Thema: Flüge checken und checken und dann teurer buchen  (Gelesen 4514 mal)

simu

« am: 21. April 2012, 13:34 »
Ich habe kürzlich aus zweiter Hand gehört, dass wenn man online Flüge sucht, es manche Seiten gibt die es merken, wenn vom selben Computer aus erneut die selbe Strecke gesucht wird und dann ein höherer Preis erscheint.
würde heissen je mehr ich vor dem Buchen checke wie teuer der Flug ist, desto teurer wird er.

ich kann mir das theoretisch vorstellen, habe es aber noch nicht versucht zu überprüfen.

was haltet ihr davon? alles schwachsinn oder ist da was dran?

cheers
simu
0

CPT_CHAOS

« Antwort #1 am: 21. April 2012, 16:35 »
schwachsinn
0

Litti

« Antwort #2 am: 21. April 2012, 17:17 »
Wenn jemand wieder und wieder sucht vergleicht dieser jemand offensichtlich Preise. Mit dieser Person werde ich als Verkäufer kaum ins Geschäft kommen wenn ich das Ticket noch teurer mache. Wenn du also Gerüchte verbreiten willst, versuchs doch mal andersum: Das Ticket wird auf manchen Seiten billiger wenn man 63x sucht  ;D

Was aber abhängig von der Airline durchaus passieren kann: Du suchst ein Ticket für den selben Flug bei einer Airline, beginnst die Buchung, brichst diese aber ab. Wenn du in den nächsten Minuten nochmal nach dem Flug suchst kann es durchaus passieren dass der Flug plötzlich teurer ist, weil die Airline sozusagen für dich "vorreserviert" hat. Nach ein paar Minuten ist es wieder billiger (deine Buchungs-Session ist bei der Airline erfolglos verstrichen). Das muss nicht so implementiert sein, ist aber bei einigen Fluglinien sicherlich der Fall. Gut möglich dass so dieses Gerücht entstanden ist...
0

Wookie

« Antwort #3 am: 23. April 2012, 08:48 »
Für so Schwachsinning halte ich das nicht. Technisch ist es möglich und zusammen mit "jetzt schnell buchen, nur noch 3 Plätze frei" könnte man ein Gefühl von limitierten Ressourcen erzeugen, dass dazu führt das man sich unter Druck gesetzt fühlt/schneller bucht. (Natürlich nicht bei jedem, aber psychologisch Nachgewiesen bei den meisten)

Das gleiche Prinzip wird auch manchen Reservierungseiten für Hotels o.ä. verwendet ("Die letzte Buchung war um xy, jetzt schnell das letzte Zimmer buchen").

Wenn du da auf Nummer sicher gehen willst, würde ich einfach mal "in private surfen/Private Modus" im Browser anschalten, dann kann dich die Webseite nicht mehr so leicht identifizieren. Auch wenn es mir nicht unmöglich erscheint, halte ich die Theorie, dass die Plätze einfach von anderen gebucht werden, aber für wahrscheinlicher.

Wk
0

helen

« Antwort #4 am: 23. April 2012, 10:02 »
Das es technisch möglich ist kann ich mir vorstellen, ich glaube aber nicht, dass es gemacht wird (mir ist sowas noch nie aufgefallen). Aber die "nur noch xy Plätze frei"-Masche hatte ich schon. Montags nach einem Flug geschaut, da hieß es zu dem Preis wären noch 2 Plätze frei (brauchte auch 2). Habe dann aber noch nicht gebucht, am Freitag nochmal reingeschaut, gleicher Flug, gleicher Preis und ohne Beschränkung an Sitzplätzen noch verfügbar. Scheint also auch eine Masche zu sein, um zum schnellen Buchen zu verleiten.


Grüße  :)

karoshi

« Antwort #5 am: 23. April 2012, 11:48 »
Dass die Zahl der freien Plätze für einen bestimmten Tarif auch schon mal wieder nach oben geht, ist normal. Mögliche Gründe:

  • Bei der ersten Suche waren Plätze vorübergehend blockiert, weil Leute einen Buchungsprozess angefangen, aber nicht beendet haben. (Littis Erklärung ist zutreffend.)
  • Zusätzliche Plätze wurden für den billigeren Tarif freigegeben, weil ein teurerer sich zu schlecht verkauft.
  • Es wird eine größere Maschine eingesetzt.
  • Buchungen wurden storniert oder Kontingente von Reiseveranstaltern nicht vollständig abgerufen.
  • Platzkontingente wurden zwischen verschiedenen Buchungssystemen verschoben.

LG, Karoshi
2

helen

« Antwort #6 am: 23. April 2012, 14:38 »
Danke für die Info, karoshi. Darüber hatte ich mir nie Gedanken gemacht, dachte die Sache mit den verfügbaren Plätzen wäre vor allem zum "Überreden".

Grüße  :)

Vada

« Antwort #7 am: 26. Januar 2014, 15:30 »

Stefan Loose Travel Handbücher

Für alle die online ihre Flüge buchen: Uns ist aufgefallen, dass manch eine Buchungsmaschine Cookies setzt, die verhindern, das bei erneutem Suchen die günstigsten Flüge angezeigt werden (die gleiche Flüge werden also immer teurer) ... Nur jene, die zum ersten mal suchen, bekommen die günstigsten Preise gezeigt. Also immer Cookies löschen, bevor man bei Vergleichsportalen Flüge erneut checkt. Zudem ein paar Tipps, die Stern.de zusammengestellt hat:

http://www.stern.de/reise/service/versteckte-kosten-die-teuren-tricks-der-flugbuchungsportale-2084428.html
0

dirtsA

« Antwort #8 am: 26. Januar 2014, 18:33 »
Ich arbeite im Online-Marketing, ein paar Sachen weiß ich also aus erster Hand:

1) Verknappungen stimmen so gut wie nie. Das ist das beste "Druckmittel", ob User zum Abschluss zu bringen. Klar gibt's auch Kontingente und wenns schon kurz vor Abflug ist, wird auch realistischerweise ein niedriges Kontingent angezeigt werden. Jedoch wird auch gern damit gearbeitet, dass es eine bestimmte Aktion nur bis XX gibt. Wenn man dann einen Tag nach XX schaut, wurde - "Überraschung" - die Aktion meistens verlängert. Meistens, nicht immer natürlich!

2) Es gibt 2 unterschiedliche Strategien, die mittels Cookies GANZ EASY umgesetzt werden können: a) Scheinbar "buchungswillige" User (die oft gesucht haben) mit Aktionen anzusprechen. Auf einmal bekommt man Prozente, die es vorher nicht gab oder noch einen Aktions-Code angeboten etc. b) Diese User mit Verknappungsdaten oder höheren Preisen ängstlich zu machen, dass ihr Traumflug doch weg sein könnte, sodass sie doch abschließen.
Welche Strategie jemand fährt, kann man so natürlich nur schwer feststellen und natürlich gibt es auch immer Ausnahmen mit einmaligen Aktionen, die wirklich nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gehen und Kontingente, die wirklich irgendwann aufgebraucht sind.

Daher ist es schwer (unmöglich) eine allgemein gültige Aussage zu treffen.
Am besten Cookies löschen und nochmal suchen! Wenn der Preis dann teurer ist oder die Aktion verschwunden, kann man immer noch wieder mehr suchen und hoffen, dass sie wieder erscheint ;)

Es gibt in dem Bereich sooooo viele Tricks. Die meisten können aber über Cookies-Löschen umgangen werden.

Mich nervts teilweise wenn Remarketing-Strategien so schlecht aufgesetzt wird, dass ich auch nach meiner Buchung noch "gestalkt" werde und/oder kein Frequency Capping eingesetzt wurde. Frag mich echt, wen diese Unternehmen im Online Marketing anstellen!  ;D  ::)
0

Tags: