Thema: Tauchschule Curacao  (Gelesen 2655 mal)

effine

« am: 16. April 2012, 17:29 »
Hallo zusammen!

Ich flieg demnächst nach Curacao und würde dort gern meinen AOWD machen.

Hat einer von euch einen Tipp für eine gute Tauchschule?

Viele Grüße
effine
0

xicht

« Antwort #1 am: 17. April 2012, 14:02 »
Hallo effine,

wann fliegst du denn nach Curacao?
Bin mit einem Freund vom 25.04 bis zum 30.04 auf Curacao und vom 30.04 bis zum 12.05 auf Bonaire. Auf Curacao möchten wir nur einen Tauchgang machen und Schnorcheln und dann auf Bonaire den AOWD machen. Ich kann dir jetzt leider keine Tauchschule empfehlen, habe mich aber mal nach Preisen umgehört für Bonaire. Dort kostet der AOWD 250-270$ inkl. Ausrüstung. Denke, dass die Preise auf Curacao ähnlich sind.

Viele Grüße
xicht
0

effine

« Antwort #2 am: 17. April 2012, 18:36 »
hallo xicht,

ich bin vom 07. - 18.05. dort.
vielleicht kannst du ja in 2 wochen mehr berichten ;)

viel spass auf curacao!
effine
0

Paulo

« Antwort #3 am: 22. April 2012, 18:20 »
Hallo,

wir haben unseren AOWD und Rescue bei der Tauchschule in Playa Port Marie gemacht. Hat die besten Preise, liegt für den AOWD bei ca. 200 Euro soweit ich mich erinnern kann. Den aktuellen preis kann ich aber gerne erfragen... Der Betreiber ist Holländer, spricht ein wenig deutsch. Ein weiterer Instruktor ist Kolumbiander, spricht aber gut englisch. Die Leute sind immer gut drauf. Das Riff ist super (eines unserer Lieblingsriffe). Nebendran gibt es ein kleines Restaurant, wo man relativ günstig essen kann.

Anbei ein Foto vom Strand.
http://bit.ly/JxUrR5

LG Paulo
0

jollie

« Antwort #4 am: 04. Mai 2012, 14:14 »
Das sieht ja wirklich traumhaft aus auf dem Foto. Ist das auf der ganzen Insel so idyllisch?
0

effine

« Antwort #5 am: 04. Mai 2012, 23:16 »
Hallo Paulo,

danke für den tipp!!

weisst du noch wie die tauchschule heißt?
ist playa port marie weit von jan thiel entfernt?

viele grüße
effine
0

Paulo

« Antwort #6 am: 05. Mai 2012, 18:14 »
@jollie, nein es sieht leider nicht ueberall so schoen aus, aber es gibt sehr viele schoene flecken ;)

@effine:

von Jan Thiel aus ist es ein wenig bloed zum fahren, weil da jedes mal durch die ganze Stadt durch musst... kann manchmal etwas nervig sein...

Aber auch in Jan Thiel gibt es eine Tauchschule, nur kenne ich sie nicht persoenlich, da ich dort noch nicht gewesen bin. Aber hier mal der link:
http://www.divecenterscubado.com/sofena/k/acs_center_/links,acs_cura,0,folder.html?language=german

LG Paulo
0

xicht

« Antwort #7 am: 11. Mai 2012, 03:22 »
Hallo zusammen,

mein Curacao-Aufenthalt ist leider schon vorbei und ich befinde mich mittlerweile auf
Bonaire.
Um den Tauchschein zu machen würd ich auch Playa PortoMari empfehlen. Ich war zwar nicht
tauchen, sondern nur schnorcheln auf Curacao, aber habe mir dennoch die Tauchschule dort
mal angeschaut. Sie machte soweit einen guten Eindruck, Preis für einen Tauchgang inkl
Ausrüstung ohne Guide war 45$, jede weitere Flasche 15$. PortoMari ist der einzige Strand
auf Curacao mit einem Doppelriff. Der Strand kostet 4 Gulden Eintritt und ist recht gut
besucht. Neben Playa Lagun (kostenlos) fand ich es dort am Besten zum Schnorcheln. Von Jan
Thiel aus sind es mit dem Auto, geschätzt, 20 min zum Strand.

Möchte man nur Baden kann ich noch Groto Knip (ebenfalls kostenlos) empfehlen.
Vergleicht man die Unterwasserwelt von Curacao und Bonaire, so spielt Bonaire schon noch
ein Liga höher (bezogen aufs Schnorcheln, beim Tauchen habe ja keinen Vergleich). Wenn man
den Tauchschein auf Curacao machen möchte, macht man mit PortoMari aber bestimmt nichts
falsch. Als Tauchplatz auf Curacao wurde mir mehrmals der Mushroom Forest & Klein Curacao
empfohlen.

Viele Grüße

xicht
0

Paulo

« Antwort #8 am: 12. Mai 2012, 23:58 »
@xicht

Die Preisangaben stimmen wohl so nicht ganz. Die Flasche kostet 15 Gulden, nicht Dollar! Das ist Faktor 1,78 weniger. Ebenso die Ausruestung fuer den Tauchgang. Auch da sind es Gulden, nicht Dollar.

Leider hast du wohl auch ein paar andere Straende verpasst. Da kann man sehr wohl auch mindestens genauso gut schnorcheln wie bei Porto Mari und es gibt weitere Riffe, die nicht so tief liegen und zwischendurch Sandplatos haben, was den UNtergrund sehr gut erhellt und so auch beim Schnorcheln sehr gut angeschaut werden kann.

Dann gibt es z.b. noch den Strand Santu Pretu, da muss man einen ca. 10 Minuten Fussmarsch hinter sich bringen, aber der Strand hat schwarzen Sand und ein vorgelagertes kleines Riff bis an die Wasseroberflaeche. Das Riff ist zwar sehr klein, aber es sind dennoch sehr viele Fische da. Durch den dunklen Untergrund hat man super Kontrast.

Mushroom forest ist ein wenig schwierig zum schnorcheln, weil dieser spot nur per Boot erreichbar ist. Es soll ein wundervoller Tauchplatz sein, aber da es nur per boot geht, ist es entsprechend teuer. Wir haben den noch nicht getestet, da es wirklich sehr viele Tauchplaetze gibt, die vom Ufer aus erreichbar sind.

Wie es in Bonaire ist, kann ich nicht mitreden... noch nicht :) Kenne die insel nur ueber wasser :)
0

xicht

« Antwort #9 am: 13. Mai 2012, 22:07 »
Hallo,

ja das kann gut sein, dass das Gulden waren und keine Dollar.
Natürlich habe ich in sechs Tagen Curacao nicht alle Strände gesehen. Von denen, die ich besucht habe, waren Poromari & Lagun meiner meinung nach am besten.
Kommt natürlich auch immer drauf an, was einem am jeweiligen Tag so vor der tTucherbrille vorbeischwimmt :)

Viele Grüße
0

effine

« Antwort #10 am: 28. Mai 2012, 22:50 »
hallo zusammen,

haben uns für eine kleine tauchschule namens CURious2dive in der spanish water gegend entschieden - hier der link dazu: http://curious2dive.com/

hans, der betreiber der tauchschule, ist auf curacao geboren und kennt sich deshalb natürlich super aus. er ist zudem lionfish-ranger, dh er darf mit einem speer jagd auf die tiere machen, da sie ohne natürliche feinde mit der zeit zu einer plage werden. war sehr spannend ihn dabei zu beobachten!

ausserdem geht er nur mit max. 4 leuten in der gruppe tauchen. wir waren einmal zu dritt und sonst immer nur zu zweit mit ihm unterwegs und haben das gleiche gezahlt wie bei anderen tauchschulen, die bis zu 8 leute mitnehmen. war sehr angenehm!

kommuniziert haben wir an land auf englisch, aber er hat gemeint, dass er die kurse notfalls auch in deutsch abhalten könnte.

wir waren u.a. an folgenden tauchplätzen: portomari, director's bay, tugboat, blue bay, klein curacao, marie pompoen....die anderen fallen mir gerade nicht ein ;)

ach, was ich jetzt ganz vergessen hätte - das tollste eigentlich: hans hatte immer seine unterwasserkamera dabei und fotos gemacht, die er uns danach kostenlos gegeben hat - war echt super! hatten am ende knapp 400 fotos von unseren tauchgängen und auch ein paar videos! echt top! :)

kann die tauchschule wirklich nur empfehlen!
wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt!

viele grüße
effine



1

effine

« Antwort #11 am: 28. Mai 2012, 22:58 »
..und wir wurden jeden tag abgeholt und nach dem tauchen wieder zu unserer ferienwohnung gefahren!
1

Tags: