dass wir versuchen Zwischenmieter für die 4 Monate zu finden, bis dato leider nicht erfolgreich. Für 4 Monate lohnt es sich nicht die Wohnung aufzugeben und iwo Möbel einzulagern (kostet ja auch). Rechtlich ist es so, dass der Zwischemieter von dem Vermieter abgesegnet werden muss und dann zu ihm im mietverhältnis steht, also auch die Miete überweist. Wenn man in Berlin oder so wohnt ist es bestimmt easy aber mein Wohnort ist leider nicht so attraktiv u für Studenten die Bude zu groß. Werde es auch nochmal mit nem Makler versuchen. Versuche es doch erstmal über Freunden und bei Facebook oder so oft ergibt sich da ja was. Bei uns hoffen wir noch auf eine Freundin, sie kann zwar nicht alles bezahlen aber zumindest die Hälfte was bei 4 Monaten u in Anbetracht dass wir eine Katze haben die bessere Lösung für uns wäre.

Je nachdem wo du wohnst, versuche es auch auf jeden Fall am schwarzen Brett der Uni.

lg diggidi
0

vadasworldtrip

« Antwort #6 am: 12. September 2012, 13:41 »
ja mal schauen. Ich habe halt was Möbel angeht einen speziellen Geschmack äähm... (rustikal/englisch).. von dem her weiss ich nicht, ob ich jem. finde, dem das gefällt..

Meine Wohnung ist sehr günstig und gross, aber nicht zentral.

ich klär das mal ab mit der Verwaltung.

Dir viel Glück diggidi
0

WilleValle

« Antwort #7 am: 12. September 2012, 14:07 »
Bei uns hat die Untervermietung super geklappt. 11 Monate ist aber etwas länger als 4 Monate und lohnt sich für beide Parteien mehr.
Versuche mal mit einer Agentur in Kontakt zu treten, diese organisieren die Zwischenvermietung zu großen bekannten Unternehmen.
Welche Konditionen die haben weiß ich nicht. Musst mal schauen. Der Vermieter muss natürlich darüber bescheid wissen und dem zustimmen.
0

Diggidi

« Antwort #8 am: 13. September 2012, 09:32 »
@Willevalle: Wohnst du denn in einer attrakttiven Stadt ;-) ? WAs meinst du mit AGentur?
0

WilleValle

« Antwort #9 am: 13. September 2012, 10:54 »
Es gibt Agenturen die die Untervermietung für dich Regeln. Guck Dir mal die Seite http://www.reisebine.de/Insider-Tips/wohnung_untervermieten.html an dort wird auf das Thema Untervermietung ausführlich eingegangen.

Desweiteren bekommst du dort einige Links die auf solche von mir beschriebene Agenturen hinweisen.

Ja, wir wohnen in München.
0

vadasworldtrip

« Antwort #10 am: 13. September 2012, 11:08 »
@Schweiz: Hat jemand Erfahrung mit dieser Firma?

http://www.ums.ch/ueber-uns/

0

Diggidi

« Antwort #11 am: 13. September 2012, 13:16 »
@Willvalle: Das ist natürlich auch ne coole STadt ;-)
0

momi

« Antwort #12 am: 13. September 2012, 21:05 »
Hallo Vada

Wir haben unsere Wohnung bei UMS angemeldet. Bis jetzt haben wir aber noch nichts von ihnen gehört. Alle Anfragen liefen bisher über andere Kanäle. V.a. wg-zimmer hat sich bewährt. Einen Untermieter haben wir aber leider noch nicht.
0

Diggidi

« Antwort #13 am: 14. September 2012, 08:30 »
Wie gesagt unsere ist zu teuer für ne wg u dank offener räume schwierig. hab aber gestern gelesen es gibt zumindest in NRW eine Seite, die Wohnungen auf Zeit vermitteln wenn man mal ne Auszeit vom Partner brauich :-D Das guck ich  mri gleich mal an ;-)

lg diggidi
0

Kasidu

« Antwort #14 am: 14. September 2012, 21:16 »
Ich hab meine Wohnung untervermietet, als ich ein Jahr ins Ausland gegangen bin. Das hat super geklappt. Man muss natürlich etwas Zeit investieren und so lange suchen, bis ein vertrauenswürdiger Zwischenmieter gefunden ist. Ich hab dem Zwischenmieter außerdem den Kontakt meiner Heimatbasis gegeben und umgekehrt, sodass die Basis z.B. Mieteingang usw. überprüfen konnte.

Eine Untervermietung lohnt sich natürlich vor allem dann, wenn man nach seiner Rückkehr auf jeden Fall in derselben Stadt bleiben will und wenn man in einer heiß begehrten Stadt wohnt ;)
0

Tags: