Thema: Trekamerica - wer kennt das, was kann das  (Gelesen 1082 mal)

Leija

« am: 25. April 2012, 11:42 »
Huhu,

Ich möchte Ende September nach Los Angeles und würde mir, wenn ich schon dort bin, gerne auch San Francisco und vielleicht auch den Grand Canyon anschauen.
Leider bin ich noch keine 21, wenn ich dort bin und kann mir deshalb kein Auto mieten.
Zum Thema Greyhounds meinte die gute Frau im Reisebüro, dass die entlassenen Sträflinge der umliegenden Gefägnisse bei der Entlassung ein Greyhound-Ticket bekämen, weshalb Greyhounds dort nicht so empfehlenswert seien.
Sie hat mir stattdessen das hier empfohlen: http://www.trekamerica.com/tours/w2.html

Das ist eine zweiwöchige geführte Tour, die an sich wirklich interessant klingt.

Jetzt meine Frage: war jemand schonmal in dieser Gegend mit den Greyhounds unterwegs? Ich kann mir kaum vorstellen, dass das so dramatisch ist...
Oder hat jemand schonmal so eine (ähnliche) Tour mitgemacht? Wie waren eure Erfahrungen?

Liebe Grüße,
Leija
0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 09. Mai 2012, 14:18 »
Naja, dass du in oeffentlichen Ueberlandbussen, die meistens das preisguenstigste Transportmittel sind, nicht das gleiche Publikum antreffen wirst wie in der Raffle's Class der Singapoore Airlines, das duerfte klar sein.
Ich bin mal in Kanada in Ontario und Quebec mit Zug und Ueberlandbussen gefahren, der Zug war bei aehnlichem Preis zwar besser, aber auch hinsichtlich der Strecken unflexibler, und ich fand die Busse nicht beaengstigend, sondern recht ordentlich. Wenn du dich vor den ueblen Exemplaren unter den Ex-Knackis fuerchtest, duerftest du ja auch nicht ueber die oeffentliche Strasse gehen...
0

Tags: